Krypto-Börse Bitstamp will mit neuem Fundraising-Plan den Betrieb ausweiten

Sujha Sundararajan
| 1 min read
Source: Shutterstock

 

Bitstamp, eine Kryptobörse, die 2011 gegründet wurde, plant Berichten zufolge eine neue Kapitalbeschaffung “durch strategische Investoren”, um das Wachstum und den Betrieb der Börse voranzutreiben.

Im Gespräch mit Bloomberg sagte Jean-Baptiste Graftieaux, CEO von Bitstamp, dass die Börse “nicht zum Verkauf steht”. Er sagte, dass das Unternehmen den Fundraising-Prozess im Juni unter der Leitung von Galaxy Digital Holdings begonnen hat.

“Unsere aktuelle und ausschließliche Priorität ist es, Geld durch strategische Investoren zu beschaffen, um das Wachstum von Bitstamp zu beschleunigen, indem wir neue Produkte und Dienstleistungen für private und institutionelle Krypto-Kunden anbieten.”

Nach Angaben des Sprechers wird die Börse die Mittel nutzen, um ihren Betrieb zu erweitern, einschließlich der Einführung des Derivatehandels in Europa Anfang nächsten Jahres, der Ausweitung ihrer Marktpräsenz in Asien und Großbritannien und der Vereinfachung ihres Serviceangebots in verschiedenen Märkten.

Galaxy Digital hat Pantera Capital beim Verkauf einer Minderheitsbeteiligung an Bitstamp an Ripple Anfang des Jahres als Berater zur Seite gestanden.

Bitstamp, die in Luxemburg registrierte Börse, gab ihre Pläne für eine globale Expansion erstmals 2018 bekannt, als die Börse von der belgischen Investmentfirma NXMH übernommen wurde.

Die Mitbegründer von Bitstamp, Nejc Kodrič und Damijan Merlak, sagten damals: “Wir wollen nicht verkaufen und sind definitiv nicht auf der Suche nach Investitionen.”

Die Börse gab am Dienstag bekannt, dass sie einige Handelsbeschränkungen auf ihrer Plattform für US-Kunden einführt. Bitstamp teilte mit, dass sie den Handel mit Token wie Axie Infinity (AXS), Chiliz (CHZ), Decentraland (MANA), Polygon (MATIC), NEAR Protocol (NEAR), The Sandbox (SAND) und Solana (SOL) ab dem 29. August einstellen wird.

Die Börse nannte “jüngste Marktentwicklungen” als Grund für die Einstellung des Handels mit diesen Token und sagte, dass das Halten und Abheben von Token davon nicht betroffen sei.

Im Juni teilte Bitstamp mit, dass der britische Zweig der Börse in die Liste der registrierten Kryptounternehmen der Financial Conduct Authority des Landes aufgenommen wurde.