15 Juli 2021 · 2 min read

Damien Hirst startet 20 Mio. Dollar Experiment - NFT vs. Paper

Der britische Superstar-Künstler Damien Hirst hat eine Sammlung von 10.000 Kunstwerken geschaffen, die mit einem begleitenden digitalen Kunstwerk versehen sind, und setzt damit seinen Ausflug in das Reich der nicht-fungiblen Token (NFTs) fort. Irgendwann müssen sich ihre Besitzer jedoch entscheiden, ob sie das physische oder das digitale Kunstwerk in ihrem Besitz behalten wollen und das andere zerstören lassen.

Damien Hirst’s The Currency. Source: Heni

Die 10.000 einzigartigen Kunstwerke sind mit bunten Punkten und einzigartigen Titeln versehen und kosten 2.000 USD pro Stück. Sie haben die gleiche Größe, wurden mit dem gleichen Material erstellt und sind Teil des Projekts The Currency, das heute gestartet wird.

In der Zwischenzeit haben die Käufer laut Pressemitteilung ein Jahr Zeit (bis zum 27. Juli 2022), um zu entscheiden, ob sie die NFT behalten oder gegen das physische Äquivalent eintauschen wollen - je nach Entscheidung wird nur eine Version überleben.

Hirst behauptet, dass dieses Projekt das Konzept des Wertes durch Geld und Kunst herausfordert, da es die Menschen dazu zwingt, sich mit ihrer Wahrnehmung von Wert zu konfrontieren und wie diese ihre Entscheidung beeinflusst.

"Eines der Probleme des Kunstmarktes ist, dass es nicht einfach ist, den Preis eines blauen Picassos zu bestimmen", sagte Joe Hage, Hirsts Berater und Mitarbeiter, der auch der Gründer des Kunstdienstleistungsunternehmens Heni ist, gegenüber Bloomberg. Hirsts "Ziel war es, Kunst zu schaffen, die frei genug gehandelt werden kann, in einer relativ reibungslosen Umgebung, die einen Wert hat, den man tatsächlich kennt."

Potenzielle Kunden können sie mit Bankkarten und verschiedenen Vermögenswerten kaufen, darunter Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), USD-Coin (USDC) und Dai (DAI).

Käufer können sich für den Kauf eines Stücks aus der Currency-Serie für die nächste Woche anmelden, und gegen Ende Juli werden die Käufer die NFTs ihrer Kunstwerke erhalten.

Hirsts neuestes Projekt knüpft an den Erfolg seiner früheren, ähnlichen Initiative an. Im vergangenen März bot Hirst seine über die Plattform HENI Leviathan veröffentlichten Arbeiten auf Papier an und erzielte mit dem Verkauf von 7.481 Drucken 22,4 Mio. USD in der damals vermutlich erfolgreichsten Druckaktion aller Zeiten.

In den letzten Jahren ist der 56-jährige Hirst zum reichsten Künstler Großbritanniens aufgestiegen, was ihm mit einem geschätzten Nettovermögen von 384 Mio. USD einen Platz auf der jährlich von der Sunday Times veröffentlichten Rich List im Jahr 2020 einbrachte.
___
Weitere interessante News:
- NFT-Auktionen testen Preisobergrenzen von Käufern für Geschichte und Kunst
- Decentraland verkauft virtuelles Land um 913.000 Dollar
- Sotheby's Rekord-CryptoPunk-Auktion bringt viele neue Bieter

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktieren anonym mit NordVPN