Krypto News: Die drei besten Coins in 2023 & 10x Alternativen

Martin Schwarz
| 6 min read
Die drei besten Coins

Das dritte Quartal des Jahres geht langsam dem Ende entgegen. Nach einem starken Start in das Krypto-Jahr 2023 bröckelten die Kurse in der zweiten Jahreshälfte eher weg. Aktuell mangelt es an Impulsen für weitere Kursgewinne, weiter belastet die Geldpolitik der US-amerikanischen Notenbank. Das Interesse für Kryptowährungen ist überschaubar, der Bärenmarkt ist wieder mit voller Wucht zurück. Dennoch gab es auch im Jahr 2023 Chancen.

Werfen wir einen Blick auf die drei besten Top 100 Coins mit der stärksten YTD-Performance.  Zugleich wollen wir zwei 10x Alternativen vorstellen, die sich aktuell rasant dem Ende ihres viralen Presales nähern. 

Die besten Kryptowährungen 2023

Um die Kryptowährungen mit der besten Performance zu ermitteln, haben wir uns die Top 100 nach Daten von CoinMarketCap näher angeschaut. Hier tauchen aktuell drei Coins mit einer Performance zwischen 300 und 470 % auf.

Conflux (CFX): 475 %

Obgleich sich zwei Kryptowährungen um den ersten Platz streiten, führt CoinMarketCap Conflux aktuell mit 475 %. Damit ist der CFX Coin der Top-Performer im laufenden Jahr. Die signifikante Outperformance konnte CFX übrigens erreichen, obgleich der Kurs in den letzten 90 Tagen um die Hälfte korrigierte. Zwischenzeitlich war Conflux somit schon ein Tenbagger in Jahresfrist.

Conflux

Conflux (CFX) hat sich als Kryptowährung im dynamischen Blockchain-Markt etabliert. Ein Schlüsselfaktor für die steigende Bedeutung ist die Regulierung im attraktiven chinesischen Markt. Während viele Kryptowährungen in China auf Herausforderungen stoßen, hat Conflux eine Position erlangt, um in diesem wichtigen Markt zu operieren und zu wachsen. Ein weiteres herausragendes Merkmal von Conflux ist seine hohe Skalierbarkeit, die es von vielen anderen Blockchain-Plattformen unterscheidet. Diese Skalierbarkeit ermöglicht es, eine größere Anzahl von Transaktionen effizient zu verarbeiten, was für die Adaption und Akzeptanz im Massenmarkt entscheidend ist.

Im Jahr 2023 hat Conflux zudem diverse Kooperationen mit branchenführenden Unternehmen bekanntgegeben, was seine Position im Krypto-Ökosystem weiter stärkt. Diese Partnerschaften sind nicht nur ein Zeichen für das Vertrauen in die Technologie von Conflux, sondern auch ein Indikator für das Potenzial, in den kommenden Jahren eine noch größere Rolle in der Blockchain-Welt zu spielen.

Injective (INJ): 462 %

Derweil liegt Injective (INJ) aktuell bei rund 462 % und ist der zweitstärkste Performer. Allerdings stellt sich das Momentum deutlich bullischer dar. Zuletzt offenbarte INJ relative Stärke gegenüber Conflux, sodass hier durchaus eine Wachablösung bevorstehen könnte.

Injective

Injective (INJ) hat sich im Jahr 2023 als eine der führenden Plattformen im DeFi-Sektor etabliert. Mit der dezentralisierten Natur ermöglicht Injective den Nutzern, in einer sicheren und transparenten Umgebung zu handeln. Ein entscheidender Meilenstein, der die hohe Relevanz und das Vertrauen in das Protokoll unterstreicht, war der Meilenstein, dass Injective 200 Millionen On-Chain-Transaktionen durchgesetzt hat. Dieses Volumen zeigt nicht nur die Akzeptanz und das Vertrauen der Community in Injective, sondern auch die Skalierbarkeit und Effizienz des Protokolls. In einer Zeit, in der der DeFi-Markt sich entwickelt, bietet Injective Nutzern innovative Lösungen und Dienstleistungen, die den traditionellen Finanzsektor herausfordern und neu definieren. 

Render Token (RNDR): 295 %

Der Render Token korrigierte in den letzten Monaten stark. Hier könnte sich mitunter schon wieder eine antizyklische Einstiegschance ergeben. Annualisiert stehen immer noch fast 300 % Rendite für RNDR zu Buche.

