Startseite NewsBlockchain News

Chinesische Goldraffinerie stellt 'Blockchain-Goldbarren' auf BSN her

Von Tim Alper
Chinesische Goldraffinerie stellt 'Blockchain-Goldbarren' auf BSN her 101
Source: Adobe/Nuthawut

Gold wird in China über ein Blockchain-Netzwerk gehandelt, um die Branche für in- und ausländische Regulierungsbehörden zu legitimieren - und ein leitender Angestellter einer der größten Banken des Landes sagte, dass Rohstoffe wie Gold bald "digitalisiert" und "in Umlauf gebracht" werden könnten.

Laut Sichuan Online war die Stadt Chengdu am 23. September Gastgeber der Goldtechnologie-Innovationskonferenz, bei der den Teilnehmern ein 100-g-Goldbarren mit einem Chip gezeigt wurde, der "einen einzigartigen Algorithmus verwendet, um die Informationssicherheit zu gewährleisten", erklärte sein Emittent, eine in Chengdu ansässige Raffinerie namens Great Wall Precious Metals.

Die Firma sagte, sie habe einen entsprechenden digitalen Vermögenswert - vermutlich eine Art nicht fungibles Token (NFT) - im Blockchain Service Network (BSN) ausgegeben. Das BSN ist ein ehrgeiziges landesweites und globales Blockchain-Interoperabilitätsnetz, das von großen Geschäftsbanken im Reich der Mitte geleitet wird, darunter die Bank of China und China UnionPay.

Great Wall Precious Metals erläuterte, dass die Blockchain-Plattform sicherstellt, dass Daten über Beschaffung, Ausgabe, Kauf usw. auf der BSN-Blockchain gehostet werden, wodurch diese fälschungssicher ist. Das Unternehmen fügte hinzu, dass seine Lösung "das Problem der Rückverfolgbarkeit" in Ländern löst, in denen die Regulierungsbehörden darauf bestehen, dass handelbares Gold nachhaltig und verantwortungsbewusst abgebaut und raffiniert wird.

Experten bei der Veranstaltung fügten außerdem hinzu, dass die Blockchain-Technologie auch "die Sicherheit von Online-Transaktionen von physischem Gold garantieren kann".

Und China UnionPay deutete an, dass dies vielleicht nur der Anfang sei. Zhou Yu, der leitende Direktor des E-Pay-Forschungsinstituts der Bank, erklärte, dass der "nächste Schritt" der Branche darin bestehen könnte, die Blockchaintechnologie "zur Digitalisierung von Gold" einzusetzen und die "Zirkulation digitaler Vermögenswerte" auf der Grundlage des Edelmetalls "zu aktivieren".

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories