16 April 2018 · 1 min read

DNA und Samsung - Zwei aufsehenerregende Blockchain Lösungen

DNAtix, ein Unternehmen, das Blockchain mit Gentests kombiniert, hat den ersten erfolgreichen Proof-of-Concept-Test zur Übertragung von DNA-Sequenzen auf die Blockchain durchgeführt. Nicht zu übertreffen, scheint der Technologie-Riese Samsung, Blockchain als eine Möglichkeit zu betrachten, um ihre globalen Sendungen im Auge zu behalten.

Source: iStock/katrinaelena

DNAtix hat den ersten Proof Of Concept (POC) Test abgeschlossen, indem die komplette Genomsequenz eines Virus über die Ethereum-Blockchain übertragen wurde, sagte das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen glaubt, dass es das erste Mal ist, dass jemand eine DNA-Sequenz erfolgreich über eine Blockchain übertragen hat.

Das ist ein Meilenstein, wenn man bedenkt, dass die Größe eines menschlichen Genoms zu groß ist, um von aktuellen Blockchain-Technologien effizient unterstützt zu werden, weshalb DNAtix ein Virus, den Enterobacteria phage phiX174 sensu lato, verwendete. Ofer Lidsky, CEO und Mitbegründer von DNAtix, erklärte: "Für die Zwecke des POC haben wir die Virussequenz hochgeladen, die ~5400 `Buchstaben' ist, was ungefähr 1348 Bytes entspricht.

Mittlerweile ist die Samsung Group einer der ersten globalen Hersteller, der sich ernsthaft mit der Verwendung der verteilten Ledger in seinen Betrieben beschäftigt, so Bloomberg. Song Kwang-woo, Blockchain-Chef bei Samsung SDS Co. und Vice President bei SDS, sagte: "Es wird einen enormen Einfluss auf die Lieferketten der Fertigungsindustrie haben. Blockchain ist eine zentrale Plattform, um unsere digitale Transformation voranzutreiben."

Blockchain kann SDS helfen, die Zeitspanne zwischen Produkteinführung und tatsächlichem Versand zu verkürzen, da sie in diesem Jahr 488.000 Tonnen Luftfracht und 1 Million 20-Fuß-Äquivalente (TEU) Versandeinheiten abfertigen wollen.

Der offensichtliche Unterschied in den beiden Branchen, die derzeit Blockchain einsetzen, bürgt für seine Umsetzbarkeit in fast allen Bereichen.

Im Jahr 2017 wurden USD 945 Millionen für Blockchain-Lösungen ausgegeben, und es wird erwartet, dass die Ausgaben bis 2021 auf insgesamt USD 9,2 Milliarden ansteigen werden,laut dem Worldwide Semiannual Blockchain Spending Guide. Der Bericht prognostiziert für die Zukunft hohe Investitionen in die Blockchain-Technologie vor allem im Finanzdienstleistungssektor, in der Fertigungsindustrie und bei IT-Dienstleistungen.