Startseite NewsBlockchain News

Die Blockchain-basierte Transportversicherung ist da

Von Sead Fadilpašić
Die Blockchain-basierte Transportversicherung ist da 101
Source: iStock/Sky_Blue

Der Konsulent EY, die Datensicherheitsfirma Guardtime, Tech-Riese Microsoft und der Schiffsbetreiber Maersk hatten sich bereits im September 2017 zusammengeschlossen, um eine blockchainbasierte Transportversicherungsplattform aufzubauen, die den ersten realen Einsatz der aufkommenden Technologie in der Schifffahrt darstellen sollte. Diese Technologie ist nun im kommerziellen Einsatz.

Es heißt Insurwave und basiert auf Microsofts Azure Cloud-basierter Technologie. Das Endziel besteht darin, dass jede Partei im Ökosystem der Transportversicherung ein verteiltes Ledger verwenden kann, das die Sendungsinformationen aufzeichnet und bei Bedarf Versicherungsvorgänge automatisiert. Das erhöht die Effizienz und Transparenz. Bereits im September teilte EY CNBC mit, dass die Sicherung von Transportversicherungsdaten mit Blockchain aufgrund der "völligen Ineffizienz" der Branche notwendig sei.

Im ersten Jahr seines Einsatzes in einem kommerziellen Umfeld erwartet die Gruppe, dass Insurwave über eine halbe Million automatisierte Blockchain-Transaktionen für mehr als 1.000 Schiffe durchführen wird. EY plant, die Blockchain Anwendung auch auf andere Arten von Unternehmensversicherungen auszudehnen, darunter globale Logistik, Luftfahrt und Energie.

Mike Gault, Chief Executive von Guardtime, sagte Reuters im September, dass die Blockchain für das Funktionieren dieser Plattform "absolut notwendig" sei, da sie garantieren könne, dass alle Parteien - von Reedereien über Makler bis hin zu Versicherern und anderen Lieferanten - Zugriff auf dieselbe Datenbank hätten, die in Versicherungsverträge integriert werden könne.

Dies ist auch der jüngste Versuch von Maersk, die Blockchain in ihren Betrieben anzuwenden. Das Unternehmen arbeitet nun mit dem Technologieunternehmen IBM zusammen, das eine globale Handelsdigitalisierungsplattform auf Basis der Hyperledger 1.0 Plattform entwickelt hat, die Frachtinformationen entlang der globalen Lieferkette erfassen und abwickeln soll.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories