Startseite News

Bithumb im Fall der umstrittenen Steuerrechnung von 67 Mio. USD zuversichtlich

Von Tim Alper
Bithumb im Fall der umstrittenen Steuerrechnung von 67 Mio. USD zuversichtlich 101
Source: Adobe/iHaMoo

Südkoreas marktführende Krypto-Börse Bithumb könnte ihren 67 Millionen US-Dollar schweren Rechtsstreit gegen die Steuerbehörden des Landes gewinnen.

Laut der Digital Times glauben Analysten, dass Bithumb in seinem Kampf gegen eine Steuerrechnung, die dem Unternehmen im Dezember letzten Jahres zugestellt wurde, die Oberhand hat. Die südkoreanische Steuerbehörde gab damals an, dass Kunden aus Übersee die Plattform steuerfrei genutzt hätten, und berechnete, dass für ihre Transaktionen eine Rechnung über 67 Millionen US-Dollar angefallen sei - zahlbar von Bithumb und nicht von seinen Kunden.

Im Januar dieses Jahres leitete Bithumb eine Klage gegen die Steuerbehörde ein und bezeichnete die Rechnung als "unbegründet".

Und ein halbes Jahr später sieht es so aus, als könnte Bithumb die Rechnung erfolgreich kippen, berichteten die Medien.

Bithumb hat eine Prüfung der Rechtmäßigkeit der beispiellosen Steuervorlage durchgeführt und kam zu dem Schluss, dass sie "angemessene Sicherheit" erhalten habe, dass sie die Gebühren des Steuerzahlers nicht bezahlen müsse.

Dasselbe Medium sagte jedoch, dass die Entscheidung des Gerichts im Fall Bithumb "längst überfällig" sei, da Steuerrechtsfälle in der Regel innerhalb von 90 Tagen gelöst würden.

Ungeachtet dessen scheint sich die Branche darin einig zu sein, dass Bithumb wahrscheinlich nicht zu einer Entscheidung gezwungen wird. Experten wiesen darauf hin, dass über die südkoreanischen Krypto-Steuergesetze noch von der Nationalversammlung abgestimmt werden muss, die derzeit nicht tagt. Vorschläge zur Einführung einer 20%igen Steuer auf Einkünfte aus dem Krypto-Handel über rund 2.100 USD liegen vor, werden aber erst mindestens im Oktober 2021 verkündet.

Ein unbenannter Beamter einer Kryptobörse erklärte, dass die Tatsache, dass der Fiskus anschließend keinem anderen Wechsel mit einem ähnlichen Steuerbescheid zugestellt habe, ein klares Indiz dafür sei, dass Bithumb fast sicher sei, seinen Fall zu gewinnen.

Sie finden de.CryptoNews auch auf Facebook und Twitter.

Folgen Sie uns auf Twitter oder besuchen Sie Telegram

Mehr Stories