· 2 min read

Bitcoin Kurs Prognose: Kurs rutscht unter Support – das droht jetzt!

Das Handelsvolumen ist leicht rückläufig. In den letzten 24 Stunden rutscht BTC weiter ab. Der Bitcoin Kurs fällt zu dieser Stunde sogar unter 28.000 $. Der wichtige Support bei 28.200 $ hielt nicht. Die Korrekturbewegung setzt sich fort, die dem Bitcoin in den letzten Tagen schon mehr als 3.000 $ kostete. Nun nimmt das bearische Sentiment wieder zu. Angst geht im digitalen Währungsmarkt um, während der Fear-and-Greed-Index dennoch im neutralen Bereich verharrt. Doch was droht jetzt? Wie sieht die aktuelle Bitcoin Kurs Prognose aus? 

Bitcoin Kurs heute: BTC fällt auf 28.000 $, Volumen weiter rückläufig

Der Bitcoin Kurs wurde in den letzten 24 Stunden zwischen 27.919 und 28.546 $ gehandelt. Nachdem eine erste Korrekturbewegung unter 28.000 $ direkt gekauft wurde, stabilisierte sich der Bitcoin nur kurzfristig. In den letzten Minuten hat der Bitcoin Kurs ein neues Tagestief markiert. Warnzeichen gibt es so einige. Der Bitcoin dürfte kurzfristig weiter gen Süden tendieren. Die Korrekturbewegung ist noch nicht abgeschlossen. Abermals ging auch das Volumen bei BTC um rund 10 % nach Daten von CoinMarketCap zurück.

Nachdem sowohl die Unterstützungen bei 28.500, bei 28.200 als auch bei 28.000 $ nicht halten konnten, scheinen 27.500 und 27.200 $ die nächsten bearischen Kursziele.

Im wirklich schlimmsten Fall könnte der Bitcoin kurzfristig sogar den Support-Bereich zwischen 24.400 und 25.200 $ testen. Sollte auch die psychologisch wichtige Grenze bei 25.000 $ unterboten werden, hätten wir wohl den Bärenmarkt zurück.

Korrektur im Bull-Run oder nächster Crash im Bärenmarkt? So geht’s weiter

Eine endgültige Entscheidung ist immer noch nicht gefallen. Der Bitcoin Kurs korrigiert, notiert aber in 2023 deutlich fester und ist das beste Asset im annualisierten Vergleich. Die Korrelation zwischen Aktien und Kryptowährungen war in den vergangenen Tagen wieder stark positiv. Aktien fallen aufgrund makroökonomischer Risiken, Kryptowährungen tauchen ebenfalls ab.

Natürlich könnte man den Status quo auch anders beurteilen, so @AurelienOhayon:

Doch ob Bullen oder Bären die Deutungshoheit beim Bitcoin kurzfristig gewinnen, werden wir erst in der Retrospektive beurteilen können. Der April 2023 hält zweifelsfrei erneut ein schwieriges Marktumfeld bereit. 

Bullische Prognose: „Rich Dad Poor Dad“-Autor hodlt BTC – 100.000 $ Kursziel

Ein Richtungsentscheid dürfte bevorstehen. Die Bitcoin Kurs Prognose ist aktuell mit Unsicherheit behaftet. Zwar dippte der Kurs nun unter den Support bei 28.200 $. Nun könnte der Bitcoin auch noch das Unterstützungsniveau bei rund 27.500 $ anlaufen. Doch bei einem Blick auf die starke Erholungsrallye in 2023 stellt sich alles bis dato halb so schlimm dar. Weiterhin dürfte es wichtig sein, wie sich Makroökonomie und Geldpolitik entwickeln.

Der Bestseller-Autor Robert Kiyosaki, der u.a. durch „Rich Dad Poor Dad“ bekannt wurde, bekennt sich in dieser Zeit ausdrücklich und leidenschaftlich zum Bitcoin. Denn in der Vergangenheit dachte er bereits, dass der Bitcoin am Ende sei und wertlos werde. Bei rund 6.000 $ kaufte er Bitcoin, da der Bitcoin für eine massive Beteiligung der Bevölkerung steht, unabhängig von Regierung und Fed. Seiner Meinung nach werde der Bitcoin Kurs 100.000 $ erreichen. Den Tweet beendet der Bestseller-Autor gleichermaßen aussagekräftig als auch einprägsam: „Lang lebe der Bitcoin“.

Bitcoin Alternativen

Auf der Suche nach Bitcoin Alternativen und spekulativen Coins mit 10x Potenzial könnten Anleger einen Blick auf den Beitrag über die besten Kryptowährungen in 2023 werfen, den unser Industry-Talk-Team regelmäßig überarbeitet.