Bullische Bitcoin Kurs Prognose von ChatGPT: Doch der neue Coin y.Predict (YPRED) könnte weitaus mehr Rendite bringen

Martin Schwarz
| 4 min read

Wir haben ChatGPT gefragt, welche Kursentwicklung beim Bitcoin möglich ist. Denn während BTC heute deutlich leichter notiert und die wieder aufkommende Zinsangst den Markt belastet, dürfte langfristig doch alles besser aussehen. Die erste Antwort von ChatGPT auf eine Bitcoin Prognose ist dann allerdings wenig zufriedenstellend.

„Als KI-Modell darf ich keine spekulative oder finanzielle Beratung geben und keine Vorhersagen über zukünftige Kursentwicklungen von Vermögenswerten machen. Bitte beachten Sie, dass Investitionsentscheidungen immer auf eigenen Überlegungen und gründlichen Recherchen basieren sollten. Die Kursentwicklung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich Marktbedingungen, globaler Akzeptanz, Regulierung, technologischer Fortschritt und Nutzungsakzeptanz, und kann daher nicht vorhergesagt werden.“

Doch so schnell wollten wir nicht aufgeben. Also haben wir nachgehakt, was der Chatbot ChatGPT wirklich vom Bitcoin hält. 

Jetzt Bitcoin kaufen

ChatGPT & Bitcoin: Wie sieht die Zukunft aus?

Beim Insistieren gibt es erneut den Risikohinweis, dass man als KI-Modell nicht in der Lage oder berechtigt ist, Kursentwicklungen zu prognostizieren. Doch ein wenig mehr bietet die nächste Antwort von ChatGPT schon. Denn einige Argumente gebe es, um eine bullische Bitcoin Kurs Prognose aufzustellen.

 Bitcoin ChatGPT

Doch schauen wir uns die zentralen Gedankengänge näher an:

„Begrenztes Angebot: Das Angebot von Bitcoin ist auf 21 Millionen begrenzt, was bedeutet, dass es nicht durch eine Zentralbank oder Regierung manipuliert werden kann. Dies könnte den Preis in Zukunft stützen, da es eine feste Grenze für die Anzahl der verfügbaren Coins gibt.“ 

Eine fest begrenzte Anzahl von Vermögenswerten, wie z.B. beim Bitcoin, kann sich marktwirtschaftlich positiv auf die Wertentwicklung auswirken, da ein begrenztes Angebot bei steigender Nachfrage zu einer Knappheit des Vermögenswerts führt. Dadurch kann sich der Preis des Vermögenswerts erhöhen, da die Käufer bereit sind, höhere Preise zu zahlen, um Zugang zum begrenzten Angebot zu erhalten.

Diese Knappheit kann auch eine höhere Wertschätzung des Vermögenswerts bedingen. Das Narrativ entsteht, dass der Bitcoin algorithmisch bedingt immer knapp sein wird.

„Institutionelle Investoren: Immer mehr institutionelle Investoren haben in den letzten Jahren in Bitcoin investiert und dies könnte sich in Zukunft noch verstärken. Wenn große institutionelle Anleger wie Banken oder Versicherungen in Bitcoin investieren, könnte dies den Preis der Kryptowährung erhöhen.“ 

Die institutionelle Akzeptanz von Bitcoin ist wichtig für eine bullische Entwicklung, da sie das Vertrauen von Investoren in den Markt stärkt und das Kapital von Institutionen in diesen lenkt. Institutionelle Investoren haben enorme Kapitalmengen unter ihrer Verwaltung. Ein Großteil der institutionellen Investoren in den USA besitzen bereits Kryptowährungen, doch (noch) zu einem überschaubaren Anteil.

„Akzeptanz durch Unternehmen: Immer mehr Unternehmen akzeptieren Bitcoin als Zahlungsmittel, was die Nutzungsakzeptanz erhöhen könnte. Wenn mehr Unternehmen Bitcoin akzeptieren, könnte dies auch den Preis der Kryptowährung stützen.“

Wenn Unternehmen beginnen, Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren, erhöht sich die Verbreitung und Bekanntheit von Bitcoin. Immer mehr Menschen werden sich mit Bitcoin befassen und diesen als eine legitime Währung oder Anlageklasse betrachten. 

Außerdem können Unternehmen durch den Kauf von Bitcoin als Teil ihrer Treasury-Strategie auch die Nachfrage erhöhen. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist das Unternehmen Microstrategy, das fast die gesamten Rücklagen in Bitcoin hält.

„Unsicherheit in traditionellen Märkten: Bitcoin könnte als alternative Anlageklasse angesehen werden und in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit, politischer Instabilität oder Inflation als sicherer Hafen dienen.“

Erst zuletzt offenbarte die Bankenkrise ein neues Narrativ. Wenn zentrale Finanzinstitute versagen, kommt dies dem Bitcoin als dezentraler Hedge zugute. Sollte sich die Bankenkrise fortsetzen oder weitere geo-, wirtschafts- oder makropolitische Probleme ergeben, könnte der Zufluss in Bitcoin anziehen.

Profitables Trading leicht gemacht: Dieser Krypto-Presale trifft den Geist der Zeit

In den letzten Jahren ist das Trading immer attraktiver geworden und viele Menschen suchen nach Möglichkeiten, ihr Einkommen durch Trading zu verbessern. Der steigende Bedarf an flexiblen Einkommensquellen und die Verfügbarkeit von Handelsplattformen über das Internet haben das Trading für private Anleger zugänglicher gemacht.

Natürlich ist es wichtig, sich bewusst zu sein, dass Trading auch mit hohen Risiken verbunden ist und ein gründliches Verständnis der Märkte und Handelsstrategien erfordert. Denn ein Großteil der Trader ist eben nicht profitabel. Doch auch dies scheint einfacher denn je – schließlich steht innovative Technologie zur Verfügung. Zukunftsträchtige Krypto-Projekte wie y.Predict beziehen KI-Technologie ein, um endlich die Märkte vorhersehbar und leichter handelbar zu machen.

y.Predict: KI-Vorhersagen für die Märkte – besser als ChatGPT!

yPredict ist eine innovative Plattform, die eine einzigartige Kombination aus KI/ML-Experten, Finanzfachleuten und Händlern nutzt, um den Nutzern einen umfassenden Einblick in die Finanzmärkte zu ermöglichen. Abonnenten erhalten Zugang zu datengestützten Erkenntnissen, bewährten analytischen Metriken und Trendprognosen, die durch modernste finanzielle Vorhersagemethoden & Live-Daten entwickelt werden. 

Die Plattform bietet Profis auch die Möglichkeit, Ergebnisse und Signale aus ihren Vorhersagemodellen als monatlichen Abonnementservice anzubieten. Ergo entsteht hier ein spannender Marktplatz für den Verkauf von Prognosemodellen.

y.Predict

Die wichtigsten Merkmale der Plattform umfassen einen Marktplatz für den Handel von Vorhersagen, eine Vielzahl von Handelswerkzeugen, ein fortschrittliches Handelsterminal und Pools mit hohen APYs. Diese Funktionen gewähren den Nutzern eine umfassende Handelslösung, die es ihnen ermöglicht, fundierte Handelsentscheidungen zu treffen.

Dabei verwendet y.Predict KI-Technologie, wird jedoch deutlich größeren Mehrwert bieten als ChatGPT. Denn alles ist hier darauf ausgerichtet, Händler zu mehr Profitabilität und Vorhersehbarkeit zu befähigen. 

YPRED in Phase 4 kaufen: über 100 % Buchgewinne vor ICO 

Fast 500.000 $ wurden in y.Predict investiert. Aktuell befindet sich der Vorverkauf des nativen YPRED Token in Phase 4 und kostet 0,05 $. Da der Listing-Preis bei 0,12 $ liegen soll, sind Buchgewinne von über 100 % möglich. Da die nächste Preisanhebung den Token schon auf 0,07 $ verteuert, sollte man rechtzeitig einsteigen. Denn die größten Buchgewinne erhalten eben die Früh-Investoren, die zugleich mit dem YPRED Token später Geld via profitables Trading verdienen können.

Jetzt yPredict kaufen