28 Sep 2022 · 2 min read

Krypo Mining Gigant geht mit 500 Millionen Dollar Schulden bankrott

Prognosen sollten uns eigentlich Orientierung geben, um die Zukunft besser einzuschätzen. Doch die Zukunft hält sich nicht immer an das, was Experten von ihr erhoffen. Bestes Beispiel ist der Fall des Krypto-Miners Compute North. Noch im Herbst vergangenen Jahres prognostiziert der CEO des Unternehmens, dem Mining eine glänzende Zukunft.

Die letzten drei Jahre boten ausreichend Gelegenheit über die Treffsicherheit von Prognosen zu lästern. Jetzt hat es auch einen Mining-Riesen erwischt. Anstatt sich über eine weiter stark steigende Bitcoin Mining Hash Rate zu freuen, erlebt die Szene einen Einbruch sondergleichen.

Die Prognosen lagen weit daneben

Die von Dave Perrill prognostizierte wachsende Branche erlebt stattdessen harte Zeiten. Mit der billigen Energie ist es nichts geworden, Inflation, Pandemie und Kriegsangst lähmen stattdessen die Wirtschaft. Das hat jetzt auch Compute North bitter zu spüren bekommen.

Der Mining-Riese kämpft mit steigenden Energiekosten und gleichzeitig sinkenden Bitcoin Kursen. Einst galt Compute North als einer der größten Anbieter von Rechenzentren für das Schürfen von Kryptowährungen. Doch der Goldrausch ist zunächst einmal vorbei. Jetzt hat das Unternehmen in den USA einen Antrag auf Insolvenz gestellt.

Das Geld der Investoren ist wohl futsch

Damit nicht genug, hat das Unternehmen Schulden in Höhe von einer halben Milliarde Dollar angehäuft, berichtetet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Doch Compute North möchte sich von der angespannten Situation nicht unterkriegen lassen. Das Unternehmen hat angekündigt einen umfassenden Restrukturierungsprozess einzuleiten. Gleichzeitigt soll das Mining weiterlaufen.

Für die Investoren ist diese Entwicklung besonders bitter. Sie hatten Compute North noch im Februar dieses Jahres fast 390 Millionen Dollar als frisches Geld zur Verfügung gestellt. Doch die wirtschaftliche Entwicklung verlief seither genau in die Gegenrichtung.

Die Durststrecke beginnt

Noch im Februar bewegte sich der Kurs von Bitcoin jenseits der 42.000 Dollar Grenze, jetzt kämpft er darum wieder die 20.000 Dollar Marke zu knacken. Daher stellen sich viele Anleger die Frage welche Kryptowährung kaufen in diesen Zeiten?

Angesichts des rasanten Tempos, mit dem die Notenbanken jetzt auf die Inflation reagieren und die Zinsen erhöhen, ist es jedoch fraglich, wann die Investoren wieder beginnen mehr Risiko zu nehmen und verstärkt in die Kryptowährungen zu investieren. Für Compute North beginnt jetzt ein herausfordernder Prozess, um das Unternehmen doch noch zu retten.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN