Startseite NewsAltcoin News

Facebook-Coin sammelt über 120 Millionen Dollar von Visa, PayPal und anderen

Von Linas Kmieliauskas
Facebook-Coin sammelt über 120 Millionen Dollar von Visa, PayPal und anderen 101
Quelle: iStock/JasonDoiy

Der Social-Media-Riese Facebook hat es Berichten zufolge geschafft, mehr als ein Dutzend Unternehmen zu finden, die in sein Zahlungsprojekt Libra mit jeweils rund 10 Millionen US-Dollar investieren werden.

Risikokapitalgeber, Finanz-, E-Commerce- und Telekommunikationsunternehmen wie Visa, Mastercard, PayPal Holdings und Uber Technologies haben sich bereit erklärt, ein Konsortium zu unterstützen, das die digitale Münze regieren wird, berichtete das Wall Street Journal und zitierte Personen, die mit dieser Materie vertraut sind. Das aufgenommene Kapital würde zur Finanzierung der Herstellung der Münze verwendet werden, die intern als GlobalCoin gilt, so der Bericht.

Wie berichtet, wird geschätzt, dass Facebook sein Projekt nächste Woche ankündigen kann, während die Münze, die angeblich eine Stablecoin ist, im ersten Quartal 2020 eingeführt werden soll. Es könnte in einem Dutzend Ländern debütieren, wobei der Schwerpunkt auf den Schwellenländern liegt.

Darüber hinaus hat Facebook einen erfahrenen britischen Bankenlobbyisten eingestellt, der sich auf eine stärkere politische und regulatorische Kontrolle in Europa über seinen GlobalCoin vorbereitet, berichtete die Financial Times heute und zitierte niemanden. Dem Bericht zufolge wird Ed Bowles, europäischer Leiter für Unternehmens- und Public Affairs bei Standard Chartered im September als Director of Public Policy bei Facebook einsteigen.

Der Wall Street-Veteranin Caitlin Long schätzte kürzlich, dass der bevorstehende digitale Token von Facebook von bestehenden Kryptowährungen profitieren wird.

Es wird geschätzt, dass die Facebook-Coin mit dem etablierten Zahlungssystem wie PayPal, Kreditkarten und nicht mit Kryptowährungen konkurriert.

In beiden Fällen ergab eine kürzlich durchgeführte Umfrage, dass 18% der befragten erwachsenen Amerikaner daran interessiert wären, in einen von Facebook erstellten digitalen Token zu investieren, und die Mehrheit von ihnen möchte diesen auf dem Facebook-Marktplatz nutzen.
___

Sehen Sie, wie Bitcoin-Coach Andreas M. Antonopoulos darüber diskutiert, warum GlobalCoin weder eine echte Kryptowährung noch eine Bedrohung für Bitcoin ist:[/B].

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories