Startseite News

Japanische Kinder zu intelligent für Kryptobetrüger

Von Tim Alper
Japanische Kinder zu intelligent für Kryptobetrüger 101
Source: iStock/ferrantraite

Kryptowährungsbetrug ist unter japanischen High-School-Kindern weit verbreitet - aber es sieht so aus, als ob die Jugend der Nation bereits schlau genug ist, gefälschte Versprechungen und Schemata, mit denen man schnell reich werden soll, zu erkenen.

Laut Ryuku Shimpo - die Bildungsbehörde der Präfektur Okinawa - führte letzten Monat eine Umfrage an 88 Gymnasien in der Region durch - und hat festgestellt, dass keine Studenten zugegeben haben, in Kryptowährungsprojekte zu investieren. Eine große (nicht spezifizierte) Zahl bemerkte jedoch, dass sie Freunde ähnlichen Alters hatten, die ihr Geld in potenziell gefälschte Kryptovorhaben gesteckt hatten.

Die High Schools in der Region wurden gebeten, Summen zwischen 270 und 550 Dollar zu übergeben, mit dem Versprechen hoher Renditen.

Die Studenten sagten, dass sie Einladungen erhalten hätten, in ein mehrstufiges Marketing und Pyramiden-Kryptoprogramme über Social Media und Messaging-Anwendungen wie Twitter, Instagram und Line zu investieren, wobei einige von Fremden in Fastfood-Restaurants angesprochen wurden.

In einigen Fällen wurden die Studenten gebeten, in Unternehmen zu investieren, andere wiederim gefragt, Token zu Rabattpreisen zu kaufen - oder in Krypto-Mining-Kollektive zu investieren, wobei ein Teil der potenziellen Gewinne versprochen wurde.

Die Bildungsbehörde sagt, dass sie mit der Veröffentlichung eines Dokuments über gefälschte Krypto-Investitionen reagiert hat. Die Behörde hat damit begonnen das Dokument an Gymnasien in der gesamten Präfektur zu verteilen.

Unabhängig davon hat eine kürzlich durchgeführte Umfrage ergeben, dass weniger als ein Drittel der befragten japanischen Bürger für die Einführung von Kryptowährungen im Mainstream sind. Laut App Times befragte das japanische Bildungsministerium rund 3.000 Bürger, von denen 82% angaben, sie wollten mehr Fortschritte in der Robotik sehen. 80% der Befragten gaben an, dass sie eine Zukunft wollen, in der die 5G-Telekommunikationsnetze eine Schlüsselrolle spielen. Aber nur 30% der Befragten, alle zwischen 15 und 69 Jahren, gaben an, dass sie eine Schlüsselrolle für die Zukunft der Kryptowährungen sehen.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories