Ethereum Kurs Prognose: „Enorme Chancen“! Top-Trader bullish, betont: Jetzt ist die Gelegenheit

Trotz bullisher Dynamik und einem Wochengewinn von mehr als 12% ist es Ethereum bislang nicht gelungen, den Widerstand bei 1.580 Dollar zu überwinden. Ein Top-Trader sieht das als Gelegenheit, betont: Der Markt biete „enorme Chancen“. Sollte man jetzt Ethereum kaufen?

Ethereum – Top-Coin für den nächsten Bull-Run?

Nach Verlusten von fast 40% innerhalb der letzten 12 Monate begrüßen Ethereum-Anleger derzeit wieder reichlich Grün im Portfolio-Tracker: Satte 27,7% konnte die Smart-Contract-Plattform innerhalb des letzten Monats zulegen, auch in der vergangenen Woche kommt ETH mit +6,74% auf eine ordentliche Performance (Daten von Nomics.com).

ETH-Tageschart. Bild: Coinmarketcap.com

Aktuell tradet Ethereum nach einem Gewinn von 1,44% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 1.549 Dollar und damit mehr oder weniger unverändert in seiner jüngsten Range – die liegt zwischen 1.593 und 1.515 Dollar. Allerdings nimmt das Trading-Volumen gegenwärtig ab, liegt -36,1% unter dem Vortageswert.

Insgesamt hat das Ether-Netzwerk seit gestern rund 6,45 Milliarden Dollar Trading-Volumen umgesetzt. Die zweitwertvollste Kryptowährung macht sich damit bereit für die nächste Kurs-Explosion, denn: Das Asset gilt in puncto potenzielle Rendite als eine der vielversprechendsten großen Kryptowährungen. Top-Trader CryptoTony_ beispielsweise erinnert seine mehr als 259.000 Twitter-Follower aktuell:

„Die wichtigsten Big Player für den nächsten Bull-Run sind:

$ETH
$BNB 
$MATIC 
$LINK
$AVAX
$PYR

Um nur einige zu nennen. Es ist wichtig, einige bereits etablierte, relativ sichere Vermögenswerte in dein Krypto-Portfolio aufzunehmen.“

Der Krypto-Trader stellt Ethereum auf Platz 1 seiner Liste mit den „wichtigsten Big Playern“, rechnet dort folglich mit den meisten Gewinnen.

Santiment: Ethereum ist unterbewertet

Bullish äußern sich auch die Blockchain-Forscher von Santiment über Ethereum. Demnach zählt die Smart-Contract-Plattform aktuell zu den am meisten unterbewerteten Kryptowährungen überhaupt. Damit gemeint ist: Der Preis des Coins reflektiert im Moment überhaupt nicht den tatsächlichen Wert – eigentlich müsste Ethereum nämlich mehr wert sein. Santiment:

„📊 Nach dem MVRV Z-Score, der über- und unterbewertete Vermögenswerte auf der Grundlage kurz- und langfristiger Renditen identifiziert, gehören die Top Caps zu den folgenden Kategorien:

🤔 Überbewertet: $BNB
😏 Unterbewertet: $BTC, $ETH, $XRP, $ADA, $DOGE, $MATIC, $SHIB, $UNI, $LINK“

In diese Kerbe schlägt auch die jüngste Ethereum-Prognose von Top-Trader Michaël van de Poppe. Der Niederländer gilt als einer der beliebtesten Krypto-Analysten, mehr als 645.000 Menschen folgen ihm auf Twitter für seine Einsichten. Jetzt sagt van de Poppe: Ethereum bietet Anlegern aktuell „enorme Chancen“ – Poppe spricht sogar von den „besten Optionen“ überhaupt. Der Chart-Guru über Ethereum:

„Die Rücksetzer, die jetzt kommen, sind wahrscheinlich die besten Optionen, bevor die Erleichterungs-Rallye auftreten wird.

Enorme Chancen, wenn Sie noch nicht in den Märkten sind.“

Dazu zeigt Poppe einen Chart, nach dem sich Ethereum auf unter 1.460 Dollar zurückziehen und auf bis zu 1.334 Dollar fallen könnte. Dieser Bereich würde ihn interessieren, schreibt er dazu – bei einem Einstieg zu diesem Preis rechnet er mit der größtmöglichen Gewinnmaximierung.

Anleger können aktuell also Ethereum kaufen – alternativ bietet sich aber auch ein Blick auf Meta Masters Guild (MEMAG) an: Die Play-2-Earn-Kryptowährung punktet Prognosen nach mit einem besseren Risiko-Rendite-Verhältnis. Hier erfährst du mehr: