Krypto News: Top-Trader sieht neuen Altcoin-Crash, während Bitcoin Minetrix Stärke offenbart  

Martin Schwarz
| 2 min read

Altcoins Crash

Der digitale Währungsmarkt erlebt einen schwachen Start in die Woche. Der Bitcoin Kurs fiel am Montag deutlich zurück, konnte sich mittlerweile aber wieder über 27.500 $ zurückkämpfen. Auch viele Altcoins gerieten massiv unter Druck. Ethereum crashte unter 1.600 $, bei XRP mussten die Bullen den Kampf um die psychologisch wichtige Grenze von 0,50 $ vorerst aufgeben.

Der bekannte Altcoin-Trader @AltstreetBet sieht nun erneute Crash-Gefahr für den Altcoin-Markt. Demnach gehe er davon aus, dass viele Altcoins in den nächsten Wochen erneut massiv an Wert verlieren.

Dennoch sei dies mittelfristig kein Grund zur Sorge. Denn hier könnte eine spannende Phase zur Akkumulation bevorstehen, da der Krypto-Trader 2024 als „lebensverändernd“ betrachtet. Nach der Korrektur in 2023 würde somit die nächste Altcoin-Saison in 2024 bevorstehen.

Auf Nachfragen der Community geht er übrigens davon aus, dass es sich bei der aktuellen Korrektur um einen weiteren 20-30 %-Crash handelt. Einstiegskurse könnten durchaus also noch deutlich günstiger werden, der Drawdown scheint erheblich.

Bitcoin-Marktdominanz steigt über 50 %


Nach aggregierten Daten von CoinMarketCap beträgt die Marktdominanz für Bitcoin aktuell 50,2 % und stieg in den letzten Tagen kontinuierlich.

Aktuell zeigt sich eine relative Stärke von Bitcoin mit einer Marktdominanz von über 50 %, was auf eine Präferenz der Anleger für BTC gegenüber Altcoins hindeutet. Diese Dominanz unterstreicht das Vertrauen in Bitcoin als “digitales Gold” und die Position als Leitwährung im Kryptomarkt, da Investoren eine vergleichsweise sicherere Anlage inmitten der Marktvolatilität suchen.

In einer Zeit, in welcher makroökonomische Risiken und eine hawkische Geldpolitik risikobehaftete Assets unattraktiver machen, bevorzugen Anleger innerhalb des Kryptomarkts Bitcoin. Denn hier dürften die Risiken zumindest im Vergleich zu Altcoins geringer ausgeprägt sein.

Ausbruch gescheitert: Altcoin-Marktkapitalisierung sinkt


Die allgemeine Altcoin-Marktkapitalisierung konnte zuletzt das dargestellte Widerstandslevel im Chart nicht durchbrechen. Hier deutete sich die Bildung eines möglichen Doppeltops an, welches eher bearisches Abwärtspotenzial signalisiert. Daher könnten Altcoins in der nahen Zukunft weiter korrigieren. Theoretisch könnte das Support-Level, das in den Monaten März, Juni und September relevant war, erneut getestet werden, was zusätzliche Unsicherheit und möglichen Verkaufsdruck im Altcoin-Markt impliziert.

Altcoin Marktkapitalisierung

Relative Stärke bei Bitcoin Minetrix: Anleger wetten auf 10x Performance


Obwohl der Altcoin-Markt insgesamt eine negative Tendenz zeigt, gibt es durchaus unterschiedliche Entwicklungen unter den verschiedenen Assets. So konnte Bitcoin Minetrix, ein neuer Krypto-Presale, zuletzt relative Stärke demonstrieren, trotz der breiteren Marktschwäche.

Dies unterstreicht, dass “Altcoin” nicht gleich “Altcoin” ist und einige Projekte in der Lage sind, sich gegen den allgemeinen Markttrend zu behaupten. Dies gelingt mit Fokus auf die individuellen Stärken und überzeugenden Fundamentaldaten.

In gut einer Woche konnte Bitcoin Minetrix schon über 900.000 $ einsammeln. Morgen dürfte der Meilenstein von einer Million $ beendet werden. Das visionäre Konzept einer Dezentralisierung des Bitcoin-Minings weckt Fantasie. Zugleich wirkt der innovative Ansatz eines Ethereum-basierten und tokenisierten Cloud-Minings überaus durchdacht. Hier könnte Bitcoin Minetrix durchaus Mehrwert bieten, wenn wir uns den Status quo im Bitcoin-Mining anschauen. Dieses ist immer stärker zentralisiert, mit sinkender Rentabilität werden private Miner aus dem Geschäft gedrängt. Dies möchte Bitcoin Minetrix ändern und setzt dabei auf die der Blockchain-Technologie immanenten Vorteile.