 Render

Das Render Network (RNDR) hat sich im Jahr 2023 als eine innovative Plattform im Bereich der dezentralisierten Rechenleistung etabliert. Es dient als Brücke zwischen denen, die Rechenkapazität für komplexe Aufgaben wie das Rendern von Audio- und Videomaterial benötigen, und denen, die über ungenutzte Rechenressourcen verfügen. Indem es diese Ressourcen nutzt und die Bereitsteller mit RNDR-Token kompensiert, schafft es einen effizienten Markt für beide Parteien. Das GPU-Rendering wird dank Render Network dezentral. Dieses einzigartige Modell hat das Interesse zahlreicher Investoren geweckt und ihre Unterstützung gewonnen.

Ein weiterer Meilenstein für RNDR war das wachsende Interesse von Technologiegiganten wie Apple. Gerüchte über Apples Überlegungen, das Render-System in seine neueste VR-Brillentechnologie zu integrieren, haben die Bedeutung und das Potenzial von RNDR weiter unterstrichen und die Position im Markt gestärkt.

10x Alternativen: WSM & BTCBSC mit bullischem Momentum

Doch nicht jede Kryptowährung, die sich in diesem Jahr bereits vervielfachte, bleibt auch die kommenden Monate attraktiv. Bei Conflux sehen wir einen mittelfristigen Abwärtstrend, hier ist die Bodenbildung noch nicht abgeschlossen. Nun könnte sich für spekulative 10x Investoren der Blick auf zwei Krypto-Presales lohnen: 

Wall Street Memes (WSM)

Rund 36 Stunden verbleiben, bis der Wall Street Memes Presale beendet ist. In rund drei Tagen finden die initialen Notierungen statt, die nach dem Team bei „multiple tier 1 exchange“ stattfinden werden. Mehr Informationen gibt es aktuell nicht. In der Community wird jedoch schon rege diskutiert, dass Binance mittelfristig auf WSM aufmerksam werden dürfte. Denn hier gibt es eine virale Vision, über eine Million Follower in der Community und weit über 25 Millionen $ Raising Capital. Der Presale von Wall Street Memes war ein voller Erfolg, FOMO trifft vor dem ICO auf Wall Street Memes.

Zugleich hat das WSM-Team bereits das erste Feature eingeführt – das Stake-2-Earn-Konzept. Schließlich sind 30 % des Total Supplies für die Community reserviert. Belohnungen spielen somit eine wichtige Rolle im Konzept von Wall Street Memes. In das Staking wurden mittlerweile rund 384 Millionen Token eingezahlt, eine Staking-Ratio von 38,4 %. Dieser Anteil dürfte weiter steigen und das handelbare Angebot verknappen. Die letzte Chance für einen Einstieg zum fixen Preis gibt es noch 36 Stunden, risikofreudige Anleger müssen sich beeilen.

Bitcoin BSC (BTCBSC)

Über 4,75 Millionen $ flossen bereits in den Bitcoin BSC Presale. Noch am heutigen Tag könnte Bitcoin BSC damit den 5 Millionen $ Meilenstein erreichen. Dann dürfte Anfang der Woche alles schnell gehen. Denn die angestrebte Hardcap von 6 Millionen $ schürt FOMO. 

Anleger haben die letzte Chance, BTCBSC Token für 0,99 $ zu erwerben. Dabei positioniert sich Bitcoin BSC als neuer Bitcoin-Klon, der als BEP20-Token auf der Binance Smart Chain konzipiert ist.

„BITCOIN BSC ist eine grüne BEP-20-Version von Bitcoin, die auf der BNB Smart Chain basiert, die zu einem frühen Zeitpunkt in der Geschichte von Bitcoin im Jahr 2011 simuliert wurde. Genauso wie Bitcoin alle 10 Minuten neue BTC freigibt, zahlt unser Smart Contract BTCBSC-Tokens gemäß diesem Block-Zeitplan aus. Setzen Sie BTCBSC ein, um diese Belohnungen zu verdienen.“

Elementar ist auch hier das Staking-Feature, das aktuell noch eine dreistellige jährliche Rendite bietet. Zugleich wurden schon über 2,4 Millionen Token im Staking gesperrt. Beim DEX-Launch, der wahrscheinlich kommende Woche stattfindet, dürfte das handelbare Angebot somit um mehr als die Hälfte verknappt sein. Dies macht Hoffnung auf eine bullische Kursentwicklung.