Startseite News

Krypto Bikes stehen vor dem Start

Von Sumejja Muratagić-Tadić
Krypto Bikes stehen vor dem Start 101
Source: Dan Gold/Unsplash

Eine Reihe von kryptowährungsgenerierenden Elektrofahrrädern des britischen Fahrradspezialisten 50cycles soll diesen Herbst auf den Markt kommen, kündigte das Unternehmen an.

Es verspricht, dass das Fahren auf ihren Bikes der TOBA-Serie den Radfahrern LoyalCoins in Höhe von GBP 20 (USD 26) für jede tausend Meilen (1.609 km), die sie zurücklegen, einbringt, um ihren Körper fit und ihre digitalen Geldbörsen dicker zu machen.

"Im Moment arbeiten wir mit LoyalCoin zusammen, um unsere Kunden zu belohnen, aber schließlich werden die TOBA-Bikes ihre eigene digitale Münze haben, die eine von Tausenden von Währungen der Zukunft werden wird", wurde Scott Snaith, CEO von 50cycles, auf der Website des Unternehmens zitiert.

Crypto-powered Pedaling wird als Zugang zum Kundenbindungsmodell beworben, in dem die Radsportler ihre verdienten Coins in verschiedenen Geschäften einlösen können. Dies kommt mit einer zusätzlichen Option, um sie gegen andere Token wie Bitcoin, Litecoin, Digibytes und XEM einzutauschen. Um das Geschäft zu stärken, hat 50cycles Unterstützung für alle diese Kryptos angeboten, die leicht gegen Fahrräder, Komponenten oder Rabatte ausgetauscht werden können, die auf der Website des Unternehmens verfügbar sind.

Bestehende TOBA-Fahrräder werden für ca. GBP 1.700 - GBP 1.800 verkauft. Sollte sich das Unternehmen dazu entschließen, eine ähnliche Preisspanne beizubehalten, müssten Sie sich auf eine 85.000 Meilen lange Reise begeben um das Geld wieder zurück zu bekommen.

Das Unternehmen behauptet, dass eine dedizierte mobile Anwendung verwendet wird, um den Fortschritt des Benutzers bei der Token-Generierung und der damit verbundenen Laufleistung zu verfolgen. Um auf der sicheren Seite zu sein, wird jedes TOBA E-Bike seinen privaten Schlüssel als Eigentumsnachweis zu haben, so das Unternehmen.

Dies ist jedoch nicht der erste Versuch, das Radfahren mit der Welt der Kryptowährungen zu verbinden. Im Januar dieses Jahres kündigte die Firma oBike aus Singapur an, dass ihre Nutzer die Möglichkeit haben werden, ihre Fahrten mit oCoins zu bezahlen und diese Münzen bei jeder Fahrt zu generieren. Die Website von oBike gibt jedoch noch keine Auskunft darüber, wann eine solche Krypto-Generierung beginnen kann.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories