Darum explodiert ApeCoin (APE) um 10 %, während die KI Krypto YPRED auf 3,35 Millionen $ steigt

Martin Schwarz
| 4 min read
ApeCoin

Der ApeCoin (APE) ist einer der stärksten Kryptowährungen in den letzten 24 Stunden und führt unmittelbar hinter Gala (GALA) die Top 100 des digitalen Währungsmarkts an. Damit reduziert APE die Wochenverluste auf rund 2 %. Aktuell zeigt der Kurssprung eine überraschende Stärke. Denn eigentlich läuft es für APE gar nicht gut. Erst kürzlich notierte der Kurs auf einem neuen Verlaufstief. Auch der jüngste Kurssprung reicht charttechnisch bei weitem nicht aus, um eine nachhaltige Trendwende zu statuieren. 

Derweil sammelt die KI Krypto YPRED über 3,35 Millionen $ in ihrem Presale ein und möchte in Zukunft mit einem KI-gestützte Analysesystem das Trading profitabler und vorhersehbar machen. Sind derartige Kryptowährungen, die einen doch realen Usecase statuieren und nicht nur aufgrund lustig anmutender NFTs in den Fokus gerieten, die bald präferierte Wahl von Anlegern?

Zu yPredict

ApeCoin mit deutlichem Kurssprung: Volumen zieht deutlich an

In den letzten 24 Stunden pumpte ApeCoin zwischenzeitlich um rund 10 %. Das Verlaufshoch wurde intraday sogar oberhalb der psychologisch wichtigen Kursmarke von 2 $ verzeichnet. Im Anschluss kam es zu Gewinnmitnahmen. Doch das Volumen konnte nach aggregierten Daten von CoinMarketCap in den letzten 24 Stunden um rund 440 % anziehen. Auf Wochensicht notiert APE rund 2 % im Minus. In den letzten zwei Wochen verlor der Coin rund 12 % seines Werts. Insgesamt befindet sich der ApeCoin aktuell 93 % unter dem Rekordhoch aus dem April 2022. ApeCoin

Aktuell sehen wir einen kleineren Test der Abwärtstrendlinie. Dennoch ist das Chartbild stark eingetrübt. Wirklich konstruktiv wird es erst oberhalb von 2,60 $. 

BAYC-NFTs und APE entwickeln sich desaströs 

Die Bored Ape Yacht Club (BAYC) NFTs waren einst DIE hochbegehrte Sammlung von einzigartigen digitalen Kunstwerken, die auf der Ethereum-Blockchain basieren. Jedes NFT repräsentiert ein individuelles “Bored Ape”-Kunstwerk mit einzigartigen Merkmalen und Eigenschaften. Die Besitzer der BAYC-NFTs erhalten exklusive Mitgliedschaftsrechte und Zugang zu privaten Veranstaltungen und Community-Aktivitäten – der Bored Ape Yacht Club.

Aus der NFT-Sammlung entstand dann auch der ApeCoin, der im Mittelpunkt des Ökosystems stehen soll. Während dieser als Utility-Token als Zahlungsmittel fungiert, kommt APE auch insbesondere in der Governance zum Einsatz. So können die Halter in der ApeCoin-DAO über die Weiterentwicklung mitbestimmen. 

Dennoch befinden sich sowohl die NFT-Preise als auch der ApeCoin im Tiefflug. Die Entwicklung ist gelinde gesagt desaströs. Auch der jüngste Kurssprung dürfte hier wenig Abhilfe schaffen. Nach Daten von IntoTheBlock befinden sich weiterhin 85 % aller Token-Halter im Minus. Nur 1 % aller APE-Besitzer wären demnach im Plus.

So wirklich fundamentale News, die eine nachhaltige Trendwende begründen könnten, gibt es hier ebenfalls nicht. Vielmehr wurde ein ApeCoin DAO Handbook veröffentlicht, um die Governance zu optimieren. Doch dies dürfte nicht wirklich für große Euphorie sorgen.

Auch das Feedback unter dem Beitrag ist eindeutig.

yPredict: KI-Ökosystem mit realem Mehrwert stößt auf rege Nachfrage

Während der Usecase beim ApeCoin (noch) eher wenig fundiert und konkret ist, könnten Anleger schon bald wieder mehr auf diese realen Anwendungsszenarien achten. Mit yPredict generiert ein solches Projekt aktuell eine steigende Nachfrage – und hier spielt Künstliche Intelligenz als einer der grundlegenden Trends im Jahr 2023 eine wichtige Rolle.

yPredict 

KI bietet einen erheblichen Mehrwert bei der Krypto-Analyse, da sie in der Lage ist, große Datenmengen aus verschiedenen Quellen in Echtzeit zu verarbeiten. Dies ermöglicht eine schnelle und gründliche Analyse von Marktbewegungen, Trends und Handelsvolumen. KI-Algorithmen können komplexe Muster und Zusammenhänge erkennen, die für menschliche Analysten schwer zugänglich sind. Die präzise Prognose und Risikobewertung unterstützt Trader bei fundierten Entscheidungen. Mit zunehmender Akzeptanz und Zugänglichkeit von KI-Tools dürften immer mehr Krypto-Trader diese nutzen, um Wettbewerbsvorteile zu erlangen und erfolgreich im Marktumfeld zu agieren.

Von dieser Idee getrieben hat das Entwicklerteam yPredict veröffentlicht und bezeichnet sich selbst als „AI All-in-One-Ökosystem“.

„Hochmoderne Vorhersagemodelle und Dateneinblicke, die von den besten 1 % der KI-Entwickler und Quanten erstellt werden, ermöglichen es den Marktteilnehmern, einen unschlagbaren Vorteil in verschiedenen Branchen wie Finanzen, Gesundheit und Personalwesen zu erzielen.“

Der Utility-Token YPRED

Im aktuellen Vorverkauf, der schon 3,35 Millionen $ Kapital generierte und zugleich noch weitere 20 % Buchgewinne bietet, steht der YPRED Token im Mittelpunkt. Denn YPRED ist ein Polygon-basierter Token, der sich im Zentrum der Ökonomie bei yPredict befindet.

So fungiert YPRED als Zahlungsmittel. Darüber hinaus berechtigt dieser die Halter jedoch auch zu einem passiven Cashflow, der sich aus den eingenommenen Gebühren ergibt. Bei einem Gesamtangebot von 100 Millionen $ werden 80 % aller YPRED Token im Vorverkauf angeboten, was zu einer signifikanten Beteiligung der Community führt. Zugleich ist YPRED über Coinsult auditiert und KYC-verifiziert.

Zu yPredict