· 4 min read

Ethereum Kurs Prognose: Vorsicht! 2,4 Milliarden $ Verkaufsdruck – darum bleiben ETH-Bullen zuversichtlich

Mit einem Kursplus von rund 6 % in den letzten sieben Tagen ist Ethereum aktuell für eine Outperformance im digitalen Währungsmarkt gut. Denn nur der Dogecoin – angetrieben von Elon Musks Logo-Wechsel zum DOGE-Icon – konnte aus der Top 25 eine bessere Performance erreichen. Damit bleibt Ethereum spannend positioniert, um im aktuellen Marktumfeld überdurchschnittliche Renditen zu erzielen. Dennoch gab es vom 24-Stunden-Hoch und dem neuen Verlaufshoch in 2023 leichtere Gewinnmitnahmen, sodass ETH aktuell bei rund 1900 $ getradet wird.

Während nach Daten von CoinMarketCap das Handelsvolumen im gesamten digitalen Währungsmarkt in den letzten 24 Stunden um rund 17 % einbrach, sieht dies bei Ether etwas besser aus. Denn hier gab es „nur“ eine rückläufige Entwicklung von 14,5 % auf 10 Milliarden $.

 

Weniger als eine Woche wird es dauern, bis die führenden Entwickler von Ethereum das Shapella-Upgrade (Shanghai + Capella) in das Mainnet implementieren. Nun mehren sich die Diskussionen über die Auswirkungen, mehr Bewegung dürfte dem Ether Kurs in den nächsten Tagen zuteilwerden. Denn in den sozialen Netzwerken warnen Krypto-Trader vor einem gigantischen Verkaufsdruck von 2,4 Milliarden $, der schon bald die Ethereum Kurs Prognose belasten könnte. 

Doch gibt es Grund für Panik? Zumindest nicht in diesem Ausmaß. Denn der Markt dürfte einen Teil der freigeschalteten Ether absorbieren, zugleich scheint es aktuell nicht unbedingt wahrscheinlich, dass Validatoren ihre gesamten staked Ether verkaufen. Vielmehr könnte man doch die Rewards ebenfalls in den Staking-Contract einbringen, um aktuell eine annualisierte Rendite von fast 5 % zu erhalten, bei gleichzeitig langfristig möglicherweise günstiger Zyklik von ETH.

Ethereum Kurs heute: Bullischer Pump, Ausbruch bestätigt 

In den letzten 24 Stunden wurde Ethereum zwischen 1865 und 1922 $ gehandelt. Nachdem das Tageshoch erreicht wurde, gab es typische Gewinnmitnahmen. Dennoch wirkt Ethereum übergeordnet bullisch.

 

Im Tages-Chart ist nun deutlich erkennbar, dass der Kurs nach mehrfachen Tests endlich die wichtige Widerstandsmarke von 1800 $ überwunden hat. Diese Bewegung wurde auch von der oberen Begrenzung eines symmetrischen Dreiecks unterstützt, die den Kurs Anfang letzter Woche wieder über die 1800 $ trieb. 

Sollte der Kurs tatsächlich wieder fallen, könnte die 1800-1850 $ erneut als wichtige Unterstützungszone dienen. 

Nachdem der Bitcoin im Zuge der Bankenkrise als Hedge für Fiat-Währungen benutzt wurde und das Narrativ einer Krisenwährung langsam ausgebildet wurde, verschnaufen Bitcoin-Bullen kurzfristig. Möglicherweise könnte sich nun bei Ethereum die Chance auf eine Outperformance ergeben, wie wir sie bereits in den letzten Tagen sahen. 

Wohin führt die Shanghai-Rallye bei Ethereum? 

Ethereum hat heute einen wichtigen Widerstand bei $1.900 gebrochen und steuert nun auf das nächste Ziel von 2.000 $ zu. Die Gründe für den Anstieg von ETH sind das bevorstehende Shanghai Upgrade und das bullischere Sentiment im gesamten digitalen Währungsmarkt.

Das Shanghai Upgrade ist jetzt für den 12. April 2023 geplant und beinhaltet die Implementierung des Ethereum Improvement Proposal (EIP)-4895 und weitere Verbesserungen. Durch die Einführung von EIP-4895 werden Validatoren von Ethereum endlich in der Lage sein, ihre eingesetzten ETH von der Beacon Chain abzuziehen. Dies wird voraussichtlich eine höhere Liquidität und ein gesteigertes Interesse von Investoren bedingen.

Das bevorstehende Upgrade markiert einen bedeutenden Schritt für das Ethereum-Netzwerk, der seit dem Merge im September 2022 nicht mehr erreicht wurde. Es ist jedoch wahrscheinlich, dass Shapella in den ersten Tagen zu einem erhöhten Verkaufsdruck führen wird, der den Kurs dann belastet. Im Anschluss könnte jedoch ein verstärktes Interesse von Krypto-Anlegern am Staking den Ethereum Kurs stützen. Dies könnte das Angebot knapper machen und den Kurs positiv beeinflussen. Denn nebst der Deflation führt dann auch das Sperren beim Ethereum Staking zu einem geringeren zirkulierenden Angebot.

Aktuell beträgt die Staking-Ratio von ETH, ergo der Anteil gestakten ETH im Verhältnis zum Total Supply, etwa 15 %. Dies ist im Vergleich zu anderen Blockchain-Netzwerken mit PoS überschaubar. Trader sollten die Entwicklung der Staking-Ratio und andere Marktfaktoren im Auge behalten, um die Kurspotenziale aus dem Ethereum Staking zu evaluieren. 

Jetzt Ethereum kaufen?

Die Kombination aus dem bevorstehenden Upgrade und dem allgemeinen Interesse an Kryptowährungen fungiert aktuell als wichtiger Treiber für den Anstieg bei Ethereum. Trader sollten jedoch auch die Marktbedingungen und andere Faktoren berücksichtigen, um eine fundierte Entscheidung zu treffen. 

Insbesondere die in dieser Woche wichtigen Arbeitsmarktdaten könnten als Makro-Kurstreiber eben auch Ethereum beeinflussen – sowohl long als auch short.

Ethereum Alternativen

Kurzfristig lässt sich der Ethereum Kurs kaum vorhersagen. Die Auswirkungen des Shapella-Upgrades sind mehr als zweifelhaft. Doch aktuell profitiert Ethereum von einer relativen Stärke im Vergleich zum Gesamtmarkt. Wer dennoch andere Altcoins oder sogar Krypto-Presales mit attraktivem CRV in das Portfolio zwecks Rendite-Optimierung oder Diversifikation aufnehmen möchte, kann einen Blick auf den Beitrag über die „besten Kryptowährungen“ werfen, der von unserem Industry-Talk-Team fortlaufend aktualisiert wird.