Krypto News: Bullisch! Experte sieht Kryptos als das “asset to have” für die nächsten Jahre

Martin Schwarz
| 3 min read

Kryptos

Der digitale Währungsmarkt notiert zum Wochenstart erneut deutlich fester. Der Bitcoin verharrt bei rund 30.500 $. Der Ausbruch über die psychologisch wichtige Kursmarke scheint gelungen. Der Crypto Fear and Greed Index notiert im neutralen Bereich. Die große Angst ist überstanden, an Gier mangelt es auch noch. Dennoch ist eine nüchterne Betrachtung eben insbesondere aus langfristiger Perspektive die vorzugswürdige Wahl. Der Krypto-Experte Michael van de Poppe bezeichnet nun Kryptos als das Asset, das Anleger die nächsten Jahre halten sollten. Denn dem jüngsten Tweet lässt sich folgende Erkenntnis entnehmen – der Kryptomarkt verfügt im Oktober 2023 über ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis.

Bitcoin ist die beste Assetklasse im Jahr 2023  


Das Potenzial von Bitcoin zeigt sich eindrücklich in seiner Performance im Jahr 2023. Trotz der allgemeinen Unsicherheit und Volatilität in vielen Märkten, konnte sich Bitcoin als die stärkste Assetklasse des Jahres etablieren. Diese Dominanz bekräftigt die Position als “digitales Gold” und unterstreicht das wachsende Vertrauen der Investoren in die Werthaltigkeit. Dass BTC in einem solchen Jahr über andere traditionelle und innovative Assetklassen triumphiert, spricht für die steigende Akzeptanz. Denn Makroökonomie und Geldpolitik belasten diverse Assetklassen massiv. Doch der Bitcoin bleibt resilient, auch in den letzten Tagen, als er sich im Gleichschritt mit Gold bewegte.

Der Bitcoin ist also schon wieder die beste Assetklasse des Jahres, mit deutlichem Abstand vor Gold, Aktien oder Cash. 

Dennoch befindet sich der Bitcoin Kurs noch über 50 % unter dem Allzeithoch. Aus einer antizyklischen Perspektive dürfte es somit immer noch ein guter Zeitpunkt sein, um Bitcoin zu akkumulieren.

Diese drei Kurstreiber warten 2024 auf Kryptos


2023 war für Kryptowährungen ein herausforderndes Jahr, geprägt von Volatilität und Unsicherheit. Dennoch gibt es für 2024 mehrere Kurstreiber, die auf eine mögliche Erholung hindeuten. Da vieles Negative bereits im Kurs berücksichtigt zu sein scheint, bietet das Jahr 2024 eine attraktive Upside-Perspektive für Investoren, die den Markt optimistisch betrachten.

Geldpolitischer Pivot

Der geldpolitische Pivot steht im kommenden Jahr an. Entsprechend des Fed Dot Plots sollen die Zinsen 2024 langsam wieder sinken. Der Höhepunkt des Straffungszyklus dürfte erreicht sein. Sinkende Zinsen und mehr Liquidität kommen Kryptos zugute. Bis dato scheint der Pivot zumindest nicht vollständig in den Kursen eingepreist.

Bitcoin-Halving

Zugleich dürfte das Bitcoin-Halving zu einer ähnlichen Zeit erfolgen. Hier werden die Block-Rewards für Bitcoin-Miner erneut halbiert. Während das Halving damit im April 2024 das Angebotswachstum halbiert und zur Verknappung des Angebots beiträgt, könnte im Jahr 2024 dennoch ein anderer Faktor maßgeblich sein. 

Bitcoin-Spot-ETF 

Denn Bloomberg-Analysten sehen eine Wahrscheinlichkeit von 90 %, dass der Bitcoin-Spot-ETF von der SEC spätestens im Januar 2024 zugelassen wird. Dann dürfte massiv institutionelles Kurspotenzial freigesetzt werden. Der Bitcoin-Spot-ETF gilt als bullischer Kurskatalysator. Die führenden Vermögensverwalter der Welt a la BlackRock, Fidelity und Co. dürften gemeinsam die Nachfrage nach BTC auf eine neue Stufe heben.

Neue Kryptowährungen mit Potenzial


Neue Kryptowährungen bieten oft innovative Technologien und Ansätze, die bestehende Marktstandards herausfordern. Diese können eine spannende Diversifikation darstellen, da sie das Potenzial für hohe Renditen bergen und gleichzeitig das Portfolio-Risiko durch Streuung über verschiedene Projekte reduzieren. Investoren erhalten so Zugang zu frischen Marktchancen.

Der digitale Währungsmarkt verändert sich dynamisch – zwei neue Coins, die aktuell Momentum aufbauen und Nachfrage wecken, folgen hier:

Bitcoin Minetrix (BTCMTX)

Bei Bitcoin Minetrix handelt es sich um einen jungen Presale, der just heute die zweite Vorverkaufsphase erfolgreich abschloss. Nun haben Krypto-Anleger knapp fünf Tage Zeit, um die BTCMTX Token für 0,0112 $ zu kaufen. Im Anschluss folgt die nächste Preisanhebung. Der native Token BTCMTX erhält ein tiefgehendes Wertversprechen im Ökosystem von Bitcoin Minetrix.

Denn Bitcoin Minetrix setzt auf die Dezentralisierung des Bitcoin-Minings, das sicher für private Anleger zugänglich gemacht werden soll. Dafür können die Anleger die BTCMTX Token staken, Mining-Credits erhalten und dann gegen Hashpower tauschen. Fortan wandern dank Smart Contracts vollständig automatisiert die Vergütungen auf das Wallet.

TG.Casino (TGC)

Das TG.Casino hat mittlerweile fast 1,5 Millionen $ eingesammelt. Als neues Krypto-Casino, das lizenziert und reguliert ist, möchte TG.Casino die Massenadoption schaffen. Denn das Online-Glücksspiel ist ein wachstumsstarker Markt, Krypto-Casinos haben viel Aufwärtspotenzial. Zugleich setzt TG.Casino auf Telegram, um schnell über eine Milliarde Nutzer zu erreichen. 700 Millionen dieser Nutzer sind monatlich bei Telegram aktiv.

TG Casino 2

Mit einer hohen Zugänglichkeit, intuitiven Handhabung und günstigen Gebühren soll das TG.Casino Spieler anlocken. Wer nur als Investor agiert, profitiert von den starken Fundamentaldaten. Denn Token-Rückkäufe belohnen die Früh-Investoren. Die Tokenomics ist deflationär und aktuell bietet TGC Staking-Rewards von 365 %.