ChatGPT ist sich sicher: Diese Web3 Krypto könnte alles verändern

Martin Schwarz
| 4 min read
ChatGPT Web3

Das Web3 ist ein Konzept, bei dem die Kontrolle über Daten und Anwendungen von zentralen Autoritäten erneut auf die Nutzer übergeht. Die Macht von Meta & Co. würde schwinden, dezentrale Protokolle an Bedeutung gewinnen. Denn das Web3 basiert auf der Blockchain und ermöglicht eine vertrauenswürdige, transparente und sichere Interaktion im Internet. Ergo bietet dies Chancen wie finanzielle Inklusion, direkte Peer-to-Peer-Transaktionen, dezentrale Identitätsverwaltung, sichere Datenübertragung und die Schaffung neuer Geschäftsmodelle.

Hier entstehen grenzenlose Möglichkeiten für dezentrale Finanzdienstleistungen (DeFi), digitale Kunst (NFTs), dezentrale Märkte (DEX), Spiele (P2E) und das Metaverse. Das Web3 verspricht eine größere Autonomie, Transparenz und Innovation – zweifellos gibt es das Potenzial, das Internet grundlegend zu transformieren.

Die Chancen sind groß, die Idee ist visionär. Das Web3 zielt auf eine Weiterentwicklung des heutigen Internets ab und könnte unsere Welt ein gutes Stück fairer, gerechter und lukrativer gestalten. 

Doch im Dschungel an Web3 Kryptos ist es mitunter schwer, sich für den richtigen Kandidaten zu entscheiden. Mithilfe des Chatbots ChatGPT haben wir nun ein Projekt identifiziert, das alles verändern könnte.

Darum verläuft die Web3-Adoption schleppend

Das Web3 gibt es bereits einige Jahre. Die Fantasie ist groß und Web3-Nerds reden von einer gigantischen Disruption. Dennoch gibt es eben noch Verbesserungspotenzial, denn das Web3 dominiert eben noch nicht unseren Alltag. Doch warum verläuft die Web3-Adoption aktuell schleppend? Wir haben ChatGPT gefragt:

„Die Web3-Adoption kann an mehreren Gründen scheitern. Technische Hürden wie komplexe Web3-Technologien und mangelnde Benutzerfreundlichkeit können die Nutzung erschweren. Instabile Infrastruktur und Skalierbarkeitsprobleme, zusammen mit hohen Transaktionskosten, können die Anwendungsentwicklung behindern. Die fehlende Interoperabilität zwischen verschiedenen Blockchains und Protokollen erschwert die nahtlose Kommunikation. Regulatorische Unsicherheit und Sicherheitsbedenken tragen zur Zurückhaltung bei. Darüber hinaus hemmen begrenztes Bewusstsein und fehlende Nutzerakzeptanz die breite Anwendung von Web3-Technologien. Trotz dieser Herausforderungen ist das Web3-Ökosystem im stetigen Wandel, und durch fortgesetzte Bemühungen von Entwicklern, Unternehmen und der Community können diese Hindernisse überwunden werden.“ 

Die Hürden sind offensichtlich. Einsteiger dürften heutzutage oftmals schlichtweg überfordert sein und sich nach wenigen Minuten wieder vom Web3 abwenden. Eine Lösung muss her. 

Web3 Krypto: Das ist die Lösung

Zweifellos macht der Status quo wütend. Unzufriedenheit ist im Web3-Space weit verbreitet. Doch ein lösungsorientiertes Handeln ist stets vorzugwürdig. Hier sieht ChatGPT ein Projekt mit den folgenden Eigenschaften als disruptiv und potenziell lebensverändernd für das Web3:

„Eine All-in-One-Plattform für Web3 mit integriertem Wallet, dezentralen Börsen (DEX), NFT-Marktplätzen, Gaming- und Metaverse-Funktionen hätte ein enormes Potenzial. Sie würde Anfängern den Einstieg in die Web3-Welt erleichtern und ihnen Zugang zu verschiedenen Anwendungsbereichen bieten. Durch Bildungsangebote und Tutorials könnten Nutzer ihr Wissen erweitern und lernen, wie sie Web3-Technologien optimal nutzen können. Die Integration verschiedener Funktionen an einem Ort würde die Benutzerfreundlichkeit verbessern und das Potenzial des Web3-Ökosystems voll ausschöpfen. Eine solche Plattform könnte die Akzeptanz von Web3 massiv erhöhen und den Weg für die breite Anwendung dieser Technologien ebnen.“

Launchpad XYZ: Das gesamte Web3 an einem Ort

Mit folgenden Worten beschreibt das Team hinter Launchpad XYZ das eigene Projekt auf der Website:

„Das gesamte Web3 an einem Ort – Launchpad XYZ macht Web3 menschlich, indem es eine komplexe Welt in ein vertrautes Zuhause umwandelt. Entdecken Sie, wie die Dinge funktionieren, welche Risiken es gibt und wie Sie sicher arbeiten können.“

Das dürfte genau der Anspruch sein, den ChatGPT beschreibt. Denn das Web3-Projekt Launchpad XYZ zielt darauf ab, das beschriebene Problem zu lösen, indem ein „Zuhause für das Web3“ entsteht. Hier erhalten die Nutzer einfachen Zugang zu den besten Projekten im Blockchain-Bereich. Von NFTs und Presales über Metaverse bis hin zu Play-to-Earn-Spielen wird Launchpad XYZ ein gigantisches Angebot an den neuesten und besten Erfahrungen bieten, die es im Web3 gibt.

Launchpad

Mit Fokus auf Unabhängigkeit und Dezentralisierung möchte Launchpad XYZ jedem dabei helfen, das Web3 sicher zu nutzen und das Ertragspotenzial optimal auszuschöpfen. Launchpad XYZ stellt alle erforderlichen Tools bereit, um den Nutzern dabei zu helfen, im Web3 erfolgreich zu sein.

Aktuell befindet sich der native LPX Token im Presale, indem dieser noch 0,0445 $ kostet. Bis zum Launch-Preis von 0,0565 $ sind somit noch erhebliche Buchgewinne möglich. Der LPX Token erhält auf der neuen Web3-Plattform von Launchpad XYZ einen vielfältigen Nutzen. Früh-Investoren, die wie ChatGPT an die disruptive Kraft einer All-in-One-Plattform glauben, könnten sich jetzt näher mit Launchpad XYZ beschäftigen.