Ist die Überwindung des Kapitalismus nach Karl Marx die Lösung aller Probleme oder ihre Ursache?

Georg Steiner
| 2 min read

Alle Informationen zu:

  • Wer war Marx?
  • Welche Auswirkungen hatte seine Lehre?
  • Warum gilt er auch heute noch als Vorbild zahlreicher politischer Bewegungen?

Statue von Karl Marx

Der deutsche Philosoph und Ökonom Karl Marx zählt zu den prägendsten Figuren der Geschichte. Auf seine Theorien stützte sich der Kommunismus und verursachte damit unendliches Leid. Trotzdem gilt Marx immer noch als Säulenheiliger zahlloser Parteien und Bewegungen, die seine Lehren als Grundlage für eine staatliche gelenkte Wirtschaft heranziehen.

Seine Theorien waren auch ein Leitfaden für Revolutionen

Es gibt wohl kaum einen größeren Gegensatz als jenen zwischen den Lehren von Karl Marx und den Ansichten der Krypto-Befürworter. Diese setzten auf Individualität und schrecken auch beim Thema Währungen nicht vor der Kraft der Märkte zurück. Nicht umsonst kommen immer noch neue Coins wie 99Bitcoins auf den Markt, um dessen Kräfte unter Beweis zu stellen.

Der deutsche Philosoph und Ökonom entwickelte gemeinsam mit Friedrich Engels seine Kritik am Kapitalismus und verstand diese auch als Leitfaden für jene Revolutionen, die in den Jahrzehnten danach noch folgen sollten. Das Ergebnis des seit mehr als 100 Jahren immer wieder fehlgeschlagenen Experiments namens Kommunismus sind mittlerweile mehr als 100 Millionen Tote weltweit.

Das Kapital ist umstritten wie nie

Als Hauptwerk von Karl Marx gilt sein Buch „Das Kapital“. Diese Kritik und Analyse der kapitalistischen Gesellschaft hatten weitreichende Wirkungen auf die Arbeiterbewegung und damit auf die Geschichte des 20. Jahrhunderts. Marx war davon überzeugt, dass der Kapitalismus instabil sein und automatisch zu Krisen führen würde. Das müsse unweigerlich zu dessen Zerstörung führen und damit das Fundament für den Aufstieg des Sozialismus legen.

Marx sah den Konflikt zwischen der Arbeiterklasse und den Besitzenden als unvermeidlich an. Dabei würde es seiner Ansicht nach jedoch unweigerlich zu einem Sieg der Arbeiterklasse kommen. Als Ziel formulierte er eine klassenlose Gesellschaft, die alle Produktionsmittel gemeinschaftlich besitzen würde. Ökonomen wie Thomas Piketty sehen ihn immer noch als Vorbild.

Die Umsetzung scheiterte unzählige Male

Diese Theorie wurde im Kommunismus nach Lenin und vielen seiner Nachfolger in die Praxis umgesetzt. Die Folgen sind bekannt. Armut, Hunger und eine Gesellschaft, in der wenige die Massen beherrschten und terrorisierten, waren die Folgen.

Als Gegenargument wird von Befürwortern immer wieder ins Rennen geführt, dass diese Experimente nicht dem wahren Sozialismus entsprochen hätten, dessen exakte Umsetzung würde noch ausstehen. Doch wenn ein Weltbild unzählige Male immer wieder auf die gleiche Weise scheitert, dann zeigt dies nur, dass der Ausgangspunkt vollkommen falsch gewählt war.

Doch trotz Diktaturen wie jenen in der Sowjetunion, China und Kuba und vielen anderen Ländern halten die Befürworter der Theorien von Marx felsenfest an ihren Überzeugungen fest. Sie übersehen dabei, dass der Kapitalismus in seiner reinen Form schon sehr lange nicht mehr existiert.

Der Kapitalismus hat sich bewährt

Ganz im Gegenteil, selbst Länder wie jene in den USA und Europa setzen seit vielen Jahrzehnten auf den Sozialismus als Wirtschaftsform. Westliche Gesellschaften sind längst überreguliert, der Staat bestimmt das Leben seiner Bürger bis in den letzten Winkel. Genau deshalb steigen die Probleme immer stärker an; der Kapitalismus hat als Sündenbock längst ausgedient, weil er nur noch in Restbeständen vorhanden ist.

Obwohl noch immer heftig kritisiert, hat er sich als einzige Wirtschaftsform erwiesen, die Länder aus der Armut führen kann. Er hat den Praxistest bestanden, ganz im Gegensatz zur Umsetzung der Theorien von Karl Marx.

Doch die Themen Gleichzeit und soziale Gerechtigkeit bleiben ein zentraler Bestandteil der politischen Überlegungen. Sollten die Verantwortlichen die staatlichen Eingriffe in das bestehende Wirtschaftssystem überdrehen, dann werden sie schnell erkennen lernen, dass die Theorien von Karl Marx auch heute noch eine reine Utopie sind.