FightOut listet FGHT bei LBank: Ankündigung auf Twitter

FightOut LbankDas Ökosystem hinter FightOut wächst, obwohl der Vorverkauf sich nach wie vor erst in der ersten Phase befindet. Doch bereits jetzt konnte das Entwicklerteam einen wichtigen Meilenstein erreichen. Die erste Listung bei der bekannten Kryptobörse LBank wurde nun bekanntgegeben.

Am gestrigen Montag bestätigte das Entwicklerteam von FightOut via Twitter, dass der FGHT Token nach dem Vorverkauf bei der LBank gelistet wird. In der Ankündigung schreiben sie:

„Spannende Neuigkeiten #FightOutCrew! Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir unsere erste CEX-Auflistung gesichert haben - @LBank_Exchange!“

Damit geht das Entwicklerteam einen wichtigen Schritt in die nächste Richtung. Denn nach dem Vorverkauf sollte der Handel mit den FGHT Token zeitnah beginnen. Wann der Handelsstart stattfinden wird, ist bisher nicht klar.

Mit einer bekannten Börse wie LBank sichert sich das Team jedoch bereits zu Beginn einen wichtigen Partner. Damit wird er zum Handelsstart deutlich mehr Publikum erreichen, was sich auf den Verlauf des Kurses auswirken könnte. LBank ist eine der Top Kryptobörsen und besitzt ein 24 stündiges Handelsvolumen von 1 Milliarden USD. Aktuell befindet es sich auf Platz 15 der Top Krypto-Handelsplattformen.

Der FightOut Presale ist in zwei Phasen unterteilt. Die aktuelle, erste Stage ist bereits zu knapp 60 % ausverkauft. Hier erhalten frühe Investoren die FGHT Token zu einem Preis von 0,0166 USD. Für einen USDT erhalten sie also 60,06 FGHT Münzen.

FightOut Presale

Einen besonders interessanten Faktor bietet die erste Phase mit dem Token-Bonus. Je nach Investitionssumme erhalten die frühen Investoren bis zu 50 % Extra-Münzen. Ab einem Kaufbetrag von 5.000 USD erhalten diese außerdem Zugang zu dem exklusiven VIP-Programm.

In der zweiten Phase soll der Preis dann regelmäßig erhöht werden. Zum Abschluss des Vorverkaufs soll er dann bei 0,0333 USD liegen. Laut Roadmap der Entwickler soll dieser am 31. März beendet werden.

Der Handelsstart wäre für Mitte oder Ende April also denkbar. Nach einer weiteren kleinen Preiserhöhung könnte der Token den Handel mit einem Preis von 0,0400 oder 0,04500 USD beginnen.

Update 17. Januar: Listing auf BitForex bestätigt

Nun scheint die Arbeit der Entwickler Früchte zu tragen. Heute wurde ebenfalls eine Listung auf der BitForex Börse bestätigt.

Laut der Ankündigung soll der FGHT Token ab dem 6. April 2023 um 17 Uhr (GMT +8) auf der Kryptbörse handelbar sein. BitForex besitzt ein 24-stündiges Handelsvolumen von 882 Millionen USD. Sollten die aktuellen Entwicklungen so weitergehen, ist es möglich, dass der Coin zum Handelsstart auf vier bis fünf Plattformen zu finden ist. 

FightOut: Was können die Token-Holder erwarten?

Wer in den FGHT Token investiert, wird Zugang zu einer Move to Earn App erhalten. Die Entwickler arbeiten derzeit an einem Ökosystem, welches die Benutzer für sportliche Aktivitäten belohnen soll. Zum einen werden diese Live- und Online-Workouts absolvieren können.

FightOut move to earn

Oder sie entscheiden sich in einem der 20 geplanten FGHT Fitnessstudios zu trainieren. Dort sollen sie unter anderem die Möglichkeit haben mit anderen Sportlern gemeinsam zu trainieren. Gleichzeitig sollen sie hier ihre erhaltenen Belohnungen einlösen können. Laut Gründer soll es möglich sein über das Move to Earn Prinzip die Kosten für das Abonnement zu senken oder Getränke und Snacks im FGHT-Gym mit Token zu bezahlen.

Im Vergleich zu anderen Earn-Modellen wird es mit FightOut also nicht möglich sein, durch Sport Geld zu verdienen. Das Prinzip zielt darauf ab, das eigene Ökosystem über die Belohnungen zu stärken.

Neben dem Faktor, während dem Sport Belohnungen zu erhalten, sollen auch bekannte Gesichter und ein Metaverse Projekt Anreize schaffen. Ehemalige MMA-Boxerinnen sind bereits Partner von FightOut und werden die Sportler bald über die Online-Workouts unterstützen. 

Das eigene Ökosystem, welches NFTs integriert, soll ebenfalls einen Anreiz schaffen, Belohnungen zu erhalten. Die Benutzer der FightOut App werden Avatar erstellen können, den sie mithilfe von FGHT Token aufbessern werden können.

Wichtiger Use-Case bietet viel Potenzial

Die Gründer von FightOut möchten in eine rentable Branche einsteigen. Die Gesundheits- und Fitness-Industrie nahm in den vergangenen Jahren deutlichen Zuwachs war. Besonders in den vergangenen zwei Jahren stieg die Nachfrage nach Online-Anwendungen, die die Menschen bei einem gesunden Lebensstil unterstützen sollen, stark.

Da FightOut diesen Use-Case mit einem eigenen Token und dem Belohnungssystem verbinden möchte, könnte in der Kryptowährung viel Potenzial stecken. Anhand der Verbindung zu der Web2 Welt, die durch die Fitnessstudios entsteht, könnte weiteres Publikum entstehen.

FightOut Startseite

Das Move to Earn Prinzip setzte sich bereits bei zwei bekannten Kryptowährungen durch. Unter anderem konnte STEPN im letzten Jahr damit seine Nutzer überzeugen. Der Kurs des Coins stieg innerhalb weniger Wochen deutlich.

Die ersten erfolgreichen Listungen, sind der erste Weg zu einem erfolgreichen Handelsstart. Nun gilt es abzuwarten, ob der Vorverkauf vor dem Erreichen des Finanzierungsziels abgeschlossen sein wird. Bisher wurden 2,9 Millionen USD eingenommen. Ziel der Gründer ist es, 5 Millionen USD einzunehmen. Damit soll die App und das erste Fitnessstudio erfolgreich finanziert sein.

Um den Teamgeist innerhalb der Community zu stärken, stellen sich die Entwickler und Gründer von FightOut derzeit online vor. Als erstes stellte sich der CEO Carl Jones in einem Video vor. In dieser Woche wird sich werden sich weitere Teammitglieder hinter FGHT über den YouTube Kanal vorstellen.

Giveaway Aktion: 250.000 USD durch FightOut. Zur Feier der Listungen erinnert das Team ihre Twitter-User an die laufende Giveaway-Aktion.

Dabei können Token-Holder, FGHT Münzen im Wert von 250.000 USD gewinnen. Um an der Verlosung teilnehmen zu können, müssen die Benutzer bereits FGHTs im Wert von mindestens 250 USD in ihrer Wallet besitzen.

Durch die Aufgaben, die die Teilnehmer über die Verlosung erhalten, erhält das Projekt weitere Aufmerksamkeit. Unter anderem sollen diese nämlich Beiträge teilen, liken oder darauf einen Freund markieren. Solche Giveaway-Aktionen sind innerhalb der Kryptowelt beliebte Marketingmaßnahmen. In einem ersten Meme-Wettbewerb, wurden bereits 150 und 50 USD an zwei Community-Mitglieder verlost.