Startseite NewsAltcoin News

Bittrex storniert sein erstes IEO

Von Linas Kmieliauskas
Bittrex storniert sein erstes IEO 101
Quelle: iStock/nickylarson974

Kryptowährungsbörse Bittrex International hat das Initial Exchange Offering (IEO) des RAID-Tokens storniert, nachdem das Gaming Analytics Unternehmen OP.GG seine strategische Partnerschaft mit dem südkoreanischen Startup RAID beendet hat.

Laut Bittrex war diese Partnerschaft ein "wichtiger Teil des RAID-Projekts", das darauf abzielt, Spieler für den Datenaustausch zu belohnen.

"Als Bittrex International auf dieses wichtige Ereignis aufmerksam wurde, waren wir nicht der Meinung, dass es im besten Interesse unserer Kunden liegt, mit dem IEO fortzufahren", so die Börse.

In der Zwischenzeit gab OP.GG an, 45 Millionen aktive Nutzer pro Monat zu haben, dass es "alle potenziellen Geschäftsgespräche im Zusammenhang mit dem RAID-Projekt gestoppt hat und es keine wirtschaftliche und technische Zusammenarbeit mit RAID Coin geben wird".

Die Gesellschaft hat keine weiteren Erläuterungen gegeben. RAID war für keinen Kommentar verfügbar.

Der IEO sollte am 15. März um 10 Uhr KST stattfinden.

Der wesentliche Unterschied zwischen IEO und ICO (Initial Coin Offering) besteht darin, dass sowohl der Projektentwickler als auch die Investoren ihre Transaktionen über einen Dritten - eine Börse - abwickeln. Sie fungiert als Bürge und führt eine Project Due Diligence Prüfung des Projektteams durch. In diesem Fall sind die Entwickler auch nicht mehr verpflichtet, die KYC-Verifizierung (know your customer) durchzuführen.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories