Startseite NewsPresseaussendungen

Bitpanda digitalisiert physisches Gold und Silber

Von Redaktion
bitpanda

Das in Wien ansässige Fintech Bitpanda startet Gold- und Silber-Trading für seine 1 Million Nutzer. Bitpanda Metals erlaubt es Nutzern einfach und mühelos mit extrem niedrigen Gebühren in Gold und Silber zu investieren. Die Assets sind zu 100 Prozent physisch hinterlegt, voll versichert und werden in einem Hochsicherheitslager in der Schweiz aufbewahrt.

  • Nutzer können mit Gold und Silber Abwechslung in ihr Portfolio bringen
  • Gold und Silber sind physisch mit echten Gold- und Silberbarren hinterlegt
  • Transparente und niedrige Gebühren
  • Umsatzsteuerfrei, 100 Prozent versichert und in der Schweiz gelagert
  • Gold und Silber mit jedem anderen digitalen Asset auf Bitpanda tauschen
  • Sparpläne für regelmäßige Käufe anlagen

Bitpanda, das in Wien ansässige Fintech mit rund 1 Million Nutzern und mehr als 100 Mitarbeitern bietet ab sofort Gold- und Silber-Trading auf ihrer Plattform an. Mit Bitpanda Metals bringt das Unternehmen die vom Handel mit digitalen Assets gewohnte Einfachheit und Mühelosigkeit in die Welt des Edelmetall-Handels.

Bitpanda arbeitet dazu mit den Edelmetall-Brokern pro aurum und philoro zusammen. Das physisch vorhandene, digitalisierte Gold und Silber kann mit der gleichen Einfachheit wie digitale Assets getradet werden. Nutzer können Kleinstbeträge ab EUR1 mit einer großen Auswahl an Zahlungsmethoden in Euro, Schweizer Franken, Britischen Pfund und US Dollar kaufen. Gold kann ohne Gebühr zu egal welcher Stückzahl (nach der Promotion für eine niedrige Gebühr von nur 0,5 Prozent) gekauft und für eine transparente und branchenweit einzigartige Gebühr von nur 0,0125 Prozent pro Woche gelagert werden. Gold- und Silberbestände sind zu 100 Prozent versichert. Nutzer können jederzeit verkaufen und können außerdem ihre Bestände sofort in Bitcoin und jedes andere auf Bitpanda verfügbare digitale Asset tauschen.

"Gold und Silber hat über die Jahrtausende nichts von seiner Faszination eingebüßt und wir bringen diese Assetklasse nun ins 21. Jahrhundert. Mit hoher Transparenz, sehr geringen Gebühren und dem gleichen Komfort wie bei anderen Assets auf unserer Plattform mischen wir den traditionellen Goldhandel auf. Mit Bitpanda Metals ist Schluss mit horrenden Gebühren für Kleinanleger, wie es bisher üblich ist Das ist ein echter Gamechanger," sagt Bitpanda CEO Eric Demuth.

Um den Start von Bitpanda Metals zu feiern verlangt Bitpanda bis 15. Juni 2019 keine Gebühren für den Kauf von Gold. Außerdem erhalten Nutzer digitalisiertes Gold oder Silber im Wert von EUR5 bis EUR200 wenn sie auf der Plattform mindestens EUR25 in Gold oder Silber investieren.

Über Bitpanda

Bitpanda ist ein ein Wien, Österreich ansässiges Fintech, welches 2014 von Eric Demuth, Paul Klanschek und Christian Trummer gegründet wurde. Die Firma glaubt fest an die innovative Kraft von Kryptowährungen, tokenisierte Assets und die Blockchain-Technologie. Bitpandas Mission ist es, die Barriere für persönliche Finanzen abzubauen und traditionelle Finanzprodukte ins 21. Jahrhundert zu bringen. Heute hat Bitpanda rund 1 Millionen Nutzer und über 100 Teammitglieder. Dank einer PSD2 Zahlungsanbieter-Lizenz, modernste Sicherheit und einem optimierten Benutzererlebnis, wuchs Bitpanda sowohl für Neueinsteiger als auch für Experten zu einer beliebten Handelsplattform heran. Derzeit können Nutzer Bitcoin, Ethereum, Gold und über 20 weitere digitale Assets traden.

Quelle: OTS.at

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories