BLUR explodiert um 55 % – kommt jetzt der nächste NFT-Hype?

Martin Schwarz
| 3 min read

Krypto News

 

Käufer kehren in den NFT-Markt zurück – oder besser zur führenden NFT-Handelsbörse. Denn mit einem Kursplus von 55 % in den letzten sieben Tagen ist der BLUR Token einer der Top-Gewinner am digitalen Währungsmarkt. Bereits Anfang des Jahres gab es hier einen Machtwechsel, nachdem der Konkurrent OpenSea die Marktführerschaft eingebüßt hatte. Der Grund für den aktuellen Kurssprung scheint klar – zuletzt kehrte wieder Volumen in den NFT-Markt zurück. In den letzten 30 Tagen war hier Blur erneut der klare Marktführer vor OpenSea. 

NFT Volumen

Zwar befindet sich das Trading-Volumen bei Blur noch weit unter den Rekordhochs von Anfang des Jahres. Dennoch zeigte die Entwicklung zuletzt in die richtige Richtung. Von den September-Tiefs erholte sich der Marktplatz deutlich. 

Blur Volumen

Augenscheinlich spekulieren hier Händler, dass zum Jahresende mit einem bullischen Momentum für digitale Assets auch wieder mehr Kapital in NFTs fließt, was dann zu einer Neubewertung der führenden NFT-Plattform Blur führen würde.

Der erste NFT-Hype endete mit einem Knall


Der erste NFT-Hype wurde von einer Euphorie für digitale Eigentumszertifikate angefacht, die mitunter kunstvolle, meist aber auch einfach nur witzige und sinnlose Bilder repräsentierten. Beispiele wie der Bored Ape Yacht Club, eine Serie von einzigartigen, digitalen Affenbildern, erreichten Verkaufszahlen in Millionenhöhe. Diese digitale Welle brachte eine Vielzahl von Investoren und Sammlern hervor, die auf schnelle Gewinne hofften.

Doch mit der Zeit verloren viele dieser NFTs drastisch an Wert. Die Blase platzte. Der Markt konnte die hohe Nachfrage nicht aufrechterhalten, und die Preise sanken drastisch. Teilweise sind einst gehypte NFTs heute wertlos, aufgrund mangelnder Liquidität. Diese Entwicklung führte zu einer Marktbereinigung, bei der nur die NFTs mit einer starken Community und nachhaltiger Nachfrage ihren Wert behaupten konnten.

Fokus auf reale Usecases – gigantische Chancen durch NFTs


Non-Fungible Tokens (NFTs) stehen trotz dieser Marktturbulenzen weiterhin im Fokus zukunftsorientierter Investitionen. Denn diese bieten grundsätzlich einzigartige Möglichkeiten, Echtheit und Besitz in der digitalen Welt zu sichern. Dies ist insbesondere für Urheberrechte, Sammlerstücke und digitales Eigentum bedeutsam. Jenseits von Kunstwerken und Sammelobjekten eröffnen NFTs Potenziale in Bereichen wie Immobilien oder Ticketing.

In der Unterhaltungsbranche ermöglichen NFT es den Künstlern, direkte Einnahmen aus ihren Werken zu erzielen und die Interaktion mit Fans zu vertiefen, indem sie exklusiven Content oder Erlebnisse bieten. Zudem kann die Integration von NFTs in die Lieferkette zur Echtheitszertifizierung und Bekämpfung von Fälschungen beitragen. Langfristig könnten NFTs auch für Identitätsmanagement und in virtuellen Welten als Eigentumsnachweise eine wichtige Rolle spielen.

Die Flexibilität und das breite Anwendungsspektrum von NFTs offenbaren, dass sie über den Hype hinaus eine dauerhafte und transformative Technologie darstellen.

Hype-Potenzial: Neuer Bitcoin ETF Token zielt auf 10x


Rund 50.000 $ flossen in den Presale des Bitcoin ETF Token, der einen vergleichbaren Hype schaffen möchte, wie dies bei NFTs der Fall war. Denn im Jahr 2023 dreht sich alles um ein Thema.

Hier dominiert die Diskussion um die Einführung eines Bitcoin Spot ETFs. Die Krypto-Community blickt gespannt auf regulatorische Entscheidungen, da eine Genehmigung institutionellen und Einzelinvestoren den Zugang zu Bitcoin ohne die Komplexität des direkten Kaufs ermöglichen würde. Eine solche Bewilligung könnte eine Brücke zwischen traditionellen Finanzmärkten und der digitalen Währungswelt schlagen – massiv Kapital wartet an der Seitenlinie, um in einen Bitcoin-Spot-ETF zu fließen.

Nun wartet die Krypto-Welt auf die Genehmigung – der Bitcoin ETF Token soll die Wartezeit versüßen und spekulativen Anlegern zugleich Gewinne bringen. In zehn Phasen wird der Presale des nativen BTCETF Token abgewickelt. Diverse Meilensteine in der realen ETF-Entwicklung wirken sich dann durch Token-Burning, sinkende Gebühren oder sonstige Änderungen auch auf den Bitcoin ETF Token aus. Spannend wirkt das Konzept allemal. Wer auf den nächsten potenziellen Hype-Token setzen möchte, könnte jetzt den Presale analysieren. Denn in rund drei Tagen steigt der Preis. Aktuell gibt es BTCETF Token noch zum günstigsten Vorverkaufspreis von 0,005 $.