BTC -1.61%
$63,968.45
ETH -0.73%
$3,497.48
SOL -2.23%
$130.82
PEPE 1.81%
$0.000011
SHIB -2.85%
$0.000017
BNB -1.38%
$584.18
DOGE -0.58%
$0.12
XRP -1.87%
$0.48
Bester Krypto-Poker
Online

CoinEx CEO Haipo Yang: Warum ich überzeugt bin, dass Ethereum den Bitcoin überflügeln wird

Coinex Ethereum PR

Während der Kryptowährungsmarkt seine beeindruckende Rallye fortsetzt, haben wir uns mit Haipo Yang, der treibenden Kraft hinter CoinEx, zusammengesetzt, um die Dynamik zwischen Ethereum und Bitcoin zu untersuchen. Der Gründer einer weltweit anerkannten Handelsplattform, die Millionen von Nutzern auf der ganzen Welt bedient, sprach mit uns über seinen unternehmerischen Werdegang und teilte uns seine Gedanken dazu mit, warum Ethereum bald die Führung auf dem Kryptowährungsmarkt übernehmen könnte.

Inspiriert von der Dezentralisierung


Haipo Yangs Reise begann 2011 während des ersten Bitcoin-Bullenmarktes, als er das Potenzial der Blockchain-Technologie erkannte. Er erinnert sich, dass ihn die Schlagzeile „Bitcoin ist das gefährlichste Open-Source-Projekt aller Zeiten“ stark beeindruckte und er erkannte, dass Satoshi eine supranationale Währung außerhalb staatlicher Kontrolle geschaffen hatte – etwas radikal Neues.

„Die ersten Finanzmärkte waren dezentralisiert – keine Zentralbanken, keine Überregulierung, nur organisches Wachstum. Das Blockchain-Finanzwesen erobert diese Freiheit zurück: Individuen kontrollieren ihr Vermögen und können Transaktionen frei und ungehindert durchführen. Diese Freiheit schafft Wohlstand. Es ist dieser Geist der Freiheit, der mich dazu gebracht hat, in diese Branche einzusteigen. Die Schaffung von persönlichem Wohlstand hat mich auch motiviert, aber die Befreiung des Finanzwesens durch Blockchain geht viel tiefer.“

Inspiriert von Bitcoins Philosophie der Dezentralisierung gründete Haipo CoinEx mit der Vision, finanzielle Freiheit durch Innovation zu ermöglichen. Haipo hat die Herausforderungen in den Bereichen Teamaufbau, Sicherheit und Compliance gemeistert und ist dabei seiner Mission treu geblieben, eine nutzerzentrierte Plattform für einfaches Trading und Investment zu schaffen.

Haipo setzt auf nachhaltiges Wachstum statt auf kurzfristige Gewinne und arbeitet mit Transparenz und Verantwortung. CoinEx stellt die Interessen der Nutzer in den Vordergrund und ist bestrebt, die Handelserfahrung zu verbessern und die Zufriedenheit der Nutzer in den Mittelpunkt zu stellen. 

„Wir sind in erster Linie eine langfristig orientierte Börse. Wir formulieren und implementieren Strategien nach dem Prinzip der Nachhaltigkeit und des stetigen Wachstums des Unternehmens und handeln nicht kurzsichtig, um kurzfristige Vorteile zu erzielen. Zweitens: Wir tun nichts Unrechtes. Wir betreiben und leiten das Unternehmen stets nach den Grundsätzen der Integrität, Transparenz und Verantwortung und handeln nicht unethisch. Drittens: Wir stellen die Interessen unserer Nutzer immer an erste Stelle und versuchen, die Probleme und Bedürfnisse unserer Nutzer proaktiv zu lösen. Ob es sich um technischen Support, Kundenservice oder Produktverbesserungen handelt, wir konzentrieren uns immer auf die Verbesserung der Benutzererfahrung, um sicherzustellen, dass unsere Produkte die Nutzer nicht ‚stören‘ und sie mit Vertrauen auf unserer Plattform handeln und investieren können“.

Zu den wichtigsten Eigenschaften von Blockchain-Unternehmern zählt für Yang Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und einen scharfen Beobachtungssinn. Die Kryptowährungsbranche ist nach wie vor voller Unsicherheiten und Variablen, sodass Unternehmer viele Herausforderungen meistern müssen, während sie gleichzeitig die sich schnell verändernden Märkte im Auge behalten und Branchentrends und -chancen erkennen.

Der Aufstieg von Ethereum


Der Gründer von CoinEx gibt Einblicke in das Btcoin Halving und das Dencun-Upgrade von Ethereum, zwei der heißesten Themen, die den Kryptowährungsmarkt derzeit prägen. Während das Bitcoin Halving historisch mit Aufwärtstrends korreliert, betont er den breiteren Einfluss der Marktstimmung und der institutionellen Akzeptanz, wobei er insbesondere die jüngste Genehmigung des BTC-ETFs als wichtigen Treiber des Marktoptimismus nennt.

„Ich denke, der wichtigste Grund ist, dass die Einführung des BTC-ETFs Bitcoin in die Mainstream-Welt gebracht hat. Einerseits sehen wir, wie große Geldmengen in den Bitcoin-Markt fließen. Auf der anderen Seite hat dies die Ansichten und Vorstellungen vieler Menschen über den Kryptowährungsmarkt verändert, was meiner Meinung nach der wichtigere Aspekt ist. Als die SEC den BTC ETF genehmigte, änderte sich die Wahrnehmung vieler Menschen von Bitcoin von ‚Betrug‘ zu ‚wertvoll‘, weil sie an die Autorität glaubten. Wir sagen nicht, wie viel Handelsvolumen und Kapitalzufluss der ETF gebracht hat, sondern dass er mehr Menschen dazu gebracht hat, ihn zu verstehen und anzuerkennen. Das ist vielleicht der wichtigste Grund für den derzeitigen Bullenmarkt.“

Auch wenn Bitcoin nach wie vor DAS Mainstream-Asset ist und viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, ist seine Entwicklung seit einiger Zeit fast zum Stillstand gekommen. Das Kernprotokoll von Bitcoin ist relativ stabil und hat sich seit der Veröffentlichung durch Satoshi Nakamoto nicht grundlegend verändert. Trotz einiger Soft Forks hat dies kaum Auswirkungen auf das Netzwerk und die Entwicklungsaktivitäten stagnieren relativ stark.

Im Gegensatz zur Stagnation von Bitcoin verweist Haipo auf das lebendige Ökosystem und die aktive Entwicklung von Ethereum. Der Übergang zu einem Proof-of-Stake macht ETH zu einem Vorreiter in der Entwicklung der Blockchain. Haipo prognostiziert, dass Ethereum aufgrund seines deflationären Modells und seiner kontinuierlichen Innovationen das Potenzial hat, Bitcoin zu übertreffen.

„Die Entwicklung von PoW zu PoS hat die Kosten für den Netzbetrieb und den Energieverbrauch stark gesenkt und damit eine Deflation ermöglicht. In Zukunft, wenn die Kosten weiter sinken, könnte die Deflationsrate steigen. Gleichzeitig hat Ethereum seine Kapazitäten aktiv erweitert, um den Bedürfnissen und technischen Herausforderungen neuer Märkte gerecht zu werden, und nimmt damit eine wichtige Position in der Blockchain- und Kryptowährungsbranche ein.“

Der CEO von CoinEx glaubt, dass der Marktwert von Ethereum Bitcoin in dieser Phase des Bullenmarktes wahrscheinlich übertreffen wird, denn je mehr Menschen teilnehmen, desto mehr Ressourcen und Anwendungen werden in das Ökosystem fließen. Im Vergleich zu BTC wird das langfristige Wachstum von ETH sicherlich höher sein. Das steigende Handelsvolumen und die mögliche Einführung von ETFs sowie breitere Anwendungsfälle in der realen Welt sind Anzeichen, auf die Investoren achten sollten.

In Bezug auf die Konkurrenten von Ethereum erkennt Haipo den zentralisierten Ansatz von Solana an, betont aber das etablierte Ökosystem und die Entwicklungsabhängigkeit von Ethereum. Trotz aufstrebender Herausforderer untermauern die Widerstandsfähigkeit und Loyalität der Entwickler die Dominanz von Ethereum in der Blockchain-Landschaft.

„Obwohl es einige konkurrierende Projekte gab, die als ‚Ethereum-Killer‘ bekanntwurden, existieren die meisten von ihnen nicht mehr. Derzeit ist das einzige herausfordernde Projekt Solana, das einen Weg wählt, der mit Ethereum unvereinbar ist, da Ethereum insgesamt sehr zentralisiert ist. Diese Zentralisierung zeigt sich in zwei Aspekten: erstens in der Zentralisierung des Konsensnetzwerks, das extrem teuer ist und von Superknoten abhängt, und zweitens in der Zentralisierung des gesamten Ökosystems, das von der Unterstützung und Förderung durch die Projektpartei abhängt. Um ehrlich zu sein, ist Solana ein wenig gegen das Konzept der Blockchain-Dezentralisierung und man kann sagen, dass es zerbrechlich ist“.

Anpassung an die Marktdynamik

In seinen abschließenden Worten betont Haipo, dass CoinEx auf die Bedürfnisse von Händlern und Investoren eingeht, sich um die Lokalisierung bemüht und sich durch ein hervorragendes Produkt auszeichnet. Durch die Fokussierung auf die Qualität der Assets, die globale Zugänglichkeit und die Benutzerfreundlichkeit möchte CoinEx die Menschen auf ihrer Krypto-Reise unterstützen. Als Cross-Chain-Börse dient die Plattform als Tor zur Kryptowelt und unterstützt eine Vielzahl von Public Chains. Mit Initiativen wie der CoinEx Wallet und strategischer Weitsicht will die Börse den nahtlosen Zugang zu digitalen Assets erleichtern und zu einer vertrauenswürdigen Infrastruktur werden.

„Bei den Assets verfolgen wir das Prinzip ‚gut, schnell und umfassend‘, um den Nutzern dabei zu helfen, Risiken im Voraus herauszufiltern und qualitativ hochwertige, vielversprechende Projekte zu prüfen. Zweitens glaube ich, dass wir als globale Börse großen Wert auf die Entwicklung der Geschäftslokalisierung legen und unterschiedliche Lokalisierungsstrategien für verschiedene Regionen und Märkte anwenden. Um unsere vielfältigen Kunden auf der ganzen Welt besser bedienen zu können, bieten wir Support in 16 Sprachen und einen 24-Stunden-Kundenservice, der mehr als 200 Länder abdeckt. Und schließlich das Produkt. Wir konzentrieren uns auf den Feinschliff der Kernprodukte und -funktionen und hoffen, dass wir mit unserem Fachwissen die Probleme der Nutzer lösen und ihnen ein entspanntes und angenehmes Handelserlebnis bieten können.“

Im Jahr 2024 konzentriert sich CoinEx auf die Verbesserung der Handelserfahrung der Nutzer und die Bereitstellung wertvoller Inhalte über Plattformen wie CoinEx Research und CoinEx Academy. Der CEO ermutigt sowohl neue als auch erfahrene Investoren, Veränderungen zu akzeptieren, informiert zu bleiben und Chancen zu ergreifen, da sich der heutige Markt stark von dem vor einigen Jahren unterscheidet.

„Die gesamte Branche entwickelt sich ständig weiter, ebenso wie die Hot Spots und Stories, aber viele Investoren halten immer noch an überholten Ideen fest. Sie sind relativ konservativ, sowohl in Bezug auf den Kurs als auch auf das Vermögen. Ich denke, jeder sollte sich selbst als neuen Investor sehen und ständig lernen, die Chancen zu nutzen, die der Markt bietet. CoinEx hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Nutzern qualitativ hochwertige und aktuelle Informationen zur Verfügung zu stellen, damit sie fundierte Investitionsentscheidungen treffen können“.