Krypto News: BlackRock ETF übertrumpft Grayscale – Ein Weckruf für Bitcoin Anleger?

Jennifer S.
| 2 min read

Während der Bitcoin Kurs bei rund 43.000 US-Dollar konsolidiert, zeichnet sich nach  zwei Wochen, welche Bitcoin-ETFs besonders erfolgreich sind.

IBIT überholt GBTC in Handelsvolumen


BlackRocks iShares Bitcoin Trust (IBIT) erzielte ein Handelsvolumen von 302 Millionen US-Dollar und übertraf damit Grayscales Bitcoin Trust ETF (GBTC), der 292 Millionen US-Dollar erreichte. In den ersten 15 Handelstagen nach Start der Spot Bitcoin ETFs in den USA, verantwortete GBTC nahezu die Hälfte des Gesamthandelsvolumens von 29,3 Milliarden US-Dollar mit rund 14,4 Milliarden US-Dollar.

Grayscales Reaktion auf Geldverluste


Diese Entwicklung könnte darauf hinweisen, dass Anleger nun IBIT bevorzugen, vermutlich aufgrund niedrigerer Gebühren. Seit seiner Umwandlung in einen ETF hat GBTC Einbußen von 5,6 Milliarden US-Dollar hinnehmen müssen. Mit einer Gebühr von 1,5 Prozent liegt GBTC deutlich über den Kosten der Konkurrenz, die Gebühren zwischen 0,19 Prozent und 0,39 Prozent ansetzen.

Um auf den Verlust zu reagieren, hat Grayscale seine Bitcoin-Bestände um 5,086 BTC reduziert, was einem Wert von etwa 218 Millionen US-Dollar entspricht. Trotz des Verlusts konnten IBIT und der Fidelity Wise Origin Bitcoin Fund (FBTC) beachtliche Summen anziehen, nämlich etwa 2,8 Milliarden US-Dollar für IBIT und 2,5 Milliarden US-Dollar für FBTC seit ihrer Einführung.

Obwohl Grayscale mehr als 5 Milliarden US-Dollar verloren hat, ziehen IBIT und FBTC weiter Kapital an. Das zeigt, dass Leute immer noch stark an Bitcoin-ETFs interessiert sind. Invesco und Galaxy haben ihre Gebühren gesenkt, um mit anderen mithalten zu können. Das hat den gesamten Markt für Bitcoin ETFs beeinflusst, der jetzt fast 27 Milliarden US-Dollar wert ist. Der Presale von Bitcoin Minetrix hat auch über 10 Millionen US-Dollar eingebracht, was beweist, dass die Leute neue Wege zum Mining ausprobieren wollen.

Innovation im Mining durch Cloud-Lösungen


Bitcoin Minetrix revolutioniert das traditionelle Mining-Modell durch die Einführung von Cloud-Mining-Lösungen. Investoren können durch den Kauf von $BTCMTX Tokens direkt am Mining teilnehmen. Diese Methode macht das Mining zugänglicher und eliminiert die Barrieren für Einsteiger, die sich bisher aufgrund der hohen Einstiegshürden und des benötigten technischen Know-hows vom Mining ferngehalten haben.

 

Marktausblick und Potenzial von Bitcoin Minetrix


Der Erfolg des Bitcoin Minetrix Presales signalisiert ein starkes Vertrauen in das Potenzial des Projekts, das Mining-Ökosystem zu demokratisieren und für eine breitere Anlegerschaft attraktiv zu machen. Die Kombination aus niedrigen Einstiegskosten, der Möglichkeit des passiven Einkommens durch Mining und der Transparenz eines auf der Blockchain basierenden Systems könnte Bitcoin Minetrix zu einem begehrten Asset in den Portfolios von Krypto-Investoren machen. Während ETFs institutionellen und privaten Anlegern regulierte Investitionsmöglichkeiten in Bitcoin bieten, eröffnen Projekte wie Bitcoin Minetrix neue Wege, um von der zugrundeliegenden Technologie und dem Mining-Prozess zu profitieren.