Bitcoin SV verliert 5 %, während Bitcoin Minetrix auf 450.000 $ explodiert

Martin Schwarz
| 3 min read

Bitcoin SV

Mittlerweile gibt es bei Kryptowährungen kaum Veränderungen in den letzten 24 Stunden. Der Bitcoin Kurs hat sich gefangen und leicht erholt. Damit notiert BTC wieder über 27.500 $. Für die vergangenen sieben Tage stellt sich hier die Entwicklung mit einem Kursplus von rund 3 % verhalten optimistisch dar. Gänzlich unterschiedlich erfolgt derweil die Performance in dieser Zeiteinheit bei Bitcoin-Forks oder Bitcoin-nahen Projekten.

So verliert Bitcoin SV in den letzten 24 Stunden über 5 % seines Werts. Dennoch sind die Verluste bei einem genaueren Blick nicht dramatisch. Denn auf Wochensicht notiert BSV immer noch rund 20 % im Plus und hat sich damit erneut in der Top 50 gefestigt.

Bitcoin Minetrix, ein neuer Krypto-Presale, baut weiter an Momentum auf. Hier konnte der Vorverkauf mittlerweile fast 500.000 $ einsammeln. Aktuell summiert sich das Raising Capital auf 463.000 $. Das Konzept, das Mining beim Bitcoin erneut zu dezentralisieren, weckt Interesse in der Krypto-Community.

Übergeordnet ist die Ausgangslage somit nicht nur für den Bitcoin bullisch, sondern auch für Bitcoin SV und Bitcoin Minetrix. Werfen wir einen Blick auf die beiden letztgenannten Altcoins im Oktober 2023.

Bitcoin SV  


In den letzten 24 Stunden korrigierte Bitcoin SV um rund 5 %. Dennoch gab es mittlerweile vom Verlaufstief eine deutliche Erholung. In diesem Zeitraum wurde Bitcoin SV zwischen 35,76 und 39,96 $ gehandelt. Der Abschlag vom Allzeithoch bleibt mit 93 % mehr als heftig. Dieses wurde vor zwei Jahren im April 2021 bei 498,75 $ erreicht. Nun konnte sich BSV in den letzten zwei Wochen um rund 22 % erholen, für den vergangenen Monat stehen sogar Wertzuwächse von rund 25 % für Bitcoin SV zu Buche.

Bitcoin SV

Der aktuelle Rücksetzer lässt sich hier technisch begründen, nachdem der RSI in den stark überkauften Zustand rutschte. Das mögliche Kurslevel für eine Trendwende liegt beim langfristigen Support bei rund 36 $. Hier konnte der Kurs auch im Laufe des Handelstages drehen und die Verluste verringern.

KI-gestützte Analysen zeigen weiterhin einen intakten bullischen Trend. Sollte das aktuelle Kursniveau halten, könnte sich die bullische Aufwärtsbewegung fortsetzen.

Bitcoin SV (BSV), kurz für “Bitcoin Satoshi Vision”, ist eine Kryptowährung, die 2018 als Ergebnis einer Hard Fork entstand. BSV zielt darauf ab, die ursprüngliche Vision von Bitcoin-Gründer Satoshi Nakamoto zu bewahren und stärker zu skalieren. Dabei setzt BSV auf Skalierbarkeit, um schnelle Transaktionen mit niedrigen Gebühren zu ermöglichen und gleichzeitig die Blockchain für Unternehmensanwendungen nutzbar zu machen.

Langfristig mangelt es Bitcoin SV möglicherweise an Potenzial aufgrund begrenzter Entwickleraktivität, geringerer Community-Unterstützung und einer (noch) fehlenden Akzeptanz in der Breite. Dies könnte Vertrauen und Akzeptanz unter Investoren beeinträchtigen. 

Bitcoin Minetrix


Derweil könnte der neue Presale von Bitcoin Minetrix deutlich mehr Fantasie und Euphorie wecken. Denn diese Vorzüge sind Presales häufig gemein, wenn ein innovatives Projekt eine Revolution in einem gigantischen Markt anstrebt – der Mining-Industrie.

Im Jahr 2023 präsentiert sich die Mining-Industrie stark zentralisiert, wodurch der Zugang für viele Privatanleger erheblich eingeschränkt ist. Große Mining-Pools und Unternehmen dominieren den Sektor, kontrollieren bedeutende Rechenleistung und erschweren es Einzelnen, profitabel zu minen. Dies riskiert die gewünschte Dezentralisierung von Kryptowährungen.

Ergo konnte Bitcoin Minetrix in etwas über eine Woche fast eine halbe Million $ einsammeln. Die Dynamik nimmt spürbar zu, während die Bekanntheit von Bitcoin Minetrix weiter steigt. Denn Bitcoin Minetrix möchte das Mining vereinfachen und dezentralisieren.

Die Lösung baut auf der transparenten Ethereum-Blockchain auf, sodass ohne große Einstiegskosten in Zukunft eine Teilnahme am Bitcoin-Mining möglich werden könnte. Bitcoin Minetrix setzt ergo ebenfalls auf Cloud-Mining, nur eben dezentralisiert. Einfach die BTCMTX Token staken, Mining Credits verdienen und diese für Hashpower nutzen. Im Anschluss kommen die Belohnungen automatisch auf das Wallet – so einfach soll Bitcoin-Mining werden, wenn es nach dem Team geht.

Damit könnte Bitcoin Minetrix die Ideale von Satoshi Nakamote möglicherweise deutlich besser verwirklichen als dies bei Bitcoin SV aktuell der Fall ist. Denn es geht nicht um den unwahrscheinlichen Ersatz von Bitcoin, sondern um eine Verbesserung. Mit Blick auf die starke Marktdominanz von BTC bei rund 50 % scheint dieser Weg doch deutlich vielversprechender.