Die Top 5 Krypto-News der Woche

Manuela Richter
| 6 min read

Welche Krypto-News haben uns diese Woche bewegt? Finden Sie jeden Samstag unsere Top 5 Krypto-News der Woche.

Rich Dad Poor Dad Autor Robert Kiyosaki kauft mehr Bitcoin zu den aktuellen Preisen – hier ist der Grund

Robert Kiyosaki, Autor des Bestsellers “Rich Dad Poor Dad”, hat verraten, dass er bei den aktuellen Kursen mehr BTC erwirbt.

In einem Tweet vom Samstag behauptete Kiyosaki, dass die Securities and Exchange Commission (SEC) die meisten Altcoins mit ihren Regulierungen “zerquetschen” wird, und deutete an, dass er deshalb im Moment nur auf BTC gesetzt hat. Er sagte:

“Ich bin sehr begeistert von Bitcoin. Und warum? Weil Bitcoin als Rohstoff eingestuft wird, ähnlich wie Gold, Silber und Öl. Die meisten Krypto-Token werden als Wertpapier eingestuft und die SEC-Vorschriften werden die meisten von ihnen vernichten. Ich kaufe mehr BTC.”

In einem Interview mit CNBC Anfang Oktober bekräftigte der Vorsitzende der SEC, Gary Gensler, seine Überzeugung, dass Bitcoin eine Ware ist, während die meisten anderen Krypto-Token Wertpapiere sind. “Das Gesetz ist in dieser Hinsicht eindeutig. Ich glaube, basierend auf den Fakten und Umständen, dass die meisten dieser Token Wertpapiere sind”, sagte er zu dieser Zeit.

Mitte Dezember stufte die SEC in einer Beschwerde auch FTT, das native Token der inzwischen zusammengebrochenen Kryptowährungsbörse FTX, als Wertpapier ein. Der Schritt löste Spekulationen darüber aus, ob andere Token von zentralisierten Börsen als Wertpapiere gelten und was dies für diese Plattformen bedeuten könnte.

Bitcoin Preis Prognose: BTC und Altcoins laut J.P. Morgan “praktisch nicht existent“

Während die Wall Street in die letzte Handelswoche des Jahres startet, zeigen die Preise der Krypto-Leitwährung erstmals wieder Volatilität. Der Managing Director von J.P. Morgan bezeichnet BTC als “nicht existent” für die institutionelle Investment-Welt. Hat er recht, oder ist die klassische Finanzwelt uneinig über den Stellenwert und das Potenzial von Bitcoin?

Aktuelle Bitcoin-Daten:

Marktkapitalisierung: 324,2 Milliarden US-Dollar (-1,07 %)

24h-Handelsvolumen: 15,3 Millionen US-Dollar (+28,62 %)

24h-Hoch: 16.663 US-Dollar

24h-Tief: 16.959 US-Dollar

Rohstoffexperte und Stratege für institutionelle Anleger sind uneins über Bitcoin & Co.

In der letzten Handelswoche des Jahres 2022 zeigte die Krypto-Leitwährung wieder verstärkte Volatilität. Der BTC-Kurs sank zwar vor Neujahr ab, startete seither aber eine kleine Gegenbewegung und somit eine mittlerweile positive Bitcoin Prognose.

Die Rückkehr der Volatilität ist für viele Beobachter ein Grund, einmal mehr den Abgesang auf Bitcoin und Co. anzustimmen. Jared Gross, der die institutionelle Portfoliostrategie bei J.P. Morgan verantwortet, geht sogar so weit, Krypto als für institutionelle Anleger “praktisch nicht existent” zu bezeichnen.

Die Experten sind sich uneins: Rezession, ja oder nein?

Rutscht die Wirtschaft Deutschland in eine Rezession oder nicht? Die Konjunkturprognosen sind sich jedenfalls nicht einig darüber, wie es mit der Wirtschaftsleistung des Landes weitergeht. Die Commerzbank zeigt sich vorsichtig optimistisch, das Institut der Deutschen Wirtschaft sieht dies ein wenig anders.

Bisher hält die sich die deutsche Wirtschaft erstaunlich gut. Der Staat pumpt jede Menge Geld in das Getriebe und könnte nach Ansicht der Commerzbank damit 2023 knapp eine Rezession verhindern. Damit ändern einige Experten ihre Einschätzung der Lage, denn noch im September ging man von einer deutlichen Schrumpfung der Wirtschaft im kommenden Jahr von rund 1,5 Prozent aus.

Die Kosten für Kredite steigen

Zuletzt verbuchte Deutschland im dritten Quartal des Jahres ein leichtes Plus von 0,4 Prozent beim Wachstum. Im Oktober schrumpfte die Industrieproduktion nicht wie erwartet deutlich, sondern nur um 0,1 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal. Das lässt ein Durchtauchen möglich erscheinen. Die unwahrscheinlich gewordene Rationierung von Erdgas lässt hoffen, dass es zu keinem Einbruch der Wirtschaftsleistung kommt.

Doch die Straffung der Geldpolitik stellt die Betriebe vor weitere Herausforderungen. Die Zinsen steigen und damit auch die Kosten für Kredite. Gleichzeitig könnte sich das Konsumverhalten drehen und so die Umsätze sinken lassen.

BNB to the moon? Binance Coin Prognose nach BMW Deal

BMW und Coinweb gehen eine Partnerschaft ein, um die Blockchain-Technologie in das Kundenmanagments des Automobilkonzerns einzubinden. 

Der Zugang zur Distributed Ledger Technology (DLT) von Binance soll treuen Kunden eine völlig neue Erfahrung bieten. Höhepunkt der Zusammenarbeit soll ein Kundenbindungsprogramm sein, das dem Konzern dabei hilft, Probleme bei der Fahrzeugfinanzierung zu vermeiden.

BMW, Coinweb und Binance: Kundenbindung via Web 3.0

 Immer wenn dezentralisierte Technologien in der Wirtschaft Anwendung finden, ist das nicht nur eine positive Nachricht für die beteiligten Unternehmen, sondern auch ein Fortschritt für die Krypto-Adoption insgesamt.

BMW Financial Services und Coinweb planen zunächst in Thailand die Implementierung von Smart Contracts, die manuelle und zeitaufwendige Prozesse in der Fahrzeugfinanzierung automatisieren sollen. Der Erarbeitung der Unternehmenslösung ist eine Machbarkeitsstudie vorangestellt.

Das Kundenbindungsprogramm auf Basis der Binance Chain ist für die zweite Phase des Projekts geplant und soll treue Kunden der Marke in Form von Loyalitätsprämien belohnen.

Transaktionen werden kettenübergreifend stattfinden und die Belohnungen sollen in einem vernetzten Ökosystem eingelöst werden können, welches BMW und Partnerunternehmen umfasst. Die BNB-Kette wird aufgrund ihrer Leistungsfähigkeit, Kosteneffizienz und Geschwindigkeit dabei als Ankerkette dienen.

Cardano Prognose: On-Chain-Daten zeigen mögliche Unterbewertung von $ADA

Cardano ist eine der renommiertesten dezentralen Finanzlösungen in der Kryptobranche. Die Smart-Contract-Plattform ist eine beliebte technologische Basis für Unternehmenslösungen. Dem ADA-Token nutzt dies aktuell nichts. Auftrieb könnte die Meldung von Trust Wallet geben, um ADA-Staking über die Smartphone-App zu ermöglichen.

Aktuelle Cardano-Daten im Überblick

Kurs:                       $ 0,2411

Marktkapitalisierung:  $ 8,3 Milliarden

Handelsvolumen:    $ 187,918 Millionen

24h-Hoch:               $ 0,2465                                                                     

24h-Tief:                  $ 0,2404

04 Jan 2023 17:36 MEZ · 7 min read

 Cardano Preis Prognose

Der Cardano-Preis fiel unter die abfallende Widerstandslinie, die bis zum Allzeithoch von 3,101 US-Dollar im August 2021 reicht. In diesem Monat zeigte die digitale Währung einen Mindestpreis von 0,241 US-Dollar. Die seit Anfang 2021 existente Unterstützung bei 0,350 US-Dollar wurde horizontal durchbrochen und könnte künftig einen Widerstand darstellen.

Seit dem Durchbrechen der wichtigen Unterstützung sinkt der ADA-Kurs sukzessive gesunken und wird aktuell bei 0,2411 US-Dollar gehandelt. Der nächstgelegene Unterstützungsbereich befindet sich bei 0,150 US-Dollar. Sollten die Preise bis zu diesem Niveau nachgeben, entspräche dies einem Rückgang von 38 Prozent gegenüber dem aktuellen Kursniveau.

Neben der absteigenden Widerstandslinie und dem Durchbrechen der ehemaligen Unterstützung bei 0,350 US-Dollar signalisiert auch der RSI auf Wochenbasis eine mögliche  Fortsetzung des Abwärtstrends. Der Relative-Stärke-Indikator wich von seiner zinsbullischen Divergenz-Trendlinie ab und fiel unter den Wert 30.