Startseite News

Die Krypto-Währung Cardano: Die Lösung aller Probleme?

Cardano Kryptowährung

Cardano ist eine Krypto-Währung, die auf einer Blockchain basiert. Sie wurde geschaffen, um die bis dato bekannten Probleme anderer Blockchain-Währungen zu lösen. Ziel war es eine dezentrale Plattform für komplexe programmierbare Transfers zu schaffen.

Das Projekt wurde unter folgenden Voraussetzungen gestartet: Wissenschaftliches Vorgehen, Transparenz, Offenlegung des Quellcodes und Offenheit gegenüber Regulatoren, also staatlichen Institutionen. Die interne Krypto-Währung heißt ADA.

Ein Plattform für Fiat und Krypto

Das Cardano Team möchte die bekannten Probleme von Krypto-Währungen, wie Skalierbarkeit, Sicherheit und en praktischen Nutzen als Massenanwendung lösen. Im Mittelpunkt der Bemühungen steht die Suche nach einer Möglichkeit eine bessere Interaktion zwischen verschiedenen Krypto-Währungen und den bestehenden Fiat-Währungen wie beispielsweise Dollar oder Euro zu gewährleisten.

Dies soll zukünftig mit der Speicherung der Metadaten jeder Finanztransaktion sichergestellt werden, welche gegenüber vertraulichen Stellen, bei Bedarf offengelegt werden können.

Cardano setzt auf einen demokratischen Entscheidungsprozess, wenn es darum geht die zukünftige Entwicklungsrichtung des Projektes festzulegen.

Derzeit wird Cardano von drei Unternehmen gesteuert

1. Die Cardano Stiftung mit Sitz in Zug in der Schweiz. (Forschung, Vertretung nach außen)
2. Das japanische Unternehmen Emurgo (Kommerz und Investoren)
3. IOHK (Technik)

Cardano ist derzeit mit einer Marktkapitalisierung von rund 1,530 Milliarden Euro die zehngrößte Krypto-Währung der Welt.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Photo: Pixabay/TheDigitalArtist

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories