FTX Token Kurs Prognose: FTT crasht um 30 % – FTX das neue Terra (LUNA)? Finger weg von Kryptos?

Daniel Robrecht
| 4 min read

Der Kryptomarkt startet blutrot in den Handel am heutigen Dienstag. In den vergangenen 24 Stunden gab es massive Verluste im digitalen Währungsmarkt. Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung fiel um rund 6 % und damit wieder unter eine Billion $. Heftig fiel die Korrektur beim FTX Token (FTT) aus. Der FTX Token crashte um rund 30 % in 24 Stunden, auf Wochensicht summiert sich das Minus bereits auf über 40 %.

Während viele Coins in einem erneut angeschlagenen Marktsentiment ohne fundamental, individuelle Ursache leiden, sieht es bei FTT anders aus. Wird FTX zum neuen Terra (LUNA) oder ist hier viel FUD (Fear, Uncertainty and Doubt) im Umlauf? Binance vs. FTX oder CZ (Changpeng Zhao) vs. SBF (Sam Bankman-Fried)? Unsere FTX Token Kurs Prognose über den Ausgang des Dramas, das Auswirkungen für den gesamten digitalen Währungsmarkt bereithält.

Massive Verluste für FTX Token: FTT fällt ins Bodenlose

FTX Kurs

Der FTT Token korrigierte in den vergangenen 24 Stunden um rund 30 %. Aktuell gibt es eine erste Gegenbewegung, die den Kurs in der vergangenen Stunde um rund 2,5 % nach oben beförderte. Dennoch summieren sich die Kursverluste für die laufende Woche auf rund 40 %. Charttechnisch zeigt sich im Stunden-Chart ein hoher Verkaufsdruck. Der jüngste Abwärtsdruck verlief in nur wenigen Stunden mit hohem Volumen – weitere Kursverluste sind möglich.

SBF beschwichtigt Anleger und Kunden: Massive Abhebungen bei FTX

Sam Bankman-Fried, CEO der FTX Exchange, beschwichtigt die Kunden hinsichtlich der Sicherheit. Demnach sei FTX sicher, alle Assets ebenso. Bei FTX habe man ausreichend Kapital, um die Holdings aller Kunden zu sichern. Man werde die Abhebungen fortsetzen und sei solide aufgestellt. Sprüche, die Krypto-Anleger dieses Jahr schon einige Male hörten. Nicht immer stellte sich der anfängliche Anspruch als real heraus.

https://www.twitter.com/SBF_FTX/status/1589598284322328579

Derweil verweist Binance-CEO CZ darauf, dass man alle FTT aus der Bilanz liquidieren werde. Um die Auswirkungen auf den Markt gering zu halten, soll dies über einige Monate erfolgen. Ausdrücklich stellt er zugleich fest, dass es sich eben nicht um einen Schlag gegen die Konkurrenz ohne Grund handle. Vielmehr seien die jüngsten Enthüllungen Grund für das fehlende Vertrauen in FTX.

 

Wie wirkt sich der FTX Crash auf den Kryptomarkt aus?

Die Bedeutung für den Kryptomarkt ist immens. Denn Binance und FTX, die aktuell diesen Kampf in der Öffentlichkeit austragen, sind zwei Exchanges mit enormen Handelsvolumen. Kein Wunder, dass immer mehr Krypto-Influencer die Thematik covern und die entscheidende Frage stellen, ob FTX überleben kann.

Zugleich befürchten erste Experten einen massiven Vertrauensverlust im Krypto-Space, wenn FTX wirklich zu einem neuen LUNA wird. Wirkliche Profiteure werde es keine geben, wenn Kunden und Regulatoren das Vertrauen weiter verlieren.

Die nächsten Tage dürften spannend bleiben. FTX und Binance werden den gesamten Kryptomarkt bewegen. Hier könnten sogar die sehnsüchtig erwarteten Inflationszahlen aus den USA in den Hintergrund rücken. Denn Krypto-immanente Probleme waren schon immer bedeutsamer als makroökonomische Faktoren für die kurzfristige Entwicklung der digitalen Coins.

Für Krypto-Anleger wird es in den sozialen Netzwerken zunehmend schwerer, zwischen FUD und Wahrheit zu entscheiden. Eine neutrale, fundierte Entscheidungsfindung wird immer wichtiger. Im Zweifel sollte man in diejenigen Coins investieren, denen man vollkommen vertraut.

Hier Kryptowährungen gebührenfrei handeln

Finger weg von Kryptos? Ist FTX der Anfang vom Ende?

Zweifelsfrei ist das Schauspiel rund um die FTX Börse ungünstig. Die deutliche Korrektur kommt zu einem wenig vorteilhaften Zeitpunkt, als sich zahlreiche Coins in den letzten Tagen deutlich erholen konnten. Dennoch wird der Kryptomarkt mit seinen beträchtlichen Zukunftschancen auch einen weiteren Rückschlag überleben – ganz gleich, wie dieser ausfallen wird. Risikobewusste Anleger sollten aktuell nichts ins fallende Messer greifen, sondern erste Anzeichen einer Entspannung handeln. Doch in der vergangenen Stunde konnten viele Coins in einer technischen Gegenbewegung die Verluste bereits reduzieren.

Presale-Tipp Dash 2 Trade: Audit, KYC-Verifizierung und gute Reputation

Mehr denn je sollten Anleger die Sicherheit der Kryptowährungen evaluieren, in welche sie investieren. Dies gilt für etablierte Coins wie FTT oder neue Krypto-Presales wie Dash 2 Trade (D2T) gleichermaßen. Der letztgenannte Presale begann vor rund 2,5 Wochen. Nun nähert man sich bereits einem Raising Capital von sechs Millionen $ und 50.000 Twitter-Followern. Der Aufbau eines innovativen Dashboards à la Bloomberg-Terminal findet in der Krypto-Community Anklang.

Da insbesondere bei neuen Coins häufig Sicherheitsbedenken mitschwingen, lohnt sich auch hier ein Blick auf die diesbezüglich getroffenen Maßnahmen. Der Contract Code wurde erfolgreich zertifiziert, die Verantwortlichen haben bei CoinSniper eine Verifizierung durchgeführt. Zugleich zeigt sich das Team transparent auf der Website und ist bereits seit einigen Jahren durch die Learn 2 Trade Community (über 70.000 Mitglieder) bekannt.

Hier geht’s zu Dash 2 Trade

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN