Cardano Wal-Aktivität auf Jahreshoch – kommt nun die nächste Rallye?

Martin Schwarz
| 6 min read

Cardano, eines der bekanntesten Blockchain-Netzwerke, erlebt derzeit einen bedeutenden Aufschwung in der Aktivität seiner “Wale” – Großinvestoren, die eine erhebliche Anzahl von Tokens besitzen. Diese Entwicklung hat den höchsten Stand seit fast einem Jahr erreicht, was Spekulationen über eine bevorstehende Rallye anheizt. 

Doch was steckt hinter dieser steigenden Wal-Aktivität, und könnte dies tatsächlich ein Vorzeichen für einen nächsten Aufwärtstrend sein? In diesem Artikel werden wir die aktuellen Daten und Trends analysieren und versuchen, Licht in die möglichen zukünftigen Bewegungen des Cardano-Marktes zu bringen.

Cardano (ADA): Ein aufstrebender Stern in der Kryptolandschaft

In einer Zeit, in der der gesamte Kryptowährungsmarkt eine Phase der Konsolidierung durchmacht, zeichnet sich ein bestimmter Coin durch sein Potenzial für ein dynamisches Wachstum ab: Cardano (ADA). Ein Blick auf die On-Chain-Daten zeigt, dass die sogenannten Cardano-Haie und -Wale ihre Anteile an ADA kontinuierlich erhöhen und mittlerweile das höchste Niveau seit nahezu zwölf Monaten erreicht haben.

Laut Santiment liegt der Preis von Cardano momentan etwa bei 0,29 Dollar. Er fügt hinzu, dass Großinvestoren, die zwischen 100.000 und 10 Millionen ADA besitzen, in einem Ausmaß investieren, das seit September 2022 nicht mehr beobachtet wurde. Parallel dazu ist in den vergangenen sechs Monaten die Aktivität im Netzwerk von Cardano fast wöchentlich angewachsen.

Die Firma für Blockchain-Analyse, Messari, hat in einem Bericht diesen positiven Trend bestätigt. Innerhalb des zweiten Quartals beobachtete sie einen Anstieg der Aktivität auf der Cardano-Blockchain und einen Zuwachs des gesamten auf Cardano gesperrten Wertes. Der Bericht „State of Cardano“ hob auch hervor, dass das Verhältnis von Transaktionen zu aktiven Adressen in den letzten fünf Quartalen stetig gewachsen ist und dass die Nutzer im Durchschnitt nun aktiver sind als in der Vergangenheit.

Expansion im Bereich dezentralisierte Apps und DeFi

Diese Expansion Cardanos geht über reine Handelsaktivitäten hinaus. Minswap, eine dezentrale Handelsplattform, erlebte ebenfalls ein bemerkenswertes Wachstum. Auch andere neu eingeführte dezentrale Anwendungen trugen zu diesem Wachstum bei. In den letzten drei Monaten ist die Auslastung der Blockchain, gemessen an den in den Blöcken enthaltenen Daten über einen bestimmten Zeitraum, von weniger als 40 % auf 50 % gestiegen, wobei im Mai sogar ein Höhepunkt von 81 % erreicht wurde.

Aktuelle Daten von DefiLlama zeigen, dass Tokens im Wert von 175 Millionen Dollar auf Cardano eingefroren sind – der höchste Stand dieses Jahres, wenn auch noch etwa 50 % unter dem Rekord von 340 Millionen Dollar im Mai 2022.

Das Ansteigen der Aktivität auf Cardano erfolgte im Anschluss an wichtige Upgrades seit Beginn des Jahres. Im Juni führten die Entwickler von Cardano eine Änderung ein, um die Übergänge zwischen den sogenannten „Epochs“ zu minimieren und die Blockchain-Leistung für die Nutzer zu optimieren. In der Cardano-Struktur entsprechen Epochen Zeitabschnitten, die jeweils 432.000 Slots umfassen, wobei ein Slot einer Sekunde gleichkommt.

Anstieg von Transaktionen und Engagement

Obwohl der Preis und die Marktkapitalisierung von ADA einen Rückgang verzeichneten, zeigte das Cardano-Ökosystem vielversprechende Anzeichen von Fortschritt. Der durchschnittliche Transaktionswert stieg um 8,5 %, von 0,117 $ auf 0,126 $ im Vergleich zum vorherigen Quartal. Bemerkenswert ist, dass die durchschnittliche Transaktionsgebühr in USD laut Bericht im Jahresvergleich um 50,8 % niedriger lag, hauptsächlich aufgrund des Preisverfalls von ADA im Vergleich zum Vorjahr.

Im zweiten Quartal schnellte die Transaktionsaktivität in die Höhe, wobei die durchschnittlichen täglichen Transaktionen um rund 2 % gegenüber dem Vorquartal anstiegen und eine Zahl von 68.800 gegenüber 67.500 erreichten. Die Experten von Messari betonten die Bedeutung dieses Wachstums und verknüpften es mit einer erhöhten Benutzerbeteiligung. Interessanterweise stieg das Verhältnis von Transaktionen zu aktiven Adressen in den letzten fünf Quartalen kontinuierlich an und markierte noch mehr Benutzerbeteiligung. Im zweiten Quartal erreichte das Verhältnis von Transaktionen zu aktiven Adressen 1,19, was einem sequenziellen Wachstum von 6,1 % und einem jährlichen Anstieg von 13,2 % entspricht.

Zunahme der Dapp-Nutzung und des gesamten gesperrten Werts (TVL)

Q2 brachte einen weiteren bedeutenden Meilenstein für Cardano. Die durchschnittlichen täglichen Dapp-Transaktionen stiegen um beeindruckende 49,0 % und hielten einen Durchschnitt von 57.900 täglichen Transaktionen. Darüber hinaus erlebte der gesamte auf Cardano gesperrte Wert (TVL) ein beachtliches Wachstum von 9,7 % gegenüber dem Vorquartal und erreichte 151,7 Millionen Dollar.

Was dieses TVL-Wachstum bemerkenswert macht, ist, dass es trotz des Preisrückgangs von ADA geschah. Cardanos TVL stieg im Jahresverlauf um massive 198,6 % in USD und katapultierte die Plattform von der 34. auf die 21. Position unter allen Netzwerken im Jahr 2023.

Stablecoin-Infrastruktur hebt Cardanos Stellung hervor

Im Bericht präsentierte Daten zeigten einen erheblichen Anstieg der Stablecoin-Marktkapitalisierung von Cardano, der von der 54. auf die 37. Position im Jahr 2023 sprang. Diese Steigerung der Stablecoin-Infrastruktur trat als treibende Kraft für das TVL-Wachstum auf der Blockchain im zweiten Quartal hervor.

Die Erkenntnisse aus dem Messari-Bericht über den Stand von Cardano im zweiten Quartal zeichnen ein Bild von Hoffnung und Widerstandsfähigkeit in einer schwierigen Marktlandschaft. Die Vielfalt des Cardano-Ökosystems, gestärkt durch aufkommende Infrastruktur und verbesserte Benutzerinteraktion, hat erheblich zu seinem Wachstum und seiner herausragenden Position unter den Top-Netzwerken beigetragen. Da es weiterhin innoviert und sich entwickelt, sticht Cardano als faszinierender Bereich in der sich ständig verändernden Landschaft der Blockchain-Technologie hervor.

Dieser Coin könnte jetzt eine interessante Investitionsalternative zu Cardano darstellen

Der kürzliche PreSale-Erfolg von XRP20 hat die Aufmerksamkeit von Investoren auf sich gezogen, indem er die 1-Millionen-Dollar-Schwelle überschritten hat. Diese Errungenschaft unterstreicht das Potenzial von XRP20 als attraktive Investitionsoption im Vergleich zu bereits etablierten Projekten wie Cardano.

 

XRP20 hebt sich durch sein Tokenomics-Modell hervor, das auf den Grundlagen des Original XRP aufbaut. Investoren, die sich frühzeitig engagieren, haben die Gelegenheit, XRP20 im PreSale zu einem reduzierten Preis von aktuell nur 0,000092 Dollar zu kaufen, und damit möglicherweise von einem Projekt zu profitieren, das Zukunftspotenzial aufweist.

Das Staking ist eine der Funktionen, die XRP20 als mögliche Investitionsalternative zu Cardano auszeichnen. Inhaber von XRP20 können ihre Tokens im Netzwerk deponieren und so regelmäßige Belohnungen erzielen. Diese Methode bietet einen Anreiz für langfristige Engagements und lässt Investoren von ihrer Beteiligung profitieren.

 

Eine weitere Facette von XRP20 ist die sogenannte Burn Allocation, bei der 10 Milliarden Tokens vernichtet werden. Diese Strategie hat das Ziel, das langfristige Angebot an XRP20 zu verringern, und kann potenzielle Wertsteigerungen unterstützen.

Für Investoren, die möglicherweise bereits in Cardano investiert haben und nach neuen Chancen Ausschau halten, könnte XRP20 also eine Option darstellen. Die erfolgreiche PreSale-Phase von XRP20 spiegelt das zunehmende Vertrauen in dieses aufstrebende Projekt wider und lässt darauf schließen, dass es auf dem Weg ist, sich in der Welt der Kryptowährungen zu etablieren.