· 3 min read

Krypto News: Bären-Markt vorbei? Top-Krypto-Fonds sicher: Der nächste Bull-Run hat bereits begonnen!

Top-Krypto-Fonds Pantera Capital erläutert in einer neuen Krypto-Analyse: Der Bärenmarkt ist vorbei, ein neuer Bull-Run hat begonnen. Was sollten Anleger jetzt wissen?

Wird der Bitcoin wieder steigen?

Bitcoin, Ethereum und Co. langweilen seit geraumer Zeit mit eher gemächlicher Preisaktion. Nach dem bullishen Ausbruch und dem Erreichen neuer lokaler Höchststände ist es den meisten Coins zuletzt nicht mehr gelungen, explosiv zu pumpen – AI-Token ausgenommen.

Das zeigt sich an den Kursen: Bitcoin kommt auf einen Wochenverlust von -3,7%, bei Ethereum sind es sogar -6,24%. Binance Coin (BNB) sieht sich im gleichen Zeitraum einem Minus von 9,28% gegenüber, Polygon (MATIC) verharrt trotz positiver Entwicklungen bei -5,16%.

BTC-Tageschart. Bild: Coinmarketcap.com

Nichtsdestotrotz: Insgesamt geht es leicht aufwärts – die globale Krypto-Marktkapitalisierung konnte innerhalb der letzten 24 Stunden 2,47% zulegen, und auch die Prognosen für Bitcoin und Ethereum werden wieder optimistisch, sehen ein Ende der bearishen Zeit kommen.

Pantera Capital sicher: Der Bull-Run hat begonnen

Top-Krypto-Fonds Pantera Capital kommentiert in einer neuen Analyse („The Seventh Bull Cycle“) zum Zustand der Krypto-Märkte sogar: Der Bären-Markt ist vorbei – der nächste Bull-Run hat bereits begonnen! 2023 werde bullish – denn, so Ruyan Barney, Senior Investment Associate des Unternehmens:

„Wenn 2022 das Jahr des Regelverstoßes und des Scheiterns war, so wird 2023 das Jahr sein, in dem die Unternehmen die Regeln befolgen und die Früchte dieser Arbeit genießen.“

Investment Associate Sehaj Singh ergänzt:

„Während die Jahre 2021 und 2022 für die Aufklärung von Marken über das Metaverse von zentraler Bedeutung waren (und Marken bestenfalls durch den Verkauf von NFTs ihre Zehen in den Raum tauchten), glauben wir, dass 2023 das Jahr sein wird, in dem große Marken das Web3 tatsächlich auf sinnvolle Weise implementieren, um die Kundenbindung zu vertiefen.“

Starbucks sei das beste Beispiel dafür, mit der Verwendung des Polygon-Protokolls zur Schaffung von „Starbucks Odyssey“ – einer Web3-Ergänzung zu ihrem bestehenden Treueprogramm, die digitale Sammlerstücke, eine größere Gemeinschaftsbildung und neue Kaffeeerlebnisse bieten soll. Singh:

„Wir glauben, dass Treueprogramme, Werbeaktionen, Token-gesteuerte Erlebnisse und gamifizierte Interaktionen in diesem Jahr mehrere neue Markeninitiativen antreiben werden.“

Vom Krypto-Erfolg werde auch Bitcoin profitieren, so Singh. Er erläutert:

„Pantera hat zehn Jahre lang Bitcoin-Zyklen durchlebt und ich habe 35 Jahre lang ähnliche Zyklen getradet. Ich glaube, dass Blockchain-Assets ihren Tiefpunkt erreicht haben und dass wir uns im nächsten Bullenmarktzyklus befinden - unabhängig davon, was in den zinssensitiven Anlageklassen passiert.“

Bitcoin: Der Preis tendiert aufwärts. Bild: Pantera Capital

Als Begründung führt der Top-Analyst an: Der Rückgang von November 2021 bis November 2022 sei der Median des typischen Zyklus gewesen. Es habe sich um den einzigen Bärenmarkt gehandelt, der den vorangegangenen Bullenmarkt mehr als vollständig rückgängig gemacht habe – 136% der vorherigen Rallye seien ausgelöscht worden. Singh weiter:

„Der Median des Abwärtstrends betrug 307 Tage, während der vorherige Bärenmarkt 376 Tage dauerte. Der mittlere Drawdown lag bei -73%, und der letzte Bärenmarkt endete mit -77%.“

Sein Fazit:

„Ich denke, dass wir das hinter uns haben und beginnen, uns nach oben zu bewegen. [...] Das wäre dann der siebte Bullenzyklus nach sechs Baissezyklen. (Pantera hat in zwölf der dreizehn Zyklen investiert!)“

Der Tiefpunkt ist demnach also erreicht – und der nächste Bullenmarkt-Zyklus hat begonnen. Hier findest du die vollständige Analyse von Pantera Capital (auf englisch).

Jetzt Bitcoin kaufen

Spannende Bitcoin Alternativen

Für Anleger auf der Suche nach hochkarätigen neuen Krypto-Projekten hat das CryptoNews Industry Talk Team die 10 besten Crypto Presales in einem Ranking analysiert und zusammengefasst.