25 Apr 2022 · 3 min read

Elon Musk in Gesprächen mit Twitter-Vorstand, um einen Deal abzuschließen - Report

Source: AdobeStock / tashatuvango

Twitter und Tesla-Chef und Milliardär Elon Musk befinden sich Berichten zufolge in Gesprächen über einen Deal, nachdem Musk Anfang des Monats ein Angebot unterbreitet hatte, 100 % der Twitter-Aktien für 45 Mrd. USD zu kaufen und das Unternehmen zu privatisieren. Die Aktien von Tesla stiegen aufgrund dieser Nachricht am Montag vorbörslich leicht an.

Wie das Wall Street Journal am Wochenende berichtete, fanden am Sonntag Gespräche zwischen Vertretern von Twitter und Musk statt, um das Geschäft zu besprechen. In dem Bericht wurden ungenannte Quellen zitiert, die von Fortschritten sprachen, obwohl noch einige Fragen zu klären seien.

Die Quellen betonten, dass es keine Garantie dafür gibt, dass die beiden Seiten zu einer Einigung kommen werden.

Die Quellen sagten auch, dass Musk sich bisher geweigert habe, den Preis seines Angebots - 54,20 USD pro Aktie - zu ändern, den er zuvor als sein bestes und letztes Angebot" bezeichnet hatte. Stattdessen wird erwartet, dass sich die Gespräche darauf konzentrieren werden, wie viel Musk zahlen würde, falls ein vereinbartes Geschäft "vor dem Vollzug scheitert", so der Artikel.

Die Aktien von Twitter stiegen am Freitag um 3,93 % auf 48,93 USD, während der breite Aktienmarkt nachgab. Der Anstieg deutet darauf hin, dass der Markt es nun als wahrscheinlicher ansieht, dass ein Deal zum Kauf der Aktien durch Musk zustande kommen könnte.

Im vorbörslichen Handel am Montagmorgen stiegen die Twitter-Aktien bis 10:30 Uhr UTC um 0,6 % auf 49,24 USD pro Aktie.

Für DOGE sah es dagegen nicht so gut aus, denn die Kurse fielen sowohl am Freitag als auch über das Wochenende. Am Montag um 09:20 UTC lag der DOGE-Kurs bei 0,1236 USD und damit in den letzten 24 Stunden um 7,8 % und in den letzten 7 Tagen um 11 % niedriger.

Es wurde allgemein angenommen, dass das ursprüngliche Angebot von Musk zum Kauf von Twitter nicht zustande kommen würde, nachdem Berichte aufgetaucht waren, dass der Vorstand von Twitter eine Übernahme des Unternehmens nicht begrüßte und sogar eine so genannte Giftpille als Verteidigungsstrategie einsetzte, um diese zu verhindern.

Der Vorstand von Twitter schien jedoch seine Meinung zu ändern und die Tür für Verhandlungen zu öffnen, nachdem Musk gezeigt hatte, dass er sich 46,5 Mrd. USD zur Finanzierung des Geschäfts gesichert hatte, und die Börse vor dem Wochenende abstürzte.

Sollte der Vorstand Musks Bemühungen nicht begrüßen, wird spekuliert, dass er sich mit seinem Angebot direkt an die Aktionäre wenden könnte, indem er ein so genanntes Übernahmeangebot unterbreitet. Die Spekulationen folgten auf einen kryptischen Tweet von Musk mit den Worten "_______ is the Night". Die Worte scheinen sich auf den Titel eines Romans von F. Scott Fitzgerald zu beziehen, wobei das Wort "Tender" fehlt.

In der Zwischenzeit fanden am Freitag letzter Woche auch Gespräche zwischen Musk und ausgewählten Aktionären - insbesondere aktiv verwalteten Fonds - in einer Reihe von Videoanrufen statt, so der Artikel. Unter den Teilnehmern an den Gesprächen lobte Lauri Brunner, der Manager eines von Thrivent Asset Management LLC betriebenen Large-Cap-Wachstumsfonds, dem Bericht zufolge Musk.

"Er hat eine etablierte Erfolgsbilanz bei Tesla", sagte Brunner und fügte hinzu, dass sie glaubt, dass Musk "der Katalysator für eine starke operative Leistung bei Twitter ist".

Musks Pläne für Twitter beinhalten eine stärkere Betonung der Meinungsfreiheit. Darüber hinaus hat der freimütige Milliardär angedeutet, dass er die Abhängigkeit der Plattform von Werbung einschränken würde, und er hat sogar die Idee geäußert, Dogecoin (DOGE)-Zahlungen einzubeziehen.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN