Der Berliner Fernsehturm leuchtet mit einem riesigen Bitcoin-Logo und ein Twitter-Nutzer hat die Verantwortung dafür übernommen

Der berühmte Berliner Fernsehturm in der deutschen Hauptstadt wurde am Samstag mit dem Bitcoin (BTC)-Logo geschmückt - und er war nicht das einzige ikonische Monument, das in ₿ gekleidet war.

Der Berliner Fernsehturm ist ein 368 m hoher Turm im Marienviertel, in der Nähe des beliebten Alexanderplatzes, der 1969 von der Regierung der DDR eröffnet wurde. Ursprünglich sollte er nicht nur ein Symbol der Stadt, sondern auch der kommunistischen Macht sein. Heute ist er ein bedeutendes Wahrzeichen, das höchste Bauwerk Deutschlands und das dritthöchste in der Europäischen Union.

Und dieses Wahrzeichen wurde als Leinwand für das Bitcoin-Logo ausgewählt.

Es ist unklar, wer die Person oder die Gruppe hinter dem Projekt ist, aber ein Twitter-Nutzer scheint Insiderwissen zu haben. Vielleicht wirbt Tilo Neumann nur für das Projekt, vielleicht ist er aber auch weit mehr involviert.

Neumann teilte ein Video des auf den Turm projizierten Logos:

In einem weiteren Video des Projektors in Aktion erklärte Neumann ein wenig den Grund für dieses Projekt.

Sie luden die Menschen ein, am 21. Januar zum Alexanderplatz zu kommen, und sagten, dass dies die Aufmerksamkeit der Medien bekommen könnte. Als Antwort auf einen Kommentator, der argumentierte, dass die Berliner nicht in BTC investieren könnten, da sie kein Geld mehr hätten, sagte Neumann:

„Berlin ist definitiv nicht reich, das stimmt wohl. Trotzdem wollen „wir“ auf Bitcoin aufmerksam machen. Schließlich geht es um unsere finanzielle Zukunft. Manche Leute setzen sich auf die Straße und kleben sich fest, „wir“, haben entschieden es anders zu machen."

Dies war jedoch nicht der erste Versuch, Bitcoin auf dem Turm zu bewerben. Neumann bemerkte, dass es einen früheren Versuch dazu gegeben habe, aber dass der "Projektor nicht stark genug war".

Woher sie den Projektor hätten, sagte er "aus unserem eigenen Bestand". Er fuhr fort, dass sie „einen DYI/Beamer gekauft und HD-Bitcoin-Bilder heruntergeladen haben“.

Nicht der einzige ₿ in der Nacht

Im November wurde der Projektor zu einem weiteren weltbekannten Wahrzeichen gebracht: der Berliner Mauer. Es war eine Betonmauer, die von 1961 bis 1989 errichtet wurde, um West- und Ostdeutschland zu trennen.

Neumann schrieb,

„Nichts in Berlin ist so geschichtsträchtig wie die Berliner Mauer. Deshalb haben wir unsere Kampagne dieses Mal hier durchgeführt. Dieser Ort steht für endloses Leid. Im Gegensatz dazu steht Bitcoin für Hoffnung, die Hoffnung auf eine gerechte und freie Welt.“

Ein Beitrag Anfang Januar dieses Jahres argumentierte, dass die Welt schon lange genug den Fiat-Standard habe und dass es Zeit für eine Veränderung sei, während ein anderer sagte, dass Kriege verhindert werden könnten, wenn sie nicht länger mit neuem Fiat finanziert werden könnten.

„Ich denke, wir haben viel getan, um Bitcoin für die breite Öffentlichkeit sichtbarer zu machen“, sagte Neumann und fügte hinzu: „Bitcoin ist die Zukunft.“

Tilo Neumann bezeichnet sich selbst als Bitcoiner, Investor und CEO. Der Link auf seiner Twitter-Seite führt zur Website „The Best of Blockchain“, einer Konferenz, die vom 5. bis 7. Oktober 2023 in Berlin stattfinden wird.