Startseite NewsAltcoin News

IOTA setzt auf neue Partnerschaft mit Fujitsu

Von Fredrik Vold
IOTA setzt auf neue Partnerschaft mit Fujitsu 101
Source: iStock/Olivier Le Moal

IOTA, das dezentrale Internet der Dinge, hat laut einer gemeinsamen Erklärung der IOTA Foundation und des japanischen Elektronikriesen Fujitsu gerade eine ihrer bisher bekanntesten Partnerschaften gewonnen.

Die beiden Organisationen sagten in der Mitteilung, dass eines der Ziele der neuen Partnerschaft darin besteht, zu demonstrieren, wie IOTA "als unveränderlicher Datenträger" bei Audits des Produktionsprozesses agieren kann, und gleichzeitig Transparenz, Vertrauen und Datensicherheit in der gesamten Lieferkette zu verbessern.

"Fujitsu ist gut gerüstet, um IOTA als neuen Protokollstandard einzuführen, da wir Experten für IT-Services und die Herstellung von IT-Produkten sind", sagte Leopold Sternberg, Programm-Manager bei Fujitsu, in der Erklärung.

Der IOTA-Preis stieg am Montag als Reaktion auf die Nachricht um mehr als 20%:

IOTA setzt auf neue Partnerschaft mit Fujitsu 102
Quelle: coinmarketcap.com

Für einige IOTA-Anhänger mag die Nachricht nicht überraschend gewesen sein, dass die Stiftung Dr. Rolf Werner, Leiter Zentraleuropa bei Fujitsu, als ständiges Mitglied in ihren Aufsichtsrat aufgenommen hat.

Dr. Werner, der das Geschäft von Fujitsu in Deutschland, Österreich und der Schweiz leitet, sagte dann, dass "die Möglichkeiten von dezentralen und sicheren Anwendungen auf Basis von IOTA Tangle als Distributed Ledger Technologie immens sind", und fügte hinzu, dass sie Dinge wie "[....] manipulationssichere Überwachung der Lieferkette und sicheres Identitätsmanagement [....]" beinhalten.

Anfang August litt der Preis der IOTA stark, als eine hitzige interne Diskussion über Vorstandspositionen für zwei der IOTA-Mitbegründer aus dem Ruder lief. Insgesamt ist der Preis von IOTA in diesem Jahr um mehr als 80% gesunken.
_____
Leopold Sternberg über IOTA im April:

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories