Diese Kryptowährungen steigen heute: Unsere Analyse

Nach dem massiven Abverkauf am Wochenanfang gibt es aktuell eine spürbare Gegenbewegung im digitalen Währungsmarkt. Die gesamte Krypto-Marktkapitalisierung steigt um fast 4 % und einige Coins können besonders stark profitieren. Im folgenden Beitrag schauen wir uns fünf Coins, die überdurchschnittlich stark steigen, besonders genau an: TerraClassicUSD, Terra Classic, ApeCoin, Chiliz und Lido DAO. 

Die Erholung im digitalen Währungsmarkt erfolgt uneinheitlich. Während der Bitcoin und Ethereum beide gleichermaßen zwischen 4-5 % steigen, sieht es bei einigen Kryptos deutlich besser aus. Doch können sich die Top-Performer des heutigen Tages weiter stabilisieren und welche Kryptowährung sollte man jetzt kaufen?

TerraClassicUSD (USTC) 

Der Crash im Terra-Netzwerk war im Frühjahr 2022 einer der massiven Auslöser für den Bärenmarkt, der den ersten Abschwung deutlich verstärkte. Schließlich sank das Vertrauen in das Konzept der Stablecoins, als sich der TerraClassicUSD (USTC) Stablecoin von dem US-Dollar entkoppelte. Die angestrebte Parität zum USD ist in weiter Ferne. Heute notiert der USTC bei rund 0,03 USD und konnte damit im vergangenen Monat um rund 50 % steigen. Nichtsdestotrotz beträgt das Minus vom All-Time-High – bei 1,09 USD – rund 97 %. Die heutige Gegenbewegung mit einem Kursplus von rund 17,5 % folgt auf eine schwache Handelswoche, in welcher es immer noch Verluste von rund 20 % gab. USTC bleibt weiterhin spekulativen Anlegern vorbehalten – Kursbewegungen lassen sich häufig kaum fundamental begründen.

Terra Classic (LUNC) 

Nach einer kurzen Verschnaufpause könnte die Rallye bei Terra Classic (LUNC) weitergehen. Nach Kursverlusten von rund 25 % in den vergangenen zwei Wochen pumpt LUNC heute wieder mit rund 13 %. Die Kursgewinne im letzten Monat belaufen sich damit auf fast 250 %. Doch die kürzliche Korrektur kostete LUNC fast die Hälfte der Gewinne. Der Kurs stabilisiert sich aktuell oberhalb der psychologisch wichtigen Kursgrenze von 0,00030 USD. 

Immer noch spielen die LUNC-Holder die Einführung der Burning-Rate, obgleich sich die mittelfristigen Auswirkungen bei einem gigantischen Total Supply kaum bemessen lassen. Zugleich gibt es aktuell noch Unklarheiten, welche CEX die Burning-Fee unterstützen und welcher Anteil der Transaktionen somit überhaupt zum Burning (Verringerung des Angebots an LUNC) beiträgt. Dennoch bleibt LUNC damit im Gespräch – dies dürfte aktuell genügen, um die Rallye weiter anzufachen.

 Hier Terra Classic (LUNC) handeln

ApeCoin (APE)

Ebenfalls mit einem überdurchschnittlichen Pump meldet sich der ApeCoin heute zurück und kann Kursgewinne von rund 12 % in nur 24 Stunden verzeichnen. Der Metaverse-Token schließt damit den vergangenen Monat positiv ab und notiert auf 30 Tage rund 15 % im Plus. Dabei verlief die letzte Aufwärtsbewegung hochvolatil. Zwischenzeitlich konnte APE schon deutlich über 6 USD steigen, bevor erste Gewinnmitnahmen folgten. Eine Fortsetzung der Rallye scheint insbesondere möglich, wenn der Support bei 5,70 USD hält. 

Fundamental hat der ApeCoin weiterhin viele Eisen im Feuer, um nachhaltig ein starkes Aufwärts- Momentum zu generieren – dies fällt nur leider im aktuellen Marktumfeld mitunter schwer. 

 Hier ohne Gebühren Kryptowährungen handeln

Chiliz (CHZ)

Ein weiterer Top-Performer am heutigen Dienstag ist der Chiliz Coin, der in den vergangenen Wochen über weite Strecken den Markt mit einem starken Momentum outperformen konnte. In den vergangenen 24 Stunden stieg Chiliz (CHZ) um rund 12 %, für den letzten Monat steht damit eine Performance von rund 40 % zu Buche. Zugleich notiert CHZ aktuell (nur) noch 70 % unter dem ATH aus dem März 2021. 

Chiliz positioniert sich langfristig in einem wachsenden Umfeld der Sport Fan Token und könnte sowohl das Merchandising als auch das Engagement der Fans optimieren. 

Kurzfristig bleiben nach einem abermaligen starken Pump Rücksetzer möglich, die als technische Korrekturen jedoch den jüngsten Aufwärtstrend unterstützen sollten. Das Chartbild vermittelt weitgehend weiterhin einen bullischen Eindruck.

  Hier ohne Gebühren Kryptowährungen handeln

Lido DAO

In den vergangenen Tagen ließen Holder nach dem Ethereum-Merge auch Lido DAO massiv fallen. Ein „Sell-the-News“, das vom makroökonomisch zunehmend unsicheren Umfeld angetrieben wurde, kostete Lido DAO in den vergangenen zwei Wochen über 10 % der Marktkapitalisierung. Heute gab es dann mit einem Pump von rund 10 % erstmals wieder eine spürbare Gegenbewegung, nachdem die leichte Erholung vom Wochenende am gestrigen Montag gnadenlos abverkauft wurde.

Für fundamentale Kritik sorgten zuletzt Diskussionen über die Dezentralität von Lido DAO, da lediglich einige große Player die Mehrheit der Stimmrechte halten und als Node Operators über signifikante Macht auf das Netzwerk verfügen, das eigentlich als DAO gerade dezentral organisiert sein soll. Doch Dezentralität ist kein Selbstläufer und kann infolgedessen nur erhöht werden, wenn auch immer mehr Node Operator bei Lido DAO tätig werden.

 Hier ohne Gebühren Kryptowährungen handeln

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN