Krypto ICO: Evil Pepe startet um 19 Uhr bei Uniswap – der nächste PEPE?

Martin Schwarz
| 3 min read
Evil Pepe

Nach dem frühzeitigen Ausverkauf im Vorverkauf und einem viralen Momentum startet heute der Evil Pepe Coin (EVILPEPE) in den Handel. Um 19 Uhr mitteleuropäische Zeit wird der Handel über die führende Ethereum-DEX Uniswap möglich sein. Mit der Positionierung als böses Pendant des originalen Pepe Coins, der mit rund 500 Millionen $ Bewertung immer noch in der Top 100 des digitalen Währungsmarkts rankt, möchte Evil Pepe von der Beliebtheit eines ganzen Genres profitieren. Denn nicht nur Pepe Coin brachte den Anlegern überdurchschnittliche Renditen. Auch Früh-Investoren von Pepe2.0 konnten Renditen von mehr als 10.000 % erzielen.

Evil Pepe möchte nun nach dem erfolgreichen Presale in die nächste Phase starten. Die Vorbereitungen sind augenscheinlich getroffen.

Indessen wird der Token-Claim für einen fairen Launch zum Presale-Zeitpunkt freigeschaltet. Zugleich können Investoren den Evil Pepe Coin (EVILPEPE) direkt ab 19 Uhr über Uniswap kaufen. Damit sind es weniger als zwei Stunden, bis der Handel startet. Wer sich für Evil Pepe interessiert, könnte direkt beim Börsenstart einen Blick auf Uniswap werfen. Denn nicht selten kam es direkt zu positiven Kursentwicklungen nach dem DEX-Launch eines gering kapitalisierten Meme-Token. 

DEX-Launch heute um 19 Uhr bei Uniswap

Ab 19 Uhr mitteleuropäische Zeit können die Inhaber von EVILPEPE ihre Token auf der offiziellen Website claimen. Zur gleichen Zeit findet der DEX-Launch statt – bei einem ERC-20-Token natürlich über die führende Ethereum-DEX Uniswap.

Der Website lässt sich auch schon die Token-Adresse von Evil Pepe entnehmen:

0x7bd44cf5c0566aab26150a0cd5c3d20c5535686f

Diese ist mitunter erforderlich, um die Token dann zum eigenen Wallet hinzuzufügen und kann auch für den direkten Kauf über Uniswap von Vorteil sein.

Faire Tokenomics: 90 % der Token für die Community

Die Tokenomics eines neuen Krypto-Presales und Meme-Coins ist von besonderer Bedeutung, da bei einer hohen Insider-Beteiligung Dumps drohen. Demgegenüber sind gesperrte Token im hohen Umfang für eine kontinuierliche Verwässerung des Kapitals verantwortlich. Doch bei Evil Pepe wurden im Presale bereits 90 % aller Token verkauft, sodass aus dieser Perspektive keine Gefahren drohen. Evil Pepe

Die anderen 10 % wurden bei Evil Pepe ebenfalls als DEX-Liquidität genutzt. Es gab somit keinen unfairen Insider-Presale. Alle Token gehören der Community, Evil Pepe ist für die Gemeinschaft.

Diese faire Tokenomics ist ein wichtiges Analysekriterium, da es bei kleineren Meme-Token auch immer wieder zu Rug-Pulls kommt, die durch eine derartige Tokenomics ausgeschlossen werden.

Ausreichend Liquidität: 10 % der EVILPEPE Token gesperrt 

Liquidität ist beim Start eines Tokens auf der DEX von großer Bedeutung. Mit ausreichend Liquidität können Preisineffizienzen vermieden werden. Dies zieht mehr Händler an, steigert das Handelsvolumen und verbessert die Nutzererfahrung. Liquidität ermöglicht eine reibungslose Ausführung von Trades und reduziert die Auswirkungen großer Order auf den Markt. Dadurch wird der Token attraktiver für Händler und fördert dessen langfristigen Erfolg. 

Da 10 % der Token als Liquidität verwendet und gesperrt werden, wird dem vorgebeugt. Meme-Coin-Fans dürften gespannt auf den Start von Evil Pepe warten. 

2 Millionen $ Marktkapitalisierung – wie hoch kann Evil Pepe steigen?

Referierend auf den Vorverkaufspreis wird die Marktkapitalisierung heute beim ICO nur etwas über 2 Millionen $ liegen. Dies könnte im Vergleich zu anderen Meme-Coins eine eher günstige Bewertung sein. Nachweislich der eigenen Roadmap möchte Evil Pepe übrigens sogar eine Marktkapitalisierung von 2 Millionen $ erreichen. Kann dies gelingen, würde für Früh-Investoren eine 50x Performance winken.

Positiv dürfte auch der faire Presale-Preis von 0,000333 $ sein. Denn dieser dürfte den Verkaufsdruck nach dem DEX-Launch reduzieren. Schließlich haben Früh-lnvestoren just in diesem Moment noch keine Buchgewinne aufgebaut. Während andere Meme-Coins in den letzten Wochen schnell um 10x oder mehr pumpten, scheint auch Evil Pepe grundsätzlich in der Lage, attraktive Gewinne zu erzielen.

Denn die geringe Marktkapitalisierung, die faire Tokenomics, die DEX-Liquidität und das Pepe-geprägte Konzept könnten die Aufmerksamkeit der Anleger schüren, die an spekulativen Meme-Coins interessiert ist. Und genau dies ist eben der Evil Pepe Coin auch – das böse Gegenstück zum wohl erfolgreichsten Meme-Coin des Jahres, PEPE.