Startseite NewsBlockchain News

Fünf heiße Blockchain Firmen, auf die man 2018 ein Auge haben sollte

Von Sead Fadilpašić
Fünf heiße Blockchain Firmen, auf die man 2018 ein Auge haben sollte 101
Source: iStock/hanibaram

Blockchain ist, genau wie das Internet in den neunziger Jahren, vielversprechend, unser gesamtes Leben zu revolutionieren, sowohl beruflich als auch privat. Und so wie das Internet in seinen Anfängen Tausende von neuen Unternehmen hervorgebracht hat, so geschieht das jetzt auch mit der Blockchain.

Allerdings musste viele der frühen Internet-Unternehmen schnell schließen, und es ist sicher, dass das Gleiche mit vielen der neu geschaffenen Blockchain-Unternehmen passieren wird. In diesem Sinne wird es interessant sein, den Fortschritt einiger der vielversprechenderen im Blockchain-Universum zu verfolgen und zu sehen, wie schnell und wie weit sie gehen können.

Das Wall Street Journal hat eine Liste von 25 aufstrebenden Marktführern der Technologiebranche zusammengestellt und - wenig überraschend - auch fünf Blockchainunternehmen gelistet. Diese zeigen, so der Bericht, Anzeichen dafür, dass sie aufstrebende Führungspersönlichkeiten werden. Schauen wir uns an, wer diese Unternehmen sind, was sie anbieten, wer ihre Gründer sind, wer ihre Investoren sind und wie viel Geld sie bisher gesammelt haben.

#1:Blockstream Corp.
Der Großteil der Arbeit von Blockstream dreht sich um die Bereitstellung von Möglichkeiten zur Abwicklung von Micropayments durch Bitcoin sowie die Entwicklung von Sidechains, einer Bezeichnung für ein Blockchain-Ledger, das parallel zu einer primären Blockchain läuft.
Darüber hinaus baut es gemeinsam mit Intercontinental Exchange einen Krypto-Währungsdaten-Feed für Händler auf.

Das Unternehmen wurde 2014 von Dr. Adam Back, Matt Corallo, Alexander Fowler, Mark Friedenbach, Francesca Hall, Austin Hill, Greg Maxwell, Erik Svenson, Jorge Timon, Jonathan Wilkins, Dr. Pieter Wuille gegründet. es hat seinen Sitz in Montreal, Kanada, und verfügt laut WSJ über Mittel in Höhe von 77,5 Millionen US-Dollar. Das Unternehmen beschäftigt derzeit 50 Mitarbeiter, zu seinen Investoren zählen unter anderem AME Cloud Ventures, AXA Strategic Ventures, Blockchain Capital LLC und FuturePerfect Ventures.

#2: R3
Die Verwaltung sicherer Transaktionen direkt zwischen den Parteien ist eine große Chance für Finanzinstitute, und R3 möchte diese Chance nutzen, indem es eine Blockchain-basierte Plattform zur Lösung des Problems entwickelt.
Die gemeinsamen Anstrengungen des Konsortiums haben eine Open-Source-Plattform mit dem Namen Corda, eine Open-Source-Plattform für verteilte Ledger geschaffen.

Es wurde 2015 von Jesse Edwards, Todd McDonald und David E. Rutter gegründet und hat seinen Hauptsitz in New York. Nach Angaben des WSJ verfügt es über 107 Millionen US-Dollar und beschäftigt 180 Mitarbeiter. Das Unternehmen verfügt über einen großen Pool von Investoren, darunter B3, Banco Bradesco SA, Bangkok Bank, Bank of America Merrill Lynch, Bank of Montreal, Bank of New York Mellon Corp. und andere.

#3: Digital Asset Holdings LLC
Digital Asset Holdings nutzt die Blockchain, um eine Lösung für sichere Transaktionen für regulierte Finanzinstitute zu schaffen. Sie richtet sich an Finanzmarktinfrastrukturanbieter, zentrale Kontrahenten-Clearingstellen, Zentralverwahrer, Börsen, Banken und Depotbanken.

Das Unternehmen arbeitet an der finanziellen Infrastruktur, wie z.B. dem Trade Clearing und Settlement für die australische Hauptbörse. Die Gründer des Unternehmens sind Sunil Hirani und Don R. Wilson. Das Duo gründete das Unternehmen 2014 mit Sitz in New York. Sie zählt derzeit 150 Mitarbeiter und hat 100 Millionen Dollar an Spendengeldern eingeworben, schreibt das WSJ.

Zu den Investoren gehören Namen wie ABN AMRO Bank NV, Accenture LLP, ASX Ltd, BNP Paribas SA und andere.

#4: Brave Software Inc.
Brave will einen Webbrowser bauen, der nicht nur sicherer und privater ist, sondern auch Geld verdient. Er kommt mit einer Blockchain-basierten Werbeplattform, die es ermöglicht, die Einnahmen mit den Publishern zu teilen.
Gegründet 2015 in San Francisco, beschäftigt Brave 60 Mitarbeiter und hat laut WSJ 43 Millionen US-Dollar auf der Bank. Es ist die Idee von Brian Bondy und Brendan Eich. Zu den Investoren gehören Digital Currency Group Inc., Foundation Capital, Founders Fund LLC, Pantera Capital Management, Propel Venture Partners.

5: Abra
Laut der Beschreibung auf seiner Website ist Abra eine globale Kryptowährungs-App, die es seinen Nutzern ermöglicht, 25 Kryptowährungen an einem Ort zu kaufen, zu speichern und zu investieren. Benutzer können ihre Wallet entweder mit Fiat oder Bitcoin finanzieren und dann mit verschiedenen Kryptowährungen handeln, darunter Ethereum, Ripple, Bitcoin, Litecoin und Dash.

Der offizielle Name des Unternehmens ist Plutus Financial und es befindet sich in Mountain View, Kalifornien. Plutus Financial wurde 2014 von Bill Barhydt und James D. Robinson gegründet. Es verfügt über 37 Millionen US-Dollar und 50 Mitarbeiter, schreibt das WSJ.

Zu den Investoren gehören American Express Co., Digital Currency Group, Pantera Capital Management und andere.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories