ChatGPT Prognose: Diese drei neuen Coins haben im August 2023 10x Potenzial

Martin Schwarz
| 3 min read
KI

Die Welt der Kryptowährungen befindet sich in einem dynamischen Wandel. Ständig launchen neue Projekte und bieten den Investoren mitunter attraktive Chancen. Dennoch geht das Investieren in unbekannte Kryptowährungen auch mit steigenden Risiken einher. Denn Rendite und Risiko weisen eine ausgeprägte Korrelation auf. Deshalb haben wir den KI-Chatbot ChatGPT gefragt, welche drei neuen Coins im August 2023 10x Potenzial haben.

Bei den drei folgenden Krypto-Presales sieht ChatGPT einige Faktoren, die sich für einen attraktiven Investmentcase eignen – natürlich kann die ChatGPT Prognose eine eigene Recherche nicht ersetzen.

Shibie Coin (SHIBIE)

„Die Verbindung von Shiba Inu mit dem Barbie-Hype und einem erfolgreichen Kinofilm könnte vorübergehend eine erhebliche Aufmerksamkeit und Investorenbeteiligung erzeugen. Kurzfristig könnten solche Faktoren zu erhöhter Liquidität und Preisanstiegen führen. Die Kombination aus Meme-Charakter, popkulturellem Interesse und aktuellen Ereignissen könnte eine kurzzeitige Dynamik erzeugen und Chancen für kurzfristige Gewinne bieten.“

Der Presale von Shibie erreichte kürzlich 175.000 $. Das angestrebte Raising Capital liegt bei 999.999 $. Insgesamt sind für den Vorverkauf noch rund sieben Tage angesetzt. Doch warum könnte der Shibie Coin Potenzial haben? Neben ausreichend DEX-Liquidität und einer Bewertung von weniger als 1,7 Millionen $ beim Handelsstart ist insbesondere das Konzept spannend.

Shibie 

Denn häufig erleben Meme-Coins kurzweilig parabolische Kursentwicklungen, die von zeitgenössischen Trends getragen werden. SHIBIE ist die Kombination aus „Shiba Inu“ und „Barbie“. Passend zum viralen Hollywood-Film gibt es somit einen neuen Meme-Coin, bei dem Anleger jetzt 60 % aller Token im Presale erwerben können. 5 % der Token sind zugleich für das Marketing reserviert und sollen die Bekanntheit von SHIBIE sukzessive steigern.

Chimpzee (CHMPZ)

„Die Verbindung von Charity und Kryptowährung könnte ein starkes Potenzial bergen, da sie finanzielle Anreize mit sozialem Impact verbindet. Investoren könnten nicht nur Renditen erzielen, sondern auch Gutes tun, indem sie in Projekte investieren, die positive gesellschaftliche Veränderungen bewirken. Transparenz der Spendenverwendung auf einer öffentlichen Blockchain würde das Vertrauen stärken. Die Möglichkeit, Spenden in Kryptowährung zu leisten, könnte die Akzeptanz von Krypto fördern und weltweit Zugang zu Hilfe ermöglichen. Dieses Modell könnte eine positive Synergie zwischen finanziellen Gewinnen und humanitärer Unterstützung schaffen. 

Bei Chimpzee handelt es sich um eine neue Charity-Kryptowährung, die Wohltätigkeit mit Rendite verbinden möchte. Dass dies keine leeren Worthülsen sind, zeigen bereits die ersten Meilensteine. Denn Chimpzee hat schon über 21.000 Bäume gepflanzt und 15.000 $ für Elefanten gespendet. Aktuell erhalten die CHMPZ-Investoren sogar noch einen 100 % Bonus, sodass sie das initiale Investment mit kostenlosen Token direkt verdoppeln können. 

Chimpzee

Im Zentrum von Chimpzee stehen der Chimpzee Shop, der NFT-Marktplatz und das eigene P2E-Game. Das Team möchte es den Nutzern ermöglichen, Geld zu verdienen und gleichzeitig etwas Gutes für die Umwelt zu tun.

yPredict (YPRED)

„Die virale Verbreitung von ChatGPT hat das Interesse an KI-gestützten Lösungen geweckt. In ähnlicher Weise könnten KI-Analyseplattformen für Kryptowährungen durch fundierte Markt- und Datenanalysen Anlegern helfen, informierte Entscheidungen zu treffen. Diese Plattformen könnten Preisbewegungen, Marktsentiment und Muster effektiv erkennen, was die Transparenz erhöht und das Vertrauen in den Kryptowährungsmarkt steigert. Die Nachfrage nach solchen Diensten könnte wachsen, da sie Anlegern helfen, die Komplexität des Krypto-Ökosystems zu bewältigen und erfolgreichere Investmentstrategien zu entwickeln.“

Die KI-gestützte Plattform von yPredict befindet sich schon in der Entwicklung. Anleger können aktuell den Beta-Access beantragen. Im Mittelpunkt des neuen KI-Ökosystems soll eine Plattform stehen, die KI-Signale generiert, Ausbruchsmuster analysiert und Krypto-Analysen durchführt. Mit diesem Ansatz konnte yPredict mittlerweile über 3,35 Millionen $ einsammeln. 

yPredict

Positiv fallen die starken Fundamentaldaten auf. Denn 80 % der Token werden im Presale verkauft, was einer signifikanten Verwässerung vorbeugt. Zugleich winken noch 20 % Buchgewinne vor dem öffentlichen Handelsstart. Das Team ist KYC-verifiziert und zeigt sich transparent auf der offiziellen Website.