Startseite News

"Goldman Sachs für Krypto" feiert sein Debüt an der Börse

Von Fredrik Vold
"Goldman Sachs für Krypto" feiert sein Debüt an der Börse 101
Quelle: iStock/BeeBright

Galaxy Digital LP, gegründet von dem berühmten Wall Street Banker und Krypto-Enthusiasten Mike Novogratz, wird am 1. August an der TSX Venture Exchange in Toronto erstmals öffentlich gehandelt.

Galaxy Digital ist eine "full service, digital assets merchant bank", oder was einige als "Goldman Sachs for crypto" bezeichnet haben. Die vier Geschäftsfelder, auf die sich die neue Handelsbank konzentrieren wird, sind der Handel mit digitalen Assets, Investitionen in blockchainnahe Unternehmen, das Investment Management und die Kundenberatung.

Die Gesellschaft wird unter dem Namen Galaxy Digital Holdings Ltd mit dem Ticker-Code GLXY firmieren. Laut Novogratz soll das Unternehmen letztendlich weltweit gehandelt werden, wobei zukünftige Notierungen an den Börsen in Frankfurt, London und Hongkong geplant sind, berichtete Bloomberg. Er schätzt weiter, dass das neue Unternehmen bereits im zweiten Quartal 2019 profitabel sein wird.

Galaxy verkaufte im Januar im Rahmen einer Privatplatzierung Aktien an Investoren zu einem Preis von 0,05 USD pro Stück, während die Preise für Bitcoin noch immer in der Nähe von Allzeithöchstständen lagen. Novogratz bleibt jedoch zuversichtlich, dass sich die Bitcoin-Preise in diesem Jahr erholen werden.

"Ich glaube, wir befinden uns auf dem Tiefpunkt des Marktes. Dazu gehört auch die Vorwegnahme eines ETF [Exchange traded fund], der hoffentlich genehmigt wird. Wenn dieses ETF in ein paar Wochen genehmigt wird, werden wir auf 10.000 Dollar gehen. Ich glaube nicht, dass wir die 10.000 Dollar überstehen, weil es dort eine große Decke gibt", erklärte der ehemalige Goldman Sachs-Partner Bloomberg.

Wie bereits berichtet, hat Galaxy Digital bereits mehrere hochkarätige Investitionen getätigt, darunter die Virtual-Reality-Firma High Fidelity und die tokenisierte Asset-Plattform AlphaPoint. Allerdings machte das Unternehmen im ersten Quartal dieses Jahres einen Verlust von USD 134 Mio., was hauptsächlich auf sinkende Krypto-Währungspreise zurückzuführen ist.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories