Bitcoin Kurs Prognose: Preis, Volumen und Suchinteresse explodieren – was folgt jetzt?

Martin Schwarz
| 2 min read

Bitcoin News

Mit einem Kurssprung von rund 10 % in den letzten 24 Stunden erreichte der Bitcoin nach Daten von Coingecko das Tageshoch bei über 35.000 $ – genauer bei 35.066 $. Leichte Gewinnmitnahmen drückten den Kurs wieder auf rund 34.000 $ – eine gänzlich gewöhnliche Entwicklung. Doch im Stundenchart hält sich der Verkaufsdruck bis dato in Grenzen. Die Chancen stehen gut, dass der Bitcoin oberhalb wichtiger technischer Supportlevel verharrt.

Bitcoin Kurs

Nun entwickelte sich jedoch nicht nur der Bitcoin Preis in den letzten 24 Stunden stark bullisch, sondern auch das Handelsvolumen und Suchinteresse explodierten. Werfen wir einen Blick auf den Status quo bei Bitcoin:

Volumen zieht deutlich an – 215 % Zuwachs in 24 Stunden


Auch das Handelsvolumen ist ein kritischer Indikator. Denn zunächst ist Liquidität wichtig für den Markt. Gehen derartige Kursbewegung wie heute mit einem hohen Volumen vonstatten, deutet dies eine gewisse Nachhaltigkeit hin.

Zuletzt waren Liquidität und Handelsvolumen kritische Themen. Denn im Bärenmarkt verharrten beide auf einem äußerst geringen Niveau. Positiv fällt inzwischen auf, dass das Volumen wieder anzieht. Im Vergleich zum Vortag stieg dieses nach aggregierten Daten von CoinMarketCap um 215 % auf 47 Milliarden US-Dollar.

Suchinteresse explodiert – Bitcoin-Spot-ETF das Hype-Thema


Der jüngste Kurssprung dürfte erneut der Fantasie um einen Bitcoin-Spot-ETF entstammen. Denn das Listing des BlackRock Bitcoin-ETFs bei DTCC – der zuständigen Clearing-Stelle – ist der nächste Meilenstein. BlackRock forciert den Handel und trifft alle notwendigen Vorbereitungen, um direkt bei der Genehmigung der SEC mit dem Bitcoin-Spot-ETF zu starten.

Zugleich zeigen auch Analysedaten von Google Trends eine positive Entwicklung. So offenbart der folgende Chart das zuletzt stärker werdende Interesse an einem Bitcoin ETF weltweit.

Google Trends Bitcoin

Google Trend Analysen bieten Einblicke in das öffentliche Interesse an bestimmten Themen oder Suchbegriffen. Ein steigendes Suchinteresse nach einem Bitcoin-ETF kann auf ein wachsendes Bewusstsein und potenzielles Investitionsinteresse hinweisen. Die Analyse solcher Daten ermöglicht es, die Wellen des öffentlichen Interesses zu erkennen, was wiederum als Indikator für Marktdynamiken und potenzielle Investitionstrends dienen kann.

Ist der Bärenmarkt vorbei?


Die Frage, ob der Bärenmarkt vorüber ist, lässt sich definitiv erst in der Retrospektive beantworten. Marktzyklen sind oft schwer vorherzusagen, klare Bestätigungen für Trendwenden können nur durch die Analyse vergangener Daten und Entwicklungen erlangt werden. Dennoch ist der Handel am Markt eben ein Handel mit Wahrscheinlichkeiten.

Die besseren Gründe sprechen nun dafür, dass der Bärenmarkt zu Ende ist. Der Bitcoin notiert auf dem höchsten Stand seit dem Mai 2022. Damals brach das Terra-Netzwerk zusammen. Der Bärenmarkt traf Kryptos im Anschluss mit voller Wucht. Die Stimmung wird aktuell wieder positiver, wie der steigende Kurs, das anziehende Volumen und das Suchinteresse zeigen. Mit einem Bitcoin-Spot-ETF könnte der nächste Bullenmarkt endlich beginnen.

Bitcoin Alternative: Dieser Presale revolutioniert das Mining


Wer sein Portfolio für den nächsten Bullenmarkt weiter diversifizieren möchte, könnte auch einen Blick auf Bitcoin Minetrix (BTCMTX) werfen. Denn das neue Krypto-Projekt möchte das Mining revolutionieren. Mit einem dezentralen Ansatz soll die Demokratisierung der Mining-Landschaft voranschreiten, um endlich Privatanlegern wieder einen intuitiven und einfachen Zugang zu gewähren.

Dass diese Idee Anklang in der Community findet, zeigt der laufende Presale. In kurzer Zeit flossen schon 2,2 Millionen $ in BTCMTX. Wer jetzt BTCMTX zum günstigen Preis kauft, kann später nicht nur mehr Mining-Credits für das Bitcoin-Mining erhalten, sondern ist auch zum Staking berechtigt. Die aktuelle Rendite beträgt, Stand heute, 270 % für die Early-Bird-Adopters.