Startseite NewsAltcoin News

IBM setzt auf Stablecoin

Von Sead Fadilpašić
IBM setzt auf Stablecoin 101
Source: IBM

Stablecoin Stronghold startete am Dienstag als erster offizieller, Venture-unterstützter USD-Anker des Netzwerks Stellar. Das Unternehmen kündigte diesen Schritt in einem Blog-Post an und fügte hinzu, dass Stronghold kürzlich Kooperationen mit IBM, einem Technologieriesen, eingegangen ist, um die Einsatzmöglichkeiten von Stronghold USD innerhalb von Blockchain-Business-Netzwerken auf der IBM Blockchain-Plattform zu untersuchen.

Das Konzept von Stablecoin ist, dass die Käufer der Münze Dollars bei der Partnerbank des Unternehmens, dem in Nevada ansässigen Prime Trust, hinterlegen, damit Stronghold die Coins im Verhältnis 1:1 ausgibt.

Reuters berichtet, dass Jesse Lund, IBMs Vice President of Global Blockchain, sagte: "IBM wird Anwendungsfälle mit Geschäftsnetzwerken untersuchen, die wir als Benutzer des Tokens entwickelt haben. Wir sehen dies als eine Möglichkeit, die finanzielle Abwicklung in das von uns aufgebaute Transaktionsnetzwerk einzubringen."

Der Blogbeitrag von Stellar fügt hinzu: "Durch die Partnerschaft mit IBM können wir neue Möglichkeiten für Finanzinstitute und andere Organisationen ausprobieren, das Stellar-Netzwerk für schnellere, sicherere und effizientere globale Transaktionen zu nutzen".

Der Beitrag erklärt auch, warum ausgerechnet der Stablecoin die Wahl von Stellar war: Aus Mangel an Zugang hat Stellar nicht die gleiche Adoptionsrate wie Bitcoin oder Ethereum gesehen. "Damit Stellar die nächste Stufe erreicht, musste es eine Möglichkeit für Händler geben, XLM [Stellar Token] mit Fiat-basierten Kreditkarten und Bankkonten zu kaufen", heißt es in der Nachricht, dass ein USD-Anker als Brücke zwischen den bestehenden Währungen und dem Stellar-Netzwerk fungieren würde.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories