Bitcoin Kurs Prognose: Krypto-Analyst sieht nächsten Bull-Run – das könnte BTC jetzt zum Explodieren bringen

Daniel Robrecht
| 2 min read

Obgleich der digitale Währungsmarkt heute um rund 4 % einbricht und der Bitcoin Kurs ebenfalls um rund 3,5 % korrigiert, sind viele Krypto-Analysten der mittelfristigen Kursentwicklung beim Bitcoin weiterhin positiv gestimmt. @AurelienOhayon aka TAnalyst sieht nun nach einem einjährigen Bärenmarkt den nächsten Bull-Run gekommen. Dieser dürfte aktuell starten, das Halving könnte den Bullenmarkt noch dynamischer gestalten, da in der Bitcoin-Historie rund um das Halving eben deutlich größere Zugewinne entstanden sind.

Deutliche Verluste beim Bitcoin: Schwächster Handelstag in 2023

 Bitcoin

Der Bitcoin Kurs korrigierte in den vergangenen 24 Stunden um über 3 %. In den letzten 24 Stunden wurde der Bitcoin dabei zwischen 21.596 und 22.494 $ gehandelt. Vom Tagestief konnte sich der Bitcoin in den letzten Stunden wieder leicht erholen. Dennoch offenbart ein Blick auf den Tageschart einen massiven Verlust. Bis dato gab es die schwächste Handelsphase in 2023. Die Korrektur weitete sich nach der Pressemitteilung der SEC (Verbot von Staking bei Kraken) am gestrigen Tag aus. Jetzt kommt es insbesondere auf das Unterstützungsniveau bei rund 21.000 $ an. 

Bitcoin Bull-Run: Auf den Bärenmarkt folgen drei Jahre Bullenmarkt

Der Krypto-Analyst führt auf Twitter auch eine in der letzten Zeit häufig erwähnte bemerkenswerte Historie beim Bitcoin an. Denn bis dato gab es auf ein Jahr Bärenmarkt mit negativer Kursentwicklung immer drei Jahre Bull-Run, in denen der Bitcoin annualisiert an Wert gewinnen konnte. Nun sieht der Krypto-Influencer augenscheinlich den Beginn des nächsten historischen Zyklus – der starke Start in das Jahr 2023 mit immer noch Gewinnen von rund 30 % trotz heutiger Korrektur macht Hoffnung, dass zumindest der Anfang glückt, um die Historie zu wiederholen. 

Das Bitcoin-Halving 2024 als Katalysator für noch mehr Gewinne

Im Frühjahr 2024 wird das nächste Bitcoin Halving stattfinden. Beim Bitcoin Halving wird algorithmisch festgelegt, die Höhe der Block Rewards halbiert. Alle 210.000 geschürften Blöcke wird somit die Geschwindigkeit reduziert, in welcher neue Bitcoins in den Umlauf gebracht werden. Dies führt zu einer Verknappung des Angebots. Mit dem Halving soll die Inflation beim Bitcoin reduziert werden. Damit ist eine begrenzte Geldmenge dauerhaft sichergestellt.

Historisch wirkt sich das Bitcoin Halving bullisch auf den Kurs aus, weil das Angebot verknappt wird. Dennoch sollte man berücksichtigen, dass die Auswirkungen mit jedem Halving geringer werden und sich potenziell weitere Bull-Runs vornehmlich aus Bewegungen auf der Nachfrageseite ergeben werden. Dennoch ist das Bitcoin Halving oftmals für Anleger ein bullisches Event. Marktteilnehmer erwarten steigende Kurse, kaufen Bitcoin, erhöhen die Nachfrage und der Preis steigt als eine Art selbsterfüllende Prophezeiung.

Jetzt Bitcoin kaufen?

Kurzfristig ist der Bitcoin Kurs angeschlagen. Am Wochenende oder spätestens in der nächsten Woche dürfte ein Richtungsentscheid anstehen. Stand jetzt lässt sich nach der zunehmenden Regulierung durch die US-Börsenaufsicht nicht sagen, welche News kurzfristig weiteren Verkaufsdruck generieren oder ob sich die Erholung fortsetzt. Zeitnah dürften wir eine Antwort haben, ob es sich wirklich nur um eine Bärenmarktrallye und Bullenfalle handelte oder der explosive Aufschwung beim Bitcoin in 2023 doch mehr als ein kleines Lebenszeichen war. 

Bitcoin Alternativen

Alternativ können sich Anleger auch Bitcoin Alternativen anschauen, beispielsweise im Artikel über die besten Kryptowährungen 2023, den unser Industry-Talk-Team regelmäßig überarbeitet.