20 Okt 2021 · 3 min read

Fast 50.000 Euro Umsatz in erster deutscher NFT Auktion

Vier Objekte für 46.532 Euro  

Vier Masken als 3D-Modell: Über das Auktionshaus NIFTEE versteigerte CRO seine ikonischen Masken. Vier verschiedene Modelle wurden exklusiv zum Kauf angeboten, die Objekte entstanden in Zusammenarbeit mit den Künstler Simon de Payrebrune. CRO sagte in einem Ankündigungsvideo zum Drop der Kollektion auf dem Instagramkanal des Auktionshauses: „Wir haben die Masken in 3D bauen lassen, das sind kleine Masterpieces. Ich hoffe sie gefallen euch!“ Offenbar war das der Fall, alle vier Objekte wurden erfolgreich versteigert und ein Nutzer namens „reddi“ investierte in gleich zwei der Items.

Bild. niftee.eu.

Krimi am Samstagabend

Für das Objekt mit dem Titel „tru.“ ereignete sich am Samstagabend ein regelrechter Krimi: Um 19 Uhr MEZ sollte die Auktion zu Ende gehen. Es sei denn, jemand gibt in letzter Minute das höchste Gebot ab. Dann nämlich verlängert sich die Auktion um weitere 60 Sekunden - bei jedem weiteren Gebot. Um 19:01 Uhr gab eine Person mit dem Nutzernamen „NTRO“ ein Gebot in Höhe von 5200 Euro ab und spätestens dann kam richtige Goldgräberstimmung auf. 

Die Gebote überschlugen sich, schneller als die Historie der Seite aufzeigen konnte. Bis zum diesem Zeitpunkt wurden nur Gebote aufgezeichnet, die mindestens 15 Sekunden auseinander lagen - „reddi“ aber war schneller. Der oder die Nutzende hatte offensichtlich extremes Interesse an dem Modell der Maske, die für das bisher persönlichste Album von CRO steht. Doch damit war er oder sie nicht alleine. Erst 14 Gebote später erhielt „reddi“ den Zuschlag auf den NFT der Maske, inklusive 20 Kilo physischer Glastrophäe mit dem eingelaserten Konterfei und freibeweglichem 3D-Modell als unlockable content, also als Inhalt, welcher nur der höchstbietenden Person zur Verfügung steht. Um 19:07 Uhr MEZ wechselte dieses begehrte Objekt für 7.500 Euro den Besitzer.  

Kool Savas-Objekt „KING OF RAP“ läuft am 21. Oktober um 20 Uhr MEZ aus

Gleichzeitig startete am 14.10.2021 die KING OF RAP COLLECTION, die in Zusammenarbeit mit dem Rapper Kool Savas entstand. Auf das NFT „King of Rap“, kann ab sofort geboten werden, es handelt sich dabei um eine digitale Version des handgeschriebenen Textes vom gleichnamigen Titel. Bereits wenige Stunden nach Auktionsstart wurden Gebote in Höhe von mehreren tausend Euro abgegeben.Am 16. September 2021 verbrannte Kool Savas im Beisein einer Notarin das originale Textblatt, auf das er Anfang der 2000er den Text seines kontroversen Songs notiert hatte. „Das physische Dokument weilt nicht mehr unter uns, aber wie Phönix aus der Asche erhebt es sich in Form eines NFTs. Wer das Ding ersteigert, hat ein Stück Deutschrap-Geschichte“, sagt Kool Savas in einem offiziellen Statement zur Zusammenarbeit mit NIFTEE. 

Die höchst bietende Person aus der Auktion, die am Donnerstag endet, erhält zudem die konservierte Asche des Papiers.

Weitere absolute Einzelstücke und unveröffentlichtes Exklusivmaterial

Für die Objekte aus seiner Kollektion hat Kool Savas richtige Unikate aus dem Keller geholt. So zum Beispiel ein Tape mit der Aufnahme vom Track „Toast“, den allerersten Song, den Kool Savas jemals in deutscher Sprache aufgenommen hat. Dieser Track wird nun als digitales Unikat versteigert. Auf der Website niftee.eu kann man einen kurzen Ausschnitt aus diesem Song hören, allerdings A Capella. Wer „TOAST“ ersteigert, erhält neben dem ganzen Song auch zusätzlich die Variante mit Beat - als unlockable content. 

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN