Bitpanda wird Kryptopartner des FC Bayern München

Georg Steiner
| 1 min read

Die österreichische Kryptobörse Bitpanda zählt zu den großen Krypto-Playern in Europa. Jetzt hat Bitpanda eine neue Partnerschaft mit dem deutschen Fußballmeister bekanntgegeben.

Flagge FC Bayern München

Der FC Bayern München und Bitpanda haben eine längerfristige Kooperation beschlossen. Damit wird Bitpanda einer der sogenannten Platin-Partner des Fußballriesens aus Bayern. Als offizieller Krypto Trading Partner des Serienmeisters und Zweiten der Deutschen Fußball-Bundesliga war Bitpanda erstmals beim Auftakt in das neue Jahr zu sehen.

Premiere gegen Hoffenheim

Beim Heimspiel gegen die TSG Hoffenheim war die Kryptobörse erstmals in der Allianz-Arena präsent. Das wird sich auch so schnell nicht ändern, denn Bitpanda wird zukünftig bei allen Heimspielen des FC Bayern München mit dabei sein.

Der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern München betonte bei der Präsentation der neuen Zusammenarbeit, dass Bitpanda für Qualität und eine langfristige Perspektive stehe. Genau wie der Deutsche Meister auch, sei Bitpanda der Marktführer in seinem Bereich. Jetzt wolle man zusammenarbeiten und so künftig gemeinsam seine Ziele erreichen.

Bitpanda passe sehr gut zu den Ansprüchen des FC Bayern München, wurde beim Klub betont. Immerhin handle es sich um zwei Marken, die Maßstäbe setzen.

Sieger-Mentalität vereint die neuen Partner

Bei Bitpanda verwies man auf die starke Sieger-Mentalität und den Anspruch immer besser zu werden. Diese gemeinsamen Werte würden die ideale Basis für eine lange Zusammenarbeit darstellen. Dabei träfen ein Rekordmeister und der europäische Marktführer zusammen, das würde einfach passen.

Bitpanda bietet seinen Kunden eine Plattform, über die sie nicht nur Kryptowährungen, sondern auch Rohstoffe, Aktien, Fonds und vieles mehr handeln können. Damit wird die Plattform auch zum Ziel neuer Coins wie Launchpad XYZ, die nach dem Presale eine Möglichkeit suchen, eine breite Masse an Investoren anzusprechen.