Krypto News: Analysten prognostizieren Oktober-Rallye! Welche Coins jetzt kaufen?

Martin Schwarz
| 4 min read
Welche Kryptowährung kaufen?

In den vergangenen Tagen drehte sich das Blatt. Viele Kryptowährungen schossen kräftig ins Plus. Die Bodenbildung könnte nun erneut abgeschlossen sein. Dennoch mehrten sich zuletzt auch kleinere Gewinnmitnahmen. So ganz können es Händler offensichtlich noch nicht glauben, dass der historisch schwache Monat September endet. Dennoch stehen für den Bitcoin in den letzten dreißig Tagen letztendlich Kursgewinne von rund 4 % zu Buche. Ganz so schlecht lief der Monat September ergo nicht, obgleich die erste Monatshälfte etwas anderes vermuten ließ.

Der Oktober macht jetzt auch historisch Hoffnung. Denn Trader sehen hier zunehmende Anzeichen, dass sich die Erholungsrallye fortsetzen könnte. So analysiert das Blockchain-Unternehmen Santiment die jüngsten Kursbewegungen. Einige Altcoins wie Bitcoin Cash oder Chainlink konnten zweistellig in einer Woche wachsen, zugleich akkumulierten Krypto-Wale wieder vermehrt BTC & USDT, was Hoffnung auf weitere Käufe in den nächsten Tagen macht.

Der Oktober hat sich in der Kryptowelt als Monat der Erholung etabliert, insbesondere nach einem schwachen September. Historische Daten zeigen, dass Kryptowährungen im Oktober oft eine stärkere Saisonalität aufweisen, was zu positiven Preisbewegungen führt.

Werfen wir einen Blick auf drei Kryptos, die von einem bullisch werdenden Markt im Oktober profitieren könnten. 

1. Bitcoin Minetrix (BTCMTX)

Bitcoin hat weiterhin die Rolle als führende Kryptowährung der Welt. Es gibt eine deutliche Korrelation zwischen Bitcoin und anderen Kryptos. Diese Verbindung zeigt sich besonders bei Bitcoin-Derivaten und -Klonen, zu denen auch Bitcoin Minetrix zählt. Nachdem sich das Chartbild beim Bitcoin oberhalb von 26.500 $ deutlich aufgehellt hat, könnten im Oktober vor allem jene Altcoins Vorteile ziehen, die sich eng an Bitcoin ausrichten. 

Zugleich dürften zuletzt die Bitcoin-Miner nicht unschuldig an der Seitwärtsbewegung beim Bitcoin gewesen sein. Denn diese verkaufen immer größere Anteile ihrer Bitcoins, um das Mining-Geschäft rentabel betreiben zu können. 

Diese Entwicklung beschreibt der Krypto-Experte Miles Deutscher bei X als Gegenwind für Bitcoin. Dennoch könnte es sich konträr um Rückenwind für Bitcoin Minetrix handeln. Denn der neue Krypto-Presale möchte mit dem tokenisierten Cloud-Mining die Dezentralisierung im Bitcoin-Ökosystem wieder vorantreiben und das profitable Mining auch für Kleinanleger möglich machen.

Bitcoin Minetrix revolutioniert das Bitcoin Mining, indes es zugänglicher und profitabler wird. Das Mining wird durch Bitcoin Minetrix vereinfacht und ist fortan weniger kostenbelastend. Krypto-Enthusiasten brauchen sich nicht mehr mit der Berechnung der Difficulty oder ständigen Software-Updates auseinanderzusetzen. Zudem entfallen hohe Anfangsinvestitionen und das Risiko von Unternehmensverlusten durch Cloud-Mining sinkt ebenfalls. 

Im laufenden Presale können sich Investoren ein Engagement in Bitcoin Minetrix aufbauen. Aktuell liegt der Token-Preis bei 0,011 $. Nach Abschluss von Phase 1 wird der Preis um 10 % steigen.

2. Chainlink (LINK)

Während der breite Markt in den letzten 24 Stunden seitwärts läuft und der Bitcoin Kurs bei 27.000 $ oszilliert, notiert Chainlink schon wieder 4 % im Plus. Trendfolge-Trader kommen hier aktuell auf ihre Kosten, denn die Wochengewinne belaufen sich mittlerweile auf rund 15 % und LINK konnte nun auch noch die 8 $ überwinden. Weiterhin ist die relative Stärke beeindruckend. Chainlink war im September einer der heißesten Top 100 Altcoins und klettert mittlerweile auf Marktrang 17.

Chainlink 

Aktuell befinden wir uns technisch an einem markanten Widerstand, der in den letzten Monaten bereits mehrfach getestet wurde. Die relative Stärke und das steigende Volumen könnten die Bullen dieses Mal zum Ausbruch befähigen. Untermauert wird diese These durch den positiven Newsflow, den Chainlink (LINK) rund um die Einführung von CCIP zuletzt etablieren konnte. Gelingt der Ausbruch im Oktober 2023, scheinen parabolische Wertentwicklungen möglich. Die Marktkapitalisierung von knapp 4,5 Milliarden $ scheint im Hinblick auf die mittelfristig, massive Utility im Chainlink-Ökosystem weiterhin attraktiv. 

3. TG.Casino (TGC)

TG.Casino

In weniger als einer Woche konnte der Presale von TG.Casino über 300.000 $ einsammeln. Damit erkennen Anleger augenscheinlich Potenzial beim neuen Web3-Projekt, das eine starke Verbindung zum Messenger Telegram aufweist. Denn hier soll ein Krypto- und Blockchain-basiertes Telegram-Casino entstehen, das transparent, dezentral und zugänglich konzipiert ist.

In den letzten Monaten zeigte TON eine deutliche relative Stärke. Dieser Aufwärtstrend könnte im Oktober zu einem Hype um weitere Telegram Bot Tokens führen. Das wachsende Interesse an der Integration von Kryptowährungen in Messaging-Apps könnten diesen Schwung befeuern. Schließlich soll ergo die Adoption von Kryptos über die bestehende Nutzerbasis schneller gelingen. Investoren könnten die Erfolgsgeschichte von TON als Indikator für das Potenzial anderer Telegram Bot Tokens sehen, was zu verstärkter Aufmerksamkeit und Investitionen in diesem Sektor führt.

Das TG.Casino präsentiert sich als Vorreiter in der Web3-Glücksspielwelt. Das Web3 verspricht höhere Sicherheits- und Transparenzstandards im Vergleich zum herkömmlichen Glücksspiel. Nutzer profitieren von schnellen Transaktionen, ohne KYC-Prozesse und mit maximaler Transparenz. Die Integration in Telegram, mit den aktuell rund 700 Millionen Nutzern monatlich, soll die breite Akzeptanz fördern.

 TG.Casino

TGC-Inhaber erhalten zukünftig einen Anteil an den Plattformerträgen, wobei Staker besonders begünstigt werden. Ein geplantes Rückkaufprogramm wird 40 % der Token vernichten und die restlichen 60 % für Staking-Belohnungen verwenden. Diese soliden Grundlagen stärken das positive Momentum von TG.Casino.