Ethereum Kurs Prognose: ETH unter 1200 $, Abverkauf nimmt an Fahrt auf – doch warum kaufen Krypto-Wale immer weiter?

Daniel Robrecht
| 2 min read

Der Bärenmarkt ist mit voller Wucht zurück. Nachdem in der vergangenen Woche vor der Fed-Sitzung viele Coins haussierten, gab es im Anschluss einen massiven Abverkauf. Unsicherheit hinsichtlich der Zukunft der Krypto-Börse Binance gibt dem digitalen Währungsmarkt aktuell ein bearisches Sentiment. Besonders hart traf es in einem schwachen Gesamtmarkt, der in den vergangenen 24 Stunden um rund 5,5 % korrigierte, Ethereum. Denn der Ether Kurs notiert am letzten Tag über 7 % im Minus und fiel damit erneut unter 1200 $. Während der Abverkauf an Fahrt aufnimmt und zunehmend bearische Tendenzen überhandnehmen, akkumulieren Krypto-Wale fleißig weiter. 

Ethereum fällt unter 1200 $: Bären übernehmen vorerst das Ruder

Bei einem Trading-Volumen von rund 10 Milliarden $ fällt Ethereum in den vergangenen 24 Stunden unter 1200 $. Dabei wurde ETH in diesem Zeitraum zwischen 1161 und 1255 $ gehandelt. Aktuell versucht man sich an einer Konsolidierung auf eher geringem Kursniveau. Auf Wochensicht ergibt sich für ETH ein Minus von rund 7 %, auch im vergangenen Monat tendiert Ethereum jetzt leichter. Insgesamt beträgt der Abschlag vom ATH wieder über 75 %. Der Bärenmarkt nimmt kein Ende, die letzte Erholung war augenscheinlich erneut eine Bärenmarktrallye.

 Ethereum 4 Stunden

Der 4-Stunden-Chart veranschaulicht aktuell schön die Dynamik, die die Bären entfachen konnten. Zuletzt war der Abwärtsdruck enorm und Ethereum verließ den aufwärtsgerichteten Kanal nach unten.

 Ethereum Tageschart

Auf Tagesbasis konnte Ethereum den SMA 50 nicht nachhaltig überwinden. Der Test scheiterte, Ethereum fiel deutlich zurück, sodass sich Anleger nun gen Süden orientierten sollten. Theoretisch scheint ein Dip bis auf 1070 $ möglich.

On-Chain-Daten im Ethereum-Netzwerk: Krypto-Walle akkumulieren fleißig ETH – ATH!

Demgegenüber könnten die On-Chain-Daten ein anderes Bild zeichnen und zumindest Hoffnung machen, dass es nicht mehr allzu tief gehen wird. Denn Krypto-Wale identifizieren das aktuelle Kursniveau als attraktive Einstiegschance und akkumulieren fleißig Ether. Nun zeigen die On-Chain-Daten ein neues All-Time-High bei den Adressen, die mindestens 10 Coins halten – ergo für mindestens 12.000 $ Ethereum besitzen. Insgesamt sind es nun 348,738 Adressen.

Wie geht’s für Ethereum jetzt weiter?

Kurzfristig bleibt Ethereum stark bearisch angeschlagen. Das Momentum ist schwach, das Verkaufsvolumen war zuletzt hoch. Neben dem weiteren Verlauf hinsichtlich der Gerüchte rund um Binance wird auch das makroökonomische Sentiment kurzfristig über die Ethereum Kurs Prognose entscheiden.

Krypto-Tipp: Dash 2 Trade profitiert von Unsicherheit am Kryptomarkt

Ein spannender Hedge für das aktuelle Marktumfeld könnte der Presale von Dash 2 Trade sein. Denn zum einen korrelieren die Vorverkäufe neuer Coins geringer mit dem Gesamtmarkt, zum anderen ist die Preisstruktur hier zunächst fix, sodass während des Presales keinerlei Verluste entstehen können. Darüber hinaus gibt es einen entscheidenden Grund, warum man diversifiziert auch Dash 2 Trade in das Krypto-Portfolio aufnehmen könnte.

Denn Dash 2 Trade könnte sich zu einem Profiteur des aktuellen Marktumfelds entwickeln. Wenn viele Marktteilnehmer unsicherer werden, steigt das Bedürfnis nach professionellen Analysen. Als erschwingliche Plattform für Krypto-Analysen und Handelssignale möchte Dash 2 Trade signifikanten Mehrwert mit einer Vielzahl an Features bieten, um Risiken besser aufzuschlüsseln und Kryptos profitabler zu traden. Findet dieses Angebot Anklang, könnte der D2T Token nach ICO am 11. Januar 2023 überdurchschnittlich performen.