Bitcoin Kurs Prognose: BTC zurück über 17.000 $ - pumpt der Bitcoin Kurs jetzt auf 18.000 $ in dieser Woche?

Der breite Markt notiert rund 2 % im Plus. Der Bitcoin bewegt sich im Einklang mit dem Gesamtmarkt und bleibt damit beständig über 17.000 $. Eine erste Konsolidierungsbewegung ist auf diesem Kursniveau ersichtlich, nachdem der Bitcoin Kurs bereits am gestrigen Nachmittag die 17.000 $ überschritten hatte. Nun werden Krypto-Bullen zunehmend bullischer. In den nächsten Tagen möchte man die 18.000 $ erreichen und sich langsam in Richtung der psychologisch wichtigen Grenze von 20.000 $ vorbewegen. Unsere Bitcoin Kurs Prognose:

Während das Momentum beim Bitcoin bullischer wird, trifft dies auf andere Coins umso stärker zu. Die beiden Krypto-Presales von Dash 2 Trade und IMPT.io verfügen über ein gutes Momentum und beabsichtigen, schon bald den ICO zu wagen. Wer hier frühzeitig investiert, könnte kurzfristig marktschlagende Renditen erzielen und auch den Bitcoin outperformen.

Bitcoin Kurs oberhalb der 17.000 $: Dieses Kursniveau ist jetzt wichtig

Der Bitcoin wurde in den vergangenen 24 Stunden zwischen 16.941 und 17.414 $ gehandelt. Der aktuelle Kurs liegt nach Daten von Coingecko bei 17.228 $. Das Handelsvolumen lag erneut bei rund 22,5 Milliarden $. Die Marktkapitalisierung stieg damit auf 332 Milliarden $. Somit notiert der Bitcoin Kurs aktuell noch 74,9 % vom All-Time-High entfernt.

Kurzfristig steht für den Bitcoin eine positive Rendite von 1,5 % am vergangenen Tag zu Buche. Auf Wochensicht konnte der Bitcoin um über 5 % zulegen. Die Monatsverluste belaufen sich dennoch auf 18,4 %.

Bitcoin Kurs 

Im 4-Stunden-Chart bewegt sich der Bitcoin nahe des überkauften Zustands. Die letzte Konsolidierung scheint zunächst abgeschlossen. Bitcoin-Holder richten den Blick auf bullische Kursziele. Entscheidend scheint jetzt das Kursniveau zwischen 17.400 und 17.600 $. Ein erster Test heute führte direkt zu Gewinnmitnahmen. Sollten die Bullen die Widerstandszone überwinden, dürften die 18.000 $ zeitnah fallen.

Antizyklisches Investieren das Mittel der Wahl 

Auch im Dezember 2022 könnten Anleger einen Schritt zurücktreten und das Big Picture für Kryptowährungen betrachten. Denn antizyklisches Investieren könnte sich im digitalen Währungsmarkt, der nach bestimmten Marktzyklen abläuft, besonders anbieten. Erneut zeigt sich die Irrationalität des breiten Markts. Bei 65.000 $ wollte noch jeder Investor BTC akkumulieren, im Bärenmarkt scheint dies wenig attraktiv.

Doch am Konzept hinter dem Bitcoin hat sich nichts geändert, obgleich die EZB und Krypto-Bären dies mitunter öffentlichkeitswirksam beschreien. Wer 2010, 2015, 2018 oder auch 2020 vom Bitcoin überzeugt war, sollte das 2022 auch noch sein. Denn die Adoption zeigt in die richtige Richtung. Mit Geduld und einer gewissen Antizyklik scheinen marktschlagende Renditen möglich.

Russland legalisiert Bitcoin und Kryptowährungen in 2023

Positive News gibt es auch hinsichtlich einer voranschreitenden Krypto-Adoption. El Salvador war der Vorreiter und ist in den letzten Tagen mit durchwachsenen Nachrichten in aller Munde. Zweifelsfrei lief hier nicht alles rund bei der Implementierung von BTC als gesetzliches Zahlungsmittel. Doch als Vorreiter hat man es mitunter eben nicht einfach. Erst neulich brachte das brasilianische Parlament ein neues Krypto-Gesetz durch die Legislative, das nach Unterzeichnung durch den amtierenden Präsidenten für weitgehend Krypto-freundliche Regulierungen sorgen könnte.

Nun gab es heute aus Russland die nächste positive Nachricht. Denn das Bitcoin Magazine berichtete, dass Russland im kommenden Jahr sicher den Bitcoin und Kryptowährungen auf ein legales Fundament stellen wolle. Die Krypto-Adoption wird langfristig einer der Kurstreiber sein, die den Bitcoin-Kurs auf neue All-Time-Highs katapultieren können.

Historisch valide könnte man übrigens auch die Entwicklung in den vergangenen Jahren anführen. Denn nach drei Jahren Bullenmarkt gab es immer ein Kalenderjahr mit einer negativen Performance. Da sich daran 2022 nichts mehr ändern wird, könnten 2023 wieder bessere Zeiten anbrechen, obgleich derartige Indikatoren selbstredend wenig verlässlich funktionieren. Dennoch offenbart die historische Performance deutlich, dass die positive Kursentwicklung beim Bitcoin eben nicht geradlinig, sondern mit hoher Volatilität und auch massiven Korrekturbewegungen verläuft.

Relative Stärke zum Gesamtmarkt: IMPT und D2T mit starkem Momentum 

Der Bitcoin bestimmt mit einer Marktdominanz von aktuell 38,3 % weiterhin, wohin sich der globale Kryptomarkt bewegt. Wer auf neue Coins mit starkem Momentum setzen möchte, könnte auf zwei Presale einen Blick werfen, deren Ende unmittelbar bevorsteht. Hier scheinen kurzfristig überdurchschnittliche Gewinne möglich. Zwar könnte sich der Bitcoin Kurs bis zum Ende des Jahres durchaus auf 20.000 $ erholen. Tendenziell scheint jedoch eine moderate Entwicklung die kurzfristig wahrscheinlichste Wahl.

Dash 2 Trade: Der Dash 2 Trade Presale sammelte über 8,4 Millionen $ ein. Die vorletzte Phase steht kurz vor dem Abschluss. Im finalen Stadium des Vorverkaufs wird eine weitere Preisanhebung erfolgen. Im aktuellen Marktumfeld könnte Dash 2 Trade eine steigende Nachfrage generieren, da Anleger und Trader post FTX auf der Suche nach Lösungen sind, Kryptos fundierter zu analysieren und Risiken auszuschließen. Die ersten CEX-Listings sind mit der LBank und BitMart auch schon bestätigt.

 

IMPT.io: Über 14 Millionen $ wurden im Vorverkauf eingenommen, noch rund eine Woche dauert der Presale. Die letzte Chance für Investoren, den grünen ERC-20-Token für 0,023 $ zu kaufen, bevor eine steigende Nachfrage nach dem IDO am 14. Dezember den Kurs nach oben treiben könnte. LBank und ChangellyPro werden kurz nach dem IDO ebenfalls den IMPT Coin listen und somit für eine hohe Liquidität sorgen.