Chinesische IT-Unternehmen und Banken erweitern ihr Angebot an Offline-Digital-Yuan-Lösungen

Tim Alper
| 2 min read
Source: Adobe/Aleksandra Sova

Chinesische Banken und IT-Firmen setzen die Einführung verschiedener “harter” digitaler Yuan-Geldbörsen fort, um den Grundstein für die vollständige Einführung der digitalen Währung der chinesischen Zentralbank (CBDC) zu legen.

Wie berichtet, wurde bereits eine große Anzahl von “harten” Geldbörsen – die keine permanente Internetverbindung benötigen, um zu funktionieren – in ausgewiesenen Pilotzonen erprobt, wobei einige bei den Olympischen Winterspielen in Peking zum Einsatz kamen.

Dazu gehören Wearables und Smart Cards, die die NFC-Technologie nutzen. Die meisten verfügen über ein kleines LCD-Fenster in einer Ecke, das den Nutzer über das verbleibende Guthaben in der verknüpften digitalen Geldbörse informiert.

Wie JRJ berichtet, sind chinesische IT-Unternehmen und Banken jedoch sehr daran interessiert, eine “digitale Kluft” zwischen Smartphone-Nutzern und Menschen mit 2G-Geräten, begrenzten Internetverbindungsmöglichkeiten oder gar keinem Mobiltelefon zu vermeiden.

Aus diesem Grund arbeiten sie an der Entwicklung von Offline-Zahlungslösungen für den digitalen CNY, die sich auf ältere Menschen, Behinderte, finanziell Benachteiligte und Menschen in abgelegenen ländlichen Gemeinden konzentrieren.

Eine Möglichkeit wird in der Hauptstadt selbst erforscht, wo in Peking ansässige Banken planen, ihre Bankkarten mit digitalen CNY-Funktionen auszustatten.

Die Medien berichten, dass Chutian Dragon und Newcapec Electronics, zwei börsennotierte Technologieunternehmen, an Pilotprojekten zur Einführung von Smartcards für den Verkehr, die gleichzeitig als e-CNY-Geldbörse dienen, sowie an Lösungen für Studenten auf dem Universitätsgelände gearbeitet haben.

Chutian hat an einer Reihe von Lösungen für harte Geldbörsen gearbeitet, die jetzt bei den Olympischen Spielen getestet werden, und arbeitet an digitalen CNY-kompatiblen “Kommunikations-Chipkarten” zusätzlich zu der Art von Prepaid- oder Bankkontokarten, die zum Bezahlen an Fahrkartenschaltern in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in Taxis verwendet werden.

Newcapec arbeitet unterdessen zusammen mit der Zahlungsabteilung von Unicom an einer Reihe von Pilotprojekten an führenden Universitäten. Wenn diese erfolgreich sind, könnten Studenten ohne Smartphone in der Lage sein, Essen in der Mensa, Bücher in Universitätsgeschäften und vieles mehr zu bezahlen.

Die Unternehmen behaupten, dass die Lösung möglicherweise nicht nur in Universitäten, sondern auch in Schulen und Büros eingesetzt werden könnte – wo sie möglicherweise in die Mitarbeiterausweise integriert werden könnte.

Folgen Sie unseren Affiliate-Links:

Kaufen Sie Ihre Kryptos auf PrimeXBT, der Handelsplattform der nächsten Generation

Sichern Sie Ihre Kryptos auf Wallets wie Ledger und Trezor

Machen Sie Ihre Krypto Transaktionen anonym mit NordVPN

Unsere News finden Sie auch auf unseren Social Media Kanälen:

Twitter: https://twitter.com/de_cryptonews

Telegram: https://t.me/cryptonewsDE1

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/72771562

Facebook: https://www.facebook.com/DEcryptonews