Die fünf besten 10x Kryptowährungen für die Zukunft, in die man 2023 investieren kann

Daniel Robrecht
| 4 min read

Die meisten Anleger wären wohl zufrieden, wenn sie das aktuelle Krypto-Jahr mit einer positiven Rendite beenden würden. Denn während sich aus Trading-Perspektive auch im Bärenmarkt 2022 attraktive Marktphasen boten, dürfte es in vielen langfristigen Depots anders aussehen – zumindest, wenn man diese erst in den vergangenen zwei Jahren auf- oder massiv ausbaute. Dennoch wollen wir uns an dieser Stelle nicht mit kleinen Renditen zufriedengeben, sondern den Blick auf potenzielle 10x Kryptowährungen für die Zukunft werfen, in die man 2023 investieren könnte – wohlwissend, dass mit einer steigenden Renditechance auch immer gewisse Risiken einhergehen, die man im Vorab eines Investments evaluieren und einrechnen sollte. Hier kommen fünf potenzielle 10x Kryptowährungen für die Zukunft, die in 2023 ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis bieten könnten.

1. FightOut (FGHT)

Mit FightOut startete in der vergangenen Woche ein neuer Krypto-Presale, der mittlerweile über 2,1 Millionen $ Kapital einsammeln konnte, obgleich man für den Start wohl einen denkbar schwierigen Zeitpunkt wählte. Wer schnell ist, kann im FightOut Presale die ersten FGHT Token kaufen und zugleich einen 50 % Bonus erhalten – dies erhöht zunächst die Chancen auf eine 10x Performance, da sich dann das initiale Investment bereits verzehnfachen würde, obgleich der Token-Preis noch deutlich unter 1000 % Performance bleibt.

Doch nicht nur der Bonus ist attraktiv. Im Vordergrund des Investmentcases steht das Konzept von FightOut, das durchaus in der Lage scheint, 2023 den breiten Markt zu erfassen. Denn der fulminante Erfolg von STEPN im Frühjahr 2022 mit einer Kursexplosion in die Top 100 nach ICO offenbarte die Attraktivität des Move-to-Earn-Konzepts. FightOut geht sogar noch einen Schritt weiter und wird jedwede Art von sportlicher Aktivität tracken – nicht nur die Schritte wie bei STEPN.

FightOut

Bei FightOut kombinieren die Verantwortlichen eine Web3-Anwendung, in dessen Mittelpunkt die eigene App steht, mit realen Fitnessstudios. Hier erhält man Zugang zum Web3 und kann einen eigenen digitalen Avatar im Metaverse nutzen, um sich mit anderen Sportlern zu vergleichen und zu kommunizieren. Zugleich wird FightOut jedoch auch reale Fitnessstudios eröffnen und setzt hier auf eine Highend-Strategie – 2023 soll es schon so weit sein. Das erste FightOut-Gym wird eröffnen und soll die Fitnessbranche mit Web3-Technologie disruptieren. 

2. Polygon (MATIC)

Der Polygon Kurs liegt aktuell 72 % unter ATH. Mit einer Marktkapitalisierung von 7,2 Milliarden $ rankt MATIC dennoch so gerade in der Top 10 des globalen Kryptomarkts. Das Entwickler-Team arbeitet intensiv an der weiteren Etablierung der führenden Layer-2 für Ethereum, die zuvorderst von der Web3-Adoption profitiert.

Die Anzahl der dApps befindet sich auf einem neuen Allzeithoch. Polygon fungiert hier als eine führende Lösung, die entwicklerfreundlich konzipiert ist, um insbesondere einfache Consumer dApps zu implementieren. 

Da der Kurs in 2022 weiter hinter der fundamentalen Entwicklung zurückblieb, scheint für 2023 deutliches Aufwärtspotenzial vorhanden.

3. Dash 2 Trade (D2T)

Dash 2 Trade ist eine neue Plattform für Krypto-Analysen und Handelssignale, die massiv von den aktuellen Unruhen profitieren könnte. Dafür muss sich Dash 2 Trade fundamental weiterentwickeln und den Bekanntheitsgrad steigern. Die ersten Schritte sind gemacht – nun steht der Launch der professionellen Plattform für Presale-Analysen bevor, mit deren Hilfe Krypto-Anleger neue Coins identifizieren, analysieren und handeln können. Der Dash 2 Trade Presale dauert noch weniger als 20 Tage – für Früh-Investoren nähert sich somit die letzte Chance, D2T Token für 0,0533 $ zu kaufen.

Die ersten drei CEX-Listings sind ebenfalls bestätigt, die initiale Notierung findet am 11. Januar 2023 statt. Mit einer massiven Liquidität und einem guten Momentum könnte bereits hier der erste Meilenstein auf dem Weg zur 10x Kryptowährung erreicht werden.

4. Lens Protocol (LENS)

Lens Protocol

Das Lens Protocol ist eine Social-Web3-Plattform, die Social-Media in das Krypto-Space bringen soll. Obgleich wir uns aktuell im Bärenmarkt befinden, nimmt die Aktivität weiter zu. Das monatliche Engagement konnte sich zuletzt fast verdoppeln und beträgt aktuell über 370.000 Beiträge der Nutzer. Als Blockchain-basierte Innovation möchte man soziale Medien in die Ära des Web3 transformieren und setzt dabei auf Dezentralisierung. Somit könnten Nutzer im Vergleich zu den zentralen Unternehmen ihre Rechte am Inhalt vollumfänglich nutzen und sogar monetarisieren.

5. Optimism (OP)

Die bekannteste Layer-2-Skalierungslösung ist zweifelsfrei Polygon (MATIC) und hat sich auch einen Platz in der Liste der fünf besten 10x Kryptowährungen für 2022 verdient. Doch mit Optimism (OP) gibt es noch eine weitere Layer-2-Lösung für das Ökosystem von Ethereum, der man massives Kurspotenzial zutraut. Aktuell notiert Optimism rund 60 % unter dem All-Time-High, das erst im August vor rund fünf Monaten erreicht wurde. Dennoch spiegelt die Kursentwicklung kaum die fundamentale Entwicklung wider, die von einer stark steigenden Anzahl an täglichen Transaktionen gekennzeichnet ist. Während die Konkurrenz von Aribtrum zuletzt etwas stagnierte, konnte Optimism Marktanteile gewinnen und mit über 500.000 Transaktionen pro Tag ein neues Allzeithoch erreichen